Gotthold Ephraim Lessing

(1.795)

Lovelybooks Bewertung

  • 2649 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 17 Leser
  • 100 Rezensionen
(294)
(598)
(615)
(221)
(67)

Lebenslauf von Gotthold Ephraim Lessing

Gotthold Ephraim Lessing wurde 1729 als eines von 10 Kindern geboren. Durch eine Stipendium wurde es Lessing ermöglicht eine höhere Schule in Meißen zu besuchen. Er immatrikulierte sich in Leipzig und studierte Theologie und anschließend Medizin. 1770 ging er nach Wolfenbüttel und wurde dort Bibliothekar. 1780 wurde er Mitglied der Hamburger Freimaurerloge, besuchte diese allerdings nie wieder, schätzte sie aber sehr hoch! 1776 heiratete er Eva König, diese starb ein Jahr später mit ihrem Sohn an Kindbettfieber. Lessing starb am 15. Februar 1781 in Braunschweig an Brustwassersucht.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klassiker mit wenig Bezug zu heute

    Emilia Galotti
    mistellor

    mistellor

    17. February 2017 um 01:51 Rezension zu "Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing

    Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing wurde gegen Ende der Aufklärung geschrieben.  Emilia, ein junges Mädchen ist mit dem Grafen Appiani verlobt. Zu ihrem Pech hat der Prinz von Guastalla sich in einem Bild von ihr verliebt und möchte sie unbedingt zu seiner Geliebten machen. Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag wird der Graf Appiani durch eine Intrige des Kammerherrn des Prinzen ermordet und Emilia zum Lustschloss des Prinzen gebracht. Dort finden sie ihre Eltern, sie bittet ihren Vater, dass er sie tötet, da sie nicht ...

    Mehr
    • 3
  • Emilia Galotti

    Emilia Galotti
    Chiaramaus

    Chiaramaus

    31. January 2017 um 09:20 Rezension zu "Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing

    Mit dem 1772 erschienenen und uraufgeführten Drama »Emilia Galotti« schuf Gotthold Ephraim Lessing eines der bedeutendsten Beispiele für die Gattung des bürgerlichen Trauerspiels. Das Stück, das zu den Schlüsselwerken der Aufklärung und Empfindsamkeit gehört sowie als eines der ersten politischen Dramen der deutschen Literatur gilt, übt scharfe Kritik an der Willkürherrschaft des Adels.  Als ich das Trauerspiel zum ersten Mal gelesen habe, konnte ich nicht alles verstehen. Deshalb einfach Versuch 2 - und der war erfolgreich! In ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 1105
  • Ein Klassiker der Weltliteratur, dessen Sprache ich immer noch sehr genieße. Schade, dass die Epoche

    Nathan der Weise
    hausknechthilde

    hausknechthilde

    23. November 2016 um 01:10 Rezension zu "Nathan der Weise" von Gotthold Ephraim Lessing

    Ein Klassiker der Weltliteratur, dessen Sprache ich immer noch sehr genieße. Schade, dass die Epoche vergangen ist.

  • War lustig und komisch

    Die Juden
    Saruna

    Saruna

    01. October 2015 um 14:56 Rezension zu "Die Juden" von Gotthold Ephraim Lessing

    Ich fand die Geschichte gut. Das ganze ist als Theatertext geschrieben, wodurch endlos lange Beschreibungen erspart bleiben. Die gesprochenen Texte sind in altertümlicher Sprache geschrieben, das fand ich, hat dem ganzen das gewisse Etwas gegeben. Die Charaktere wurden so noch ulkiger und schrulliger und ich hab mich sehr amüsiert. Im Gegensatz zu meinen Klassenkameraden habe ich den Schluss allerdings nicht kommen sehen. War trotzdem sehr gelungen!

  • Emilia Galotti

    Emilia Galotti
    Angel10

    Angel10

    23. September 2015 um 13:53 Rezension zu "Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing

    - gut zu lesen, - prangert Willkür des Adels an aber auch bürgrlichen Kleingeist, - Drama der Aufklärung

  • Ein Klassiker

    Die Juden
    Fantasia08

    Fantasia08

    20. September 2015 um 22:50 Rezension zu "Die Juden" von Gotthold Ephraim Lessing

    Wir mussten dieses Buch für die Schule lesen, ich war sehr gespannt darauf. Aber leider ist es sehr schleppend, auch wenn es dazwischen sehr witzig ist. Aber ich weiss natürlich auch das dieses Buch aus einer ganz anderen Epoche stammt als ich, daher darf ich mit dieses Buch auch nicht so hart bewerten. Fazit; Es ist nicht schlecht zwischendurch mal einen Klassiker zu lesen.

  • Ein Klassiker, der gelesen werden muss

    Nathan der Weise
    lisaaafr

    lisaaafr

    06. July 2015 um 17:49 Rezension zu "Nathan der Weise" von Gotthold Ephraim Lessing

    Ich habe in der Schule Nathan der Weise gelesen, da es zum Unterrichtsstoff in der 11. Klasse hinzugehört. Lessing hat hier ein Klassiker herausgebracht, der eigentlich von jedem gelesen werden sollte. Das Thema ist immer hochaktuell. Auch wenn er sich zeitweise ziemlich schwer liest. Ist der Inhalt ok.  Ich musste (durch die Sprache bedingt) immer wieder bestimmte Absätze mehrmals lesen, bis ich verstanden habe, worum es geht und was ausgesagt wird. Auch wenn es mir nicht ganz so gefallen hat, wie das 2. Buch, was wir im 2. ...

    Mehr
  • Nathan der Weise

    Nathan der Weise
    Angel10

    Angel10

    04. July 2015 um 08:04 Rezension zu "Nathan der Weise" von Gotthold Ephraim Lessing

    - immer aktuelles Thema der Ringparabel

  • Rezension zu "Emilia Galotti"

    Emilia Galotti
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    Rezension zu "Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing

    Großartiges Werk aus der Zeit der “Aufklärung”. Die Aussage ist klar ersichtlich! Die Konflikte verständlich! Inhalt: [Inhaltsangabe] Der junge und völlig überforderte Prinz von Guastalla, Hettore Gonzaga, ist davon besessen, die junge Emilia Galotti zu seiner Geliebten zu machen und schreckt zusammen mit seinem skrupellosen Kammerherrn Marchese Marinelli nicht vor Mord und Intrige zurück, um Emilias bevorstehende Hochzeit mit dem Grafen Appiani zu vereiteln. Willkür des durch den Adel ausgeübten Herrschaftsstils, feudale ...

    Mehr
    • 3
  • weitere