Graeme Hague Tödliches Puzzle

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(13)
(6)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tödliches Puzzle“ von Graeme Hague

Es beginnt an einem ganz normalen Morgen im Aufzug eines ganz normalen Bürogebäudes, als die Sekretärin Lena Hargreaves einen entsetzlichen Fund macht: Auf dem Boden liegt ein menschlicher Finger. Die Polizei glaubt an einen üblen Scherz, bis ein neuer Fund, wieder in einem Aufzug, zeigt, dass man es nicht mit einem Witzbold zu tun hat, sondern mit einem eiskalten Mörder. Und das war erst der Anfang...

Entweder liegt ein abgetrennter Finger im Fahrstuhl, oder eine abgetrennte Hand, Menschen werden grausam getötet, Wettlauf gegen einen Killer, verdammt guter Autor....

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

Die gute Tochter

Thriller nein, dennoch ein sehr interessantes Familiendrama voller Überraschungen.

MissRichardParker

AchtNacht

Recht spannender Einblick in menschliche Abgründe ... trotzdem fehlte mir manches Mal dieses "Fitzek-Lese-Feeling"

Somaya

Durst

Super

HexeLilli

Death Call - Er bringt den Tod

Hart, Härter, Carter

Irrenmagnet

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tödliches Puzzle

    Tödliches Puzzle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. August 2014 um 15:01

    Es beginnt an einem ganz normalen Morgen im Aufzug eines ganz normalen Bürogebäudes, als die Sekretärin Lena Hargreaves einen entsetzlichen Fund macht: Auf dem Boden liegt ein menschlicher Finger. Die Polizei glaubt an einen üblen Scherz, bis ein neuer Fund, wieder in einem Aufzug, zeigt, dass man es nicht mit einem Witzbold zu tun hat, sondern mit einem eiskalten Mörder. Und das ist erst der Anfang …

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Aurora

    Aurora

    09. October 2012 um 14:44

    Dieses Buch fand ich absolut spannend. Der Mörder hält die komplette Bürogesellschaft in Atem, jeder könnte das nächste Opfer sein, nirgends gibt es einen Hinweis, wer hinter den Taten steckt. Erst zum Schluss wird dies deutlich. Ich hatte zwar schon etwas früher eine Ahnung, die sich tatsächlich auch bewahrheitete, aber das tat dem Ganzen keinen Abbruch. Auch den Schreibstil fand ich super, sodass sich das Buch leicht und flüssig weglesen konnte. Ich kann dieses Buch nur jedem Thrillerfan wärmstens empfehlen. Aber Achtung: nichts für schwache Nerven, da es teilweise doch etwas blutig zur Sache geht!

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Rina1980

    Rina1980

    20. July 2012 um 23:49

    Eine Schnitzeljagd der etwas anderen Art So könnte man dieses Buch durchaus bezeichnen. Teile eines menschlichen Körpers werden in Aufzügen gefunden. Vom Täter keine Spur. Scheinbar hat er es jedoch auf große Geschäftsbüros abgesehen. Panik breitet sich unter Büromitarbeitern aus. Werden sie vielleicht die nächsten sein? Mich konnte dieses Buch von Anfang an fesseln und ich kann es jedem Thrillerfan nur ans Herz legen. Daher bekommt es von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2011 um 22:43

    Entweder liegt ein abgetrennter Finger im Fahrstuhl, oder eine abgetrennte Hand. Menschen werden grausam getötet. Wettlauf gegen einen Killer. Verdammt guter Autor "Graeme Hague".

  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    woingenau300

    woingenau300

    13. February 2011 um 14:07

    Alles begann in einem Bürogebäude. Lena Hargaeves muss Akten holen, dafür den Fahrstuhl benutzen. Plötzlich vermeint sie jemanden zu hören. Sie geht zurück in den Fahrstuhl. Und dort findet sie den menschlichen Finger... Der Fund wird für einen Scherz von Medizinstudenten gehalten, bis ein zweiter Fall die Polizei zum Einschreiten zwingt. Doch die Ermittlungen scheinen aussichtslos. Ich hatte dieses Buch über ein Jahr in meinem Regal liegen. Bei Weltbild in Berlin hatte ich einfach willkürlich das günstigste Nichtmängelexemplar gegriffen. 2,95, regulär 4,95. Das konnte doch nichts gutes sein, oder? Jetzt habe ich das Buch wieder angefangen und verschlungen. Den Schreibstil finde ich einfach perfekt und die Story ist auch nicht ganz ohne. Viel zu lasch sind die Krimis heutzutage, dieser hier hatte endlich mal Pepp. Zwar ist er vom Prinzip her ein klassischer Kriminalroman- Bisschen depressiver, aber skrupelloser Ermittler- Aussichtsloser Fall- Keine Beweise- drohende Kündigung (oder so in der Art)- Wendepunkt, der ALLES ändert- aber dieser Krimi ist einfach anders. Ich weiß nicht warum. Er ist einfach... gut. Und das ist heute leider immer seltener. Das einzige Manko ist, dass das Buch manchmal ein bisschen voraussehbar. WIE voraussehbar kann ich leider nicht sagen, da ich durch den Klappentext des nächsten Buches Opfergabe (Weltbild, 4,95) schon des Rätsels Lösung wusste. Ein anderes Manko ist vielleicht, dass man das Buch nicht mehr so kaufen kann. Nach acht Auflagen wurde der Druck eingestellt. Aber bei Amazon kann man es für inklusive 3,01 inkl. Versandkosten kaufen, bei Ebay gibt es auch noch einige Angebote. Das lohnt sich wirklich! 9-9,5 von 10, bzw. 5 Sterne. Wirklich ein Klasse Buch.

    Mehr
  • Frage zu "Der Professor" von John Katzenbach

    Der Professor
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Endlich erscheint "Der Professor" von John Katzenbach. Mein Problem, den habe ich vor Gier dann wieder in 2-3 Tagen durch und brauche Nachschub. Deswegen meine Buchfrage: Welcher Thriller oder Krimi aus dem Jahr 2010 hat euch beim Lesen vor Spannung die Gänsehaut über die Arme getrieben? Diese Buchfrage ist Teil einer LovelyBooks-Aktion: http://blog.lovelybooks.de/2010/10/21/exklusive-testleserunde-john-katzenbach-der-professor/

    Mehr
    • 132
  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Serenity482

    Serenity482

    04. May 2010 um 18:27

    Ich war zu Anfang etwas skeptisch weil es anfing wie ein üblicher krimi ohne etwas besonderes.
    Aber im laufe des Buches änderte sich das und man konnte nicht mehr aufhören mit lesen.
    Ich habe es dann in einem durchgelesen und war schlussendlich doch sehr begeistert.
    War nur leider zum schluss hin sehr schnell zu ende, vorallem mit offenen ende....
    da muss doch ne fortsetzung gehen ;)

  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. May 2010 um 18:18

    Sehr gute Story, tolle Charaktere, spannend und gute Verflechtung mehrerer Stories.

  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    simonfun

    simonfun

    23. April 2010 um 23:14

    Kriminalgeschichten wiederholen sich zwangsläufig, nur die Verpackung variiert. Diese Verpackung umschliesst die Spannung und die Schleife bezeugt die Qualität dessen. Bei diesem Buch fehlt die Schleife. Es fehlt also das gewisse Etwas. Die Story fängt gut an, ist flüssig geschrieben und schweift ab und zu etwas aus. Wenn nur die fehlende Schleife nicht wäre. Der Autor geht zu wenig (!) auf den Serienkiller ein, was den Leser zwangsläufig auf die in der laufenden Geschichte befindlichen Personen aufmerksam werden lässt. Somit ist der Mörder ziemlich schnell erraten. Jetzt kommt's darauf an, wie der Held den Mörder dingfest macht. Entweder wird die Stadt in Grund und Boden gestampft oder der Killer filigran in Hercule-Manier ertastet. Weit gefehlt und weder noch! Wie auch immer - sehr riskant!

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Psycholady

    Psycholady

    31. December 2009 um 23:24

    Es beginnt an einem ganz normalen Morgen im Aufzug eines ganz normalen Bürogebäudes, als die Sekräterin Lena Hargreaves einen entsetzlichen Fund macht: Auf dem Boden liegt ein menschlicher Finger. Die Polizei glaubt an einen üblen Scherz, bis ein neuer Fund, wieder in einem Aufzug, zeigt, dass man es nicht mit einem Witzbold zu tun hat, sondern mit einem eiskalten Mörder. Das Buch ist etwas undurch sichtlich aber lesenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    trinity315

    trinity315

    18. July 2009 um 12:39

    Dieses Buch zieht einen förmlich in sich. Die Spannung ist von Anfang an da und man kommt einfach nicht dahinter wer hinter all den Morden steckt. Ich habe dieses Buch verschlungen und ich finde es echt schade, dass es schon wieder vorbei ist.

  • Rezension zu "Tödliches Puzzle" von Graeme Hague

    Tödliches Puzzle
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2008 um 14:03

    Was soll ich schreiben. Es war okay, nicht das schlechteste Buch, aber auch nicht das beste Buch.