Gotthold Ephraim Lessing Werke 1778-1780

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Werke 1778-1780“ von Gotthold Ephraim Lessing

Unter allen Streitgängen Lessings gilt seine Auseinandersetzung mit dem Hamburger Hauptpastor Johann Melchior Goeze nicht nur als der bekannteste, sondern zugleich auch als der wichtigste und am längsten nachwirkende. In diesem Streit kämpfte Lessing letztlich ganz grundsätzlich um Recht und Notwendigkeit eines öffentlich zu führenden Disputs auch über die Wahrheit der christlichen Religion. Ihm ging es dabei um Aufklärung und "Erleuchtung", die er zugleich als ureigene Absicht des Christentums betrachtete - in der Überzeugung, die Wahrheit könne im Streit nur gewinnen. Nach der abrupten Unterbrechung seines Streits durch das über ihn verhängte Publikationsverbot des Herzogs von Braunschweig betrat Lessing seine "alte Kanzel", das Theater: Der vorliegende Band ordnet deshalb den Nathan samt seinen Paralipomena in diesen von Lessing selbst angezeigten Kontext ein und erschließt so neue Perspektiven. Wie im voraufgehenden Band werden die Gegenschriften den Äußerungen Lessings chronologisch zugeordnet.

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen