Gotthold Ephraim Lessing Werke 1767-1769

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Werke 1767-1769“ von Gotthold Ephraim Lessing

Lessings Hamburger Jahre markieren einen Höhepunkt seines Schaffens. Seine Minna von Barnhelm verän dert die deutsche Literaturlandschaft, die liamburgische Dramaturgie stellt die Literaturkritik auf eine neue Grundlage, die altertumskundliche Schrift Wie die Alten den Tod gebildet erweitert die aufstrebenden antiquarischen Studien um eine brisante religionskritische Perspektive. Bei allem ist Lessing auf der "Jagd" nach einer dem einzelnen Gegenstand zukommenden "Wahrheit" - doch reizt die "Suche" ihn noch mehr als die Festlegungen des Abschlusses. Der vorliegende Band bietet Lessings Schriften der Jahre 1767-1769 in chronologischer Folge. Es gelingt ihm damit, den Zusammenhang von poetischer, ästhetischer und altertumskundlicher Arbeit und die darin deutlich erkennbare Einheitlichkeit der Zielrichtung - wie Herder, Goethe und die Romantik sie im Rückblick gesehen und anerkannt haben - auch in der Anordnung der Texte dieser Zeit sichtbar zu machen.

Stöbern in Klassiker

Anne Elliot

Jane Austen ist doch immer wieder eine "Reise" wert.

el_lorene

Die schönsten Märchen

Eine schöne Märchensammlung die nicht nur Kinder in andere Welten entführt.

Belladonna

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen