Gottfried Keller Das Sinngedicht

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Sinngedicht“ von Gottfried Keller

Gottfried Keller (1819-1890) skizzierte den Novellenzyklus "Das Sinngedicht" bereits 1851, veröffentlicht wurde das Werk jedoch erst 1881. Der Titel nimmt Bezug auf ein Epigramm (Sinngedicht) des Barockdichters Friedrich von Logau: "Wie willst du weiße Lilien zu roten Rosen machen? / Küss eine weiße Galathee: sie wird errötend lachen!" Seit der Antike gilt die Göttin Galatea als Verkörperung zugleich der Erregung als auch Eingrenzung des männlichen Begehrens. Entsprechend kreisen die sieben Novellen sowie die ebenfalls als Novelle angelegte Rahmenhandlung um das Thema geglückte oder missglückte Liebe, wobei Keller in der Wahl seiner Handlungsorte und -zeiten bis zu den Befreiungskriegen, den Indianern Nordamerikas und der portugiesischen Herrschaft in Brasilien weit ausgreift. (Quelle:'Flexibler Einband/01.10.2014')

Stöbern in Klassiker

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen