Gottfried Kirchner Terra- X Expeditionen ins Unbekannte. Von Mallorca zum Ayers Rock.

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Terra- X Expeditionen ins Unbekannte. Von Mallorca zum Ayers Rock.“ von Gottfried Kirchner

<I>Bekannte Welt, unbekannte Vergangenheit</I> -- Gottfried Kirchner berichtet in <I>Terra-X. Expeditionen ins Unbekannte</I> zunächst von der Vergangenheit einer uns wohlbekannten Insel: Mallorca. Wir gehen mit den Tempelrittern durch deren bewegte Geschichte, machen Station auf ihren zahlreichen Festungen und Burgen, bis zu ihrem letzten Fluchtpunkt, nahe der Grenze zu Portugal. Historische Fakten werden spannungsreich mit alten Sagen und Anekdoten vermischt, so daß der Leser mit Interesse an dieser Reise teilnimmt.<P> Eine uns fast unbekannte Welt wird in der Weihrauch-Connection enthüllt. Der Astronom und Mathematiker Carsten Niebuhr leitete 1762 eine der ersten Expeditionen in den Jemen. Unter ungeheuren Strapazen bereiste er das unbekannte Land. Am Ende war Niebuhr der einzige von dieser Expedition, der neue Seiten aus der faszinierenden Geschichte des alten Südarabiens aufzublättern im Stande war.<P> Eine überaus spannende Geschichte erwartet den Leser bei der letzten Expedition. Ludwig Leichhardt wollte das Heiligtum der australischen Ureinwohner, den Ayers Rock, erkunden. Den <I>Sitz der Ahnen</I> nennen die Aborigines diesen Felsen inmitten der unbarmherzigen Wüste Australiens. Was Leichhardt und seine Begleiter bei dieser Reise erlebt und durchlebt haben, ist mit dem Wort spannend allein nicht zu beschreiben. Vielleicht war die Unkenntnis vom Leben und von den Gebräuchen der Aborigines ausschlaggebend für den Tod der gesamten Expeditionsmannschaft.<P> Dieses Buch macht deutlich, wie wenig wir über Vergangenes und Unbekanntes wissen. Also schlagen wir es auf. <I>--Bernd Dominiak</I>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen