Grégoire Hervier

 4,4 Sterne bei 94 Bewertungen
Autor von Vintage.

Lebenslauf von Grégoire Hervier

Grégoire Hervier, geboren 1977 in Villeneuve-Saint-Georges, hat eine Schwäche für Rockmusik, Science-Fiction-Filme und Karate. ›Vintage‹, in dem Fakten in eine raffinierte Erzählung hineinverwoben sind, ist sein dritter Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Grégoire Hervier

Cover des Buches Vintage (ISBN: 9783257244502)

Vintage

 (94)
Erschienen am 24.04.2019

Neue Rezensionen zu Grégoire Hervier

Cover des Buches Vintage (ISBN: 9783257244502)Moguls avatar

Rezension zu "Vintage" von Grégoire Hervier

I love guitars, you love guitars, we all love guitars
Mogulvor einem Jahr

Nicht wirklich ein gutes Buch, aber sehr gute Unterhaltung, wenn man sich für Gitarren begeistern kann. Und da ich das kann, hat mir das Buch über die Suche nach den sagenumwobenen Prototypen der Gibson Moderne aus den 1950er Jahren irgendwie gefallen. Obwohl, die Story ist völlig doof und vollgepackt mit Klischees. Aber es geht um Gitarren und ein bisschen um die Geschichte des Blues. Darum war es ok für mich.

Das Büchlein ist zum Glück sehr flüssig geschrieben, bewegt sich aber von der eigentlichen Geschichte her auf dem Niveau eines schlechten Groschenromans - es gibt wohlgemerkt auch gute Groschenhefte, aber das hier ist keiner. 

Fazit: Nur lesen, wenn man ein Gitarristen-Nerd ist oder sich ein wenig für die Geschichte der Gitarrenmusik interessiert. 

#Rezension  #bookstagram  #buchblogger  #bookaddicted  #instabook  #buch  #lesen  #booklover  #bücherwurm  #buchblog  #leseempfehlung  #meinung

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vintage (ISBN: 9783257244502)walli007s avatar

Rezension zu "Vintage" von Grégoire Hervier

Gitarrensolo
walli007vor 2 Jahren

Sein Chef fliegt nicht gerne, deshalb wird sein Aushilfsmitarbeiter Thomas Dupré nach Inverness geschickt, um eine seltene Gitarre auszuliefern. Der Abnehmer Lord Whinsley erweist sich als wahrer Kenner und als er Thomas erlaubt Gitarren aus seiner Sammlung auszuprobieren, schwebt dieser über den Wolken. Doch der Lord hat noch einen Auftrag für Dupré, er soll die seltenste Gitarre der Welt finden, eine Gibson Moderne, von der der Lord behauptet, sie sei ihm gestohlen worden. Ein geringfügiges Problem gibt es dabei, soweit bekannt, soll es von dem Instrument allenfalls Prototypen geben. 


Thomas, der eigentlich ein eher unbekannter Musiker, aber auch Journalist ist, ist von der Geschichte des Lords angefixt und natürlich lockt eine lukrative Belohnung. Er begibt sich also auf eine Spurensuche sowohl nach der Geschichte der Gitarre als auch nach einem möglicherweise tatsächlich noch existierenden Instrument. Er beginnt damit in seiner Heimatstadt Paris bei seinem Chef, der sogar ein paar kleine Hinweise für ihn hat. Bald weist jedoch vieles in die USA, die Heimat der Gibson Gitarrenbauer. Dupré reist zunächst nach Tennessee, um einem Post nachzugehen, den er in einem Internetforum gefunden hat. 


Über die Gibson Moderne aus dem Jahr 1957 lassen sich im weltweiten Netz einige wenige Informationen finden. Aus diesen hat der Autor einen ausgesprochen spannenden Musik-Thriller geformt. Zwar erscheinen einige wenige Szenen etwas over the top, aber insgesamt liest sich diese Spurensuche wie eine packende investigative Reportage mit persönlichem Touch. Dupré entwickelt sich dabei von einem relativ unbedarften Aushilfsverkäufer zu einem cleveren Detektiv, der sein Ziel nie aus den Augen verliert und sich auch nicht so schnell aus der Ruhe bringen lässt. Gerne hätte man einige seiner Beschreibungen der Musikstücke nachgehört, aber da hat der Autor wohl seine Phantasie spielen lassen. So muss man sich selbst die Vorläufer des Metall komponieren, was die Lektüre beinahe noch packender macht. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vintage (ISBN: 9783257244502)Tausendléxis avatar

Rezension zu "Vintage" von Grégoire Hervier

Musik vom feinsten!
Tausendléxivor 3 Jahren

Dem 25 jährigen Ich – Erzähler Thomas Dupré, Gitarrist und Schreiberling, mit wenig lukrativen Einkommen, bietet sich der super Deal. Für eine Million Dollar soll er Beweise liefern, dass die legendärste Gitarre aller Zeiten, die Gibson Moderne, je existiert hat. Diese große Herausforderung reizt Thomas über die Maßen und er nimmt dieses Angebot abenteuerlustig an. Ein gewisser Lord Winsley, ein exklusiver Gitarrenliebhaber mit mysteriösem Touch, ist sein Auftraggeber.

>Und nur keine Bange, lassen Sie sie erzittern. Diese Gitarre ist ein reinrassiger Araber, die kauft man nicht, um nur damit zu traben.< ( Seite 40 )

Thomas reist von Frankreich aus zuerst nach Australien, dann weiter nach Amerika, dort geht er verschieden Spuren nach. Kein leichtes Unterfangen, denn er trifft auf allerlei Musik – Freaks die nicht immer das Beste im Schilde führen. Doch Thomas ist regelrecht angefixt, Beweise für die Existenz der >Modernen< zuliefern und die Million zu kassieren.

Diesen Song den Grégoire Hervier in > Vintage < präsentiert , beinhaltet alles, was einen Hit wohl weislich ausmacht. Intro, Strophen, Bridge und Refrain, so hat er seine Kapitel alle unterteilt. Gemeinsam lassen sie uns den Blues, den Rock und eine Fülle von faszinierenden Tönen und Klängen vergangener Tage, huldvoll unsere Ohren und Musikseelen füllen. Herviers Stil ist charmant und amüsiert auf gar köstliche Weise. Seine Begeisterung zur Musik veranschaulicht er vortrefflich. Und dennoch muss ich hier eine eigene Befindlichkeit einfließen lassen. Auf der Seite 50 sind folgende Zeilen zu finden. <1976 wurde die Explorer neu aufgelegt, und zwei Jahre später entdeckte der Gitarrist von U2 sie für sich.< Der weltbeste Gitarrist The Edge wird namentlich nicht erwähnt! Ich fasse es nicht! Alle möglichen Musiker oder Persönlichkeiten sind benannt wie z.B Eric Clapton, Bill Gibbons, Neil Young, Van Halen, die Rolling Stones u.v.a. Doch nicht The Edge, das schmerzt mich schon. Jedoch möchte ich dieses Buch sehr gerne allen empfehlen, die den Blues in sich tragen und denjenigen deren Interesse, so hoffe ich, geweckt habe.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mythos oder Realität?

Hat die Gibson Moderne wirklich existiert?
Wenn man kein Musik-Fan ist, wird man sehr wahrscheinlich nicht wissen können, worum es sich dabei handelt. Zur Erklärung: Die Gibson Moderne ist eine Gitarre, um die sich viele Legenden ranken.
Jetzt muss Thomas beweisen, dass es diese Gitarre wirklich gegeben hat, denn es geht nicht nur um viel Geld: Die Gibson Moderne wäre die teuerste Gitarre aller Zeiten, und ihre Existenz eine absolute Sensation in der Geschichte des Rock 'n' Roll!
Thomas ist der junge Held von "Vintage", dem neuen Roman des französischen Autors Grégoire Hervier.
Wenn ihr Musik liebt, ist dieses Buch genau das Richtige für euch. Und wenn nicht … dann werdet ihr garantiert nach dem Lesen eine neue Leidenschaft haben!

Zum Inhalt
Einem jungen Gitarristen und Journalisten bietet sich der große Deal und die Story seines Lebens: eine Million, wenn er beweisen kann, dass die Gibson Moderne, die legendärste Gitarre aller Zeiten, tatsächlich existiert hat. Auf seiner Suche begegnet er besessenen Musikliebhabern, leidenschaftlichen Sammlern, zwielichtigen Gestalten und sagenumwobenen Instrumenten. Eine faszinierende Reise quer durch Amerika und die gol­denen Jahre von Blues und Rock. Ob Freak oder Liebhaber, "Vintage" ist eine Geschichte, bei der in jedem eine Saite erklingt.

Leseprobe gefällig?

Zum Autor
Grégoire Hervier, geboren 1977 in Villeneuve-Saint-Georges, hat eine Schwäche für Rockmusik, Science-Fiction-Filme und Karate. "Vintage", in dem wahre Fakten in eine raffinierte Erzählung hineinverwoben sind, ist sein dritter Roman.

Let's Rock 'n' Roll!
Zusammen mit Diogenes verlosen wir 25 Exemplare von "Vintage" unter allen, die sich im Rahmen unserer Leserunde über diesen spannenden Roman austauschen und eine Rezension schreiben möchten. Bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 23.08. und antwortet auf folgende Frage:

Wer von euch ist ein echter Musik-Liebhaber? Spielt ihr vielleicht sogar ein Instrument? Welche besondere Bedeutung hat Musik für euch?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche viel Glück!

Möchtet ihr noch mehr über Grégoire Hervier und seinen rockigen Roman erfahren? Das Special zu "Vintage" bietet nicht nur viel Hintergrundinformation zu der Gibson Moderne, da könnt ihr auch an einem Gewinnspiel teilnehmen und euch den Soundtrack zum Buch anhören, der von Grégoire Hervier persönlich zusammengestellt wurde!

Viel Spaß!

Und alle, die nicht genug von Diogenes haben können, sollten die Leserunde zu "Palast der Finsternis" von Stefan Bachmann, nicht verpassen!

* Bitte beachtet vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
721 BeiträgeVerlosung beendet
liesdochmaleinbuchs avatar
Letzter Beitrag von  liesdochmaleinbuchvor 5 Jahren
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Hier geht es zu meiner Meinung: https://www.lovelybooks.de/autor/Gr%C3%A9goire-Hervier/Vintage-1456437273-w/rezension/1508204877/

Community-Statistik

in 147 Bibliotheken

von 60 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks