Grace C. Stone

 4.6 Sterne bei 59 Bewertungen

Neue Bücher

American Mafia: Los Angeles Stalked

 (2)
Neu erschienen am 01.10.2018 als E-Book bei .

Elbenlicht: Mächtig (Elbenlicht-Saga 4)

 (1)
Neu erschienen am 14.09.2018 als E-Book bei .

American Mafia: Chicago Desire

 (5)
Neu erschienen am 01.09.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Grace C. Stone

Sortieren:
Buchformat:
American Mafia: New York Taken

American Mafia: New York Taken

 (10)
Erschienen am 01.06.2018
American Mafia: Boston Submission

American Mafia: Boston Submission

 (9)
Erschienen am 01.05.2018
American Mafia: Las Vegas Hunted

American Mafia: Las Vegas Hunted

 (8)
Erschienen am 01.04.2018
American Mafia: Miami Caught

American Mafia: Miami Caught

 (6)
Erschienen am 01.07.2018
American Mafia: Chicago Obsession

American Mafia: Chicago Obsession

 (6)
Erschienen am 01.03.2018
American Mafia: Chicago Desire

American Mafia: Chicago Desire

 (5)
Erschienen am 01.09.2018
Lust Tagebuch: Autoren Date

Lust Tagebuch: Autoren Date

 (3)
Erschienen am 03.08.2018

Neue Rezensionen zu Grace C. Stone

Neu
EulenzaubersBuecherkistes avatar

Rezension zu "Elbenlicht: Mächtig (Elbenlicht-Saga 4)" von Grace C. Stone

Rezension und Leseempfehlung zu „Elbenlicht: Mächtig“ von Grace C. Stone
EulenzaubersBuecherkistevor 11 Tagen

Zum Inhalt: „Seine eisblauen Augen glitzerten kalt, als er das Schwert erhob und den nächsten Gegner, der sich ihm in den Weg stellte, damit niederstreckte. Er war von Kopf bis Fuß mit dem Blut seiner Opfer beschmiert und dennoch schien er nicht müde zu werden. Das Heer, das in die Stadt eingefallen war, kannte keine Gnade. Jeder der sich ihnen in den Weg stellte, wurde getötet, und im Zentrum dieses Chaos stand er. Er sah sich nach seinem nächsten Opfer um und plötzlich blieben seine Augen an mir hängen. Unsere Blicke trafen sich und er kam direkt auf mich zu. Ich stolperte rückwärts, ich musste weg von ihm, weg, von diesem Dämon, der so schön war wie ein Engel. Ich wusste, dass er mich töten würde, wie so viele vor mir und schrie auf.“ Liam soll den Sommer in Midgard verbringen und es gibt nichts, was ihm mehr widerstrebt, als das. Er verabscheut die Menschen, die ihre eigene Welt und alles Leben darauf zerstören. Doch dann trifft er auf Ella und alles verändert sich.

Meine Meinung: Victoria schickt ihren Sohn gegen seinen Willen  nach Midgard, um ihn dem Einfluss von Ares zu entziehen, der eine Armee aufbaut. Zusätzlich beschließt sie, den Sommer in Atlantis zu verbringen, auch um der Anwesenheit von Ares zu entgehen, dem sie immer noch nicht vertraut, und um sich von Finian, dem Magier, den wir aus den vorherigen Teilen schon kennen, unterrichten zu lassen. Währenddessen leidet Ella unter Alpträumen, in denen ein Kriegsheer die Menschheit vernichtet. Doch warum kann einer der Krieger sie plötzlich sehen und mit ihr reden? Als er dann auch noch in der Realität vor ihr steht, wird sie in die Geschehnisse einer Welt hinein gezogen, die sie bisher nur für Fantasiegeschichten hielt. Als Ares und Lucan ihr eröffnen, warum sie diese Träume hat, stellt das ihr bisheriges Leben ganz schön auf den Kopf. Außerdem muss sie feststellen, dass die Männer in dieser für sie neuen Welt einen unwiderstehlichen Charme besitzen. Götter, Magier, Vampire, Lucifer und deren Ausstrahlung machen es für Ella nicht leichter, sich auf ihre Fähigkeiten und Kräfte zu konzentrieren, denn ihr Gefühlsleben fährt Achterbahn. Bewaffnet mit einer ganz besonderen Waffe, stellt sie sich gemeinsam mit ihren Freunden und ihrer Familie gefährlichen Gegnern. Neue, vorher unmöglich erscheinende Bündnisse müssen geschlossen werden, doch ist dieser Wahnsinn noch aufzuhalten? Wieder schafft es Grace C. Stone, den Leser in eine Welt voller magischer Momente, einer Geschichte mit unerwarteten Wendungen und schon bekannten Protagonisten mitzunehmen und zu verzaubern. Ein weiterer Schatz für Eulenzaubers Bücherkiste und meine volle Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen
EulenzaubersBuecherkistes avatar

Rezension zu "American Mafia: Los Angeles Stalked" von Grace C. Stone

Rezension und Leseempfehlung zu „American Mafia: Los Angeles Stalked“ von Grace C. Stone
EulenzaubersBuecherkistevor 11 Tagen

Zum Inhalt: Bereits in meiner Jugend musste ich auf die harte Tour lernen, wie gefährlich es für Männer ist, mit mir zusammen zu sein. Mein Stalker hat nämlich schon sehr blutig bewiesen, was er bereit ist, zu tun, um mich ganz für sich alleine zu haben. Doch nun habe ich endlich einen Mann getroffen, der nicht nur mein Herz für sich gewinnen konnte, sondern der auch noch imstande ist, sich, und vor allem mich, zu beschützen. JP Martell könnte vielleicht der Eine sein, der mich rettet.

Meine Meinung: Auch in diesem Band der American Mafia - Reihe entführt die Autorin den Leser wieder in eine Geschichte, die einen den Atem anhalten lässt. Ava glaubt sich endlich in Sicherheit vor der Bedrohung aus ihrer Jugend. Sie genießt ihr Leben und hat sich einem Mann zugewandt, der ihr Herz höher schlagen lässt. Niemand würde JP Martell zutrauen, einen Hang zu Romantik zu haben, doch der Mafiaboss erobert Avas Herz und zeigt sich von einer ganz anderen Seite. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach abschütteln, und es wird wieder gefährlich … Meine absolute Leseempfehlung für den 7. Band der American Mafia - Reihe, der im gewohnt flüssigen Schreibstil und mit seinen Wendungen wieder voll überzeugen kann. Auch Fans der Elbenlicht - Saga kommen hier auf ihre Kosten!

Kommentieren0
1
Teilen
MoMes avatar

Rezension zu "American Mafia: Los Angeles Stalked" von Grace C. Stone

Wenn die Vergangenheit dich nicht loslässt und dein Glück bedroht
MoMevor 13 Tagen

Ava ist Schauspielerin und erhofft sich mit ihrer Rolle als Victoria den legendären Durchbruch im Filmgeschäft. Auch privat scheint ihr das Glück gewogen zu sein, denn sie steht kurz vor einem Date mit dem Paten von L.A., JP Martell. Er bringt ihr Herz zum Flattern und dies bisher nur per E-Mail. Es hat jedoch einen ernsten Hintergrund, dass Ava JP bisher noch nicht treffen wollte. Nun ist der Zeitpunkt aber gekommen, aber Avas Vergangenheit trübt das aufkeimende Liebesglück. Denn ein besonders blutiger Stalker will Ava nur für sich allein.

Der siebte American Mafia Teil wird dieses Mal von Ava und JP selber erzählt. Wie gewohnt wechselten sich die Protagonisten mit den Kapiteln ab, sodass ich immer nah an beiden dran war. Durch den gut fließenden Schreibstil ließ die Geschichte richtig schön locker leicht lesen.
Ein paar Mal kam auch Avas Stalker zu Wort und heizte die Spannung innerhalb der Geschichte gehörig an.
Ausgesprochen gut gefallen hatte mir, dass der zweite Teil der Elbenlicht-Saga in diesem Band Erwähnung fand. Zwar geht es hier um die Verfilmung eben diesen, aber das geschickte Verknüpfen der beiden Reihen bereitete mir große Lesefreuden. Ich kenne zwar den zweiten Teil der Elbenlicht-Saga nicht, sondern nur den dritten Teil, aber nun habe ich große Lust das nachzuholen.
Insgesamt empfand ich den siebten Teil der American Mafia Reihe etwas beschaulicher, als die anderen Teile. Hier treffen zwei Protagonisten aufeinander, die sich ihrer Gefühle schon relativ bewusst sind. Dennoch schmälerte dies nicht mein Lesevergnügen, denn die erotischen Szenen sind alles andere als geruhsam. Sie sind voller Feuer und wirklich sehr anregend ge- und beschrieben worden. Außerdem war es schön zu lesen, wie die zwei sich noch näherkamen und wie sie mit der Bedrohung von außen umgehen mussten. Generell fand ich die Idee mit dem Gegenspieler sehr gut, denn es dämpfte immer wieder die romantische Stimmung und heizte die Spannung enorm an. Wer ist der mysteriöse Stalker? Was sind seine Beweggründe und wie werden Ava und JP das Problem meistern?
Ein Wiedersehen mit einigen Figuren aus den vorhergehenden Bänden war auch vorhanden. Diese sind aber so in den Kontext der Geschichte eingebettet worden, dass die Vorgänger nicht Bekanntsein müssen. Aber es steigert natürlich die Lesefreude um ein Vielfaches, wenn sie einem geläufig sind. Denn auch diese Figuren haben sich innerhalb ihrer zwischenmenschlichen Beziehungen weiterentwickelt.
Mich erstaunt es immer wieder, wie Grace C. Stone es gelingt auf nur rund 105 Seiten eine so komplexe und mitreißende Story zu erschaffen. Ich liebe diese Geschichten, denn sie sind das ideale Lesehäppchen für anstrengende Tage. Sie können dann zur Entspannung gemütlich in der Badewanne, Sofa oder an jedem anderen Lieblingsort innerhalb kürzester Zeit genossen werden.

Fazit: Eine Kurzgeschichte, die ich wärmstens empfehlen kann. Hier gibt es auf knapp 105 Seiten ein breites Spektrum an Adrenalin peitschender Angst, sinnlichen und romantischen Momenten und jede Menge Action.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks