Grégoire Reizac , Marion Arbona Papillon

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Papillon“ von Grégoire Reizac

„Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?“, fragte sich der Wissenschaftler Lorenz 1973. Papillon nähert sich zwischen Poesie und Wissenschaft erstmals kindgerecht der berühmten Chaostheorie. Jenseits des naturwissenschaftlichen Einblickes eröffnet dieses Buch dem jungen Leser auch die Welt der philosophischen Fragen.

die Bilder allein sind schon ein Genuss

— KleineKinderundJugendbuchverlage
KleineKinderundJugendbuchverlage

Stöbern in Kinderbücher

Der Wal und das Mädchen

Eine wunderbar einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt in der Familie und unter Freunden sowie Angstüberwindung.

lehmas

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Inhaltlich und künstlerisch sehr anspruchsvoll

    Papillon
    Sporttante

    Sporttante

    05. February 2016 um 10:41

    "Papillon" ist ein Bilderbuch, dass von Grégoire Reizac und Marion Arbona im TintenTrinker Verlag veröffentlicht wurde. Die Autoren greifen in ihrem Buch die von Edward Lorenz gestellte Frage "Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?" auf und versuchen die Chaostheorie kindgerecht umzusetzen. Zum Inhalt: Ein kleiner Schmetterling/ Papillon sitzt auf einem Stein in einer Wüste. In der Nähe liegt ein Samenkorn. Als der Schmetterling davon fliegt, wirbelt er das Samenkorn auf. Dieses fliegt davon und lagert sich irgendwo in der Wüste ab. Einsetzender Regen lässt das Samenkorn und viele andere Samenkörner aufkeimen und verwandelt die Wüste in eine wunderschöne blühende Landschaft. Diese kleine Geschichte wird in dem Bilderbuch Papillon mit künstlerisch gezeichneten Bildern unterlegt.  Große, zum Teil doppelseitige Zeichnungen, unterstreichen die kleinen Textpassagen dabei gekonnt. Die Bilder sind auf das Wesentliche reduziert, so dass die Kinder beim Betrachten der Bilder den Fokus genau auf die bildliche Textumsetzung legen können. Die farbliche Gestaltung der Bilder nimmt im Verlauf der Geschichte zu, bis schließlich eine bunte und wunderschöne Bilderlandschaft entstanden ist. Meine Meinung: Ich habe, so wie ich es bei Bilderbüchern zunächst immer mache, zuerst nur die Bilder betrachtet. Es sind nicht die "üblichen" Bilder, die man in Kinderbüchern so findet. Diese Bilder sind künsterlicher und anspruchsvoller gestaltet. Sie passen hervorragende zu dem anspruchsvollen Ziel die Chaostheorie kindgrecht darzustellen. Der Text zu den Bildern ist klar und verständlich geschrieben. In einfachen Worten wird ein Ereignis erklärt, dass sehr komplex ist. So ist es den Kindern möglich, sich alleine oder im Gespräch mit den Eltern Gedanken über ein wirklich beeindruckendes Phänomen zu machen, bei dem ein kleine Ereignis eine große Veränderung bewirken kann. Dieses ist sicherlich nicht nur auf ein Naturereignis, sondern auf viele andere Situationen des täglichen Lebens umsetzbar. Ich finde, mit diesem Buch gelingt es sehr schön ein nicht gerade einfaches Thema gekonnt aufzugreifen und kindgerecht aufzuarbeiten. Ein sehr anspruchsvolles Buch!

    Mehr