Gottfried Schatz Urknall, Sternenasche und ein Fragezeichen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Urknall, Sternenasche und ein Fragezeichen“ von Gottfried Schatz

«Vor dem Urknall steht ein Fragezeichen, das sich der Wissenschaft entzieht. Wer in diesem Fragezeichen einen göttlichen Schöpfer sieht, hat das Fragezeichen für sich beantwortet. Mir jedoch genügt das Fragezeichen. Wahrscheinlich könnte ich die Antwort darauf nicht begreifen – und wenn ich es könnte, lehrt mich die Wissenschaft, dass jede Antwort nur eine neue Frage aufwirft. Wissenschaft fordert Bescheidenheit.» GOTTFRIED SCHATZ «Gottfried Schatz erzählt vom Wunder des Daseins als hochkomplexer Materie in einem chemisch urtümlichen lebendigen Universum (…). Wer mehr über die komplexen Zusammenhänge von Natur, Mensch und Materie erfahren möchte, dem sind die flüssig geschriebenen, zwischen Philosophie, Kunst und Naturwissenschaft oszillierenden, atemberaubenden Essays ausdrücklich empfohlen.» INGRID ISERMANN, LITERATURUNDKUNST.NET

Es ist ein kurzes Werk und leider viel zu schnell vorbei. Gerne hätte ich diesem klugen, aufgeklärten Mann noch weiter zugehört.

— Jari
Jari

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gottfried Schatz - Urknall, Sternenasche und ein Fragezeichen

    Urknall, Sternenasche und ein Fragezeichen
    Jari

    Jari

    20. May 2017 um 19:52

    Ein unscheinbares Büchlein, über das ich im Geschäft gestolpert bin. Doch es fühlte sich gut und richtig an, ich war neugierig auf den Inhalt. Also habe ich es kurzerhand mit nach Hause genommen. Je länger desto mehr interessiere ich mich für die Wissenschaft. Nun taste ich mich langsam an entsprechende Literatur heran und dieses Büchlein war ein Glücksgriff. Kurz und knapp gibt Gottfried Schatz hier seine Meinungen und Entdeckungen kund. Dabei beschäftigt er sich mit dem Leben und dem Tod. „Urknall, Sternenasche und ein Fragezeichen“ habe ich ganz kurz nach den gesammelten Werken von Hans Blumenberg gelesen und obwohl beide studierte Menschen sind, könnte der Unterschied nicht grösser sein. Ich hatte erwartet, dass Schatz sich ebenfalls gehoben und gewählt ausdrückt, ähnlich wie Blumenberg. Aber dem war nicht so! Schlicht und einfach erklärt er uns, was es mit der Sternenasche auf sich hat, spricht sich fürs Impfen aus und zeigt auf, woher Alzheimer kommt. In seinen Essays erklärt sich auch, weshalb Schatz, der auch als Professor tätig war, sich eben genau nicht dieser wirklichkeitsfernen Sprache bedient. Denn der Universitätsbetrieb kommt bei Gottfried Schatz nicht gut weg. In seinen Erklärungen fand ich sogar eigene Erfahrungen im schulischen/gymnasialen Betrieb wieder und kann ihm deshalb nur zustimmen. Es ist ein kurzes Werk und leider viel zu schnell vorbei. Gerne hätte ich diesem klugen, aufgeklärten Mann noch weiter zugehört. Bei ihm lesen sich wissenschaftliche Arbeiten wie Märchen. Und ich sass stauend da und liess mir das Universum erklären. Oder stellte sich vor, wie sich Ablagerungen in einem Hirn festsetzen, was mir einen Schauer über den Rücken gejagt hat. Wie in einer Geschichte von Stephen King, nur dass das hier Realität ist und jederzeit passieren könnte.

    Mehr