Der Rosie-Effekt

von Graeme Simsion 
3,7 Sterne bei39 Bewertungen
Der Rosie-Effekt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (24):
Herbstzeits avatar

Gute Fortsetzung des ersten Teils. Sehr angenehme Stimme!

Kritisch (2):
R_Maries avatar

Wo ist die Handlung? Eine typische Fortsetzung einer erfolgreichen romantischen Komödie in Buchform: unnötig!

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Rosie-Effekt"

O Baby! Nach dem Happy-End geht’s erst richtig los: Don Tillman, der unwahrscheinlichste romantische Held, den es je gab, entdeckt die Liebe in der Ehe.Don Tillmans »Projekt Ehefrau« wurde erfolgreich abgeschlossen. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger. Don will natürlich der brillanteste werdende Vater aller Zeiten sein, stürzt sich in die Forschung und entwickelt einen wissenschaftlich exakten Ernährungs-Zeitplan für Rosie. Doch seine ungewöhnlichen Recherchemethoden führen erstmal dazu, dass er verhaftet wird. Was Rosie auf keinen Fall erfahren darf. Also muss Don improvisieren, seinen Freund Gene einspannen und Lydia, die Sozialarbeiterin, davon überzeugen, dass er ein Superdad sein wird. Bei alledem übersieht er fast das Wichtigste: seine Liebe zu Rosie und die Gefahr, sie genau dann zu verlieren, wenn sie ihn am meisten braucht.Don Tillman trifft auf die emotionsgeladene Welt der Schwangeren. Oliver Kube liest mit Sinn für Situationskomik und viel Einfühlungsvermögen Dons pannenreiche Annäherung an die Herausforderungen des Vaterwerdens.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839813669
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Argon
Erscheinungsdatum:30.10.2014
Das aktuelle Buch ist am 30.10.2014 bei FISCHER Krüger erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Ritjas avatar
    Ritjavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kurzweilig, unterhaltsam, aber nicht so witzig wie Teil 1
    Kurzweilig, unterhaltsam, aber nicht so witzig wie Teil 1

    Nicht selten werden die Fortsetzungen einer tollen Geschichte nicht so gut wie der erste Teil. Leider ist dies auch bei Rosie der Fall. Bei Don und Rosie hat man die Bemühungen, um eine gelungene Fortsetzung stark wahrgenommen. Der Charme der ersten Geschichte fehlte etwas. Vieles wirkte konstruiert und wenig realistisch. Es fehlten die witzigen Situationen und Dialoge, die Wirrungen und Missverständnisse zwischen den beiden Hauptcharakteren.    Jetzt leben sie zusammen und erwarten ein Baby. Don verfällt in seine Statistikmanie und liest alles, was er finden kann, um wenigstens theoretisch ein guter Vater bzw. Partner zu sein. Dabei vergisst er das hier und jetzt und verliert immer mehr den Bezug zu Rosie. Aber auch Rosie hat (aus meiner Sicht) in einigen Situationen überreagiert und sollte Don nun  eigentlich besser kennen und einschätzen können.   Es gabe einige Szenen über die man gut lachen und den Kopf schütteln konnte, aber leider wirkte vieles sehr bemüht. Das Ende war recht zäh und unrealistisch. Schade, dass nicht mehr aus der Geschichte herausgeholt wurde.
    Manchmal ist eben eine Geschichte schon nach dem ersten Buch vollständig erzählt.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    BettinaLausens avatar
    BettinaLausenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider kommt das Buch nicht an den ersten Roman heran.
    Solide Fortsetzung vom ersten Roman

    Solide Fortsetzung vom ersten Roman

     

    Don Tillmann – der etwas andere Uni-Professor – wird Vater. Das Buch hätte eigentlich "das Baby-Projekt" heißen müssen. Nachdem seine Frau Rosie ihm diese Neuigkeit eröffnet hat, ist er wie vor den Kopf gestoßen, greift seinen Nachbarn an und rennt zu seinen Freunden quer durch die Stadt. Was soll er mit dieser Information anfangen? Ein Baby-Projekt war nicht geplant gewesen. Nun informiert er sich über Schwangerschaften, Ernährungspläne und Geburten. Mit seinen wissenschaftlichen Kommentaren geht er Rosie auf die Nerven. Als Don sich nun über Kinder informieren will, führen ihn seine Recherchen auf einen Spielplatz, wo er die Kinder beim spielen filmt. Die Polizei kommt und er wird festgenommen. Am selben Tag wird er wieder freigelassen, doch er muss sich einem psychologischen Gutachten unterziehen. Diesen Vorfall verschweigt er Rosie, um ihr unnötigen Stress zu ersparen.

     

    Don Tillmann gerät mit seiner seltsamen, empathielosen Art wieder in diverse Schwierigkeiten. Wenn man von der Figur aus dem ersten Buch fasziniert war, wird man hier nicht enttäuscht. Doch die Handlung lässt etwas zu wünschen übrig. Das Ende ist abzusehen und es passieren Dinge, die dann doch etwas zu weit hergeholt sind. Es ist eine solide Fortsetzung, kommt aber leider – wie bei vielen zweiten Teilen – nicht an den ersten Roman heran.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 3 Jahren
    Der Rosie-Effekt

    Der 2. Teil der Rosie-Reihe von Graeme Simsion.
    Deshalb hier also eine kleine Spoiler-Warnung, falls noch jemand den 1. Teil "Das Rosie-Projekt" noch nicht kennt.
    Denn es wäre ja schade, wenn er sich hier die Spannung nimmt.
    Und natürlich auch für alle, die den 2. Teil noch nicht gelesen bzw gehört haben, denn auch ihnen möchte ich nicht zu viel verraten...

    Das Rosie-Projekt konnte von Don so erfolgreich abgeschlossen werden, daß die beiden mittlerweile verheiratet und nach New York umgezogen sind.
    Don arbeitet weiter als Genetiker und Rosie macht ihr Medizinstudium zu Ende und schreibt nebenbei noch ihre Doktorarbeit.
    Ein etwas unglücklicher Zeitpunkt als sich dann Nachwuchs ankündigt.
    Nun muß Don sich in seiner gewohnt akribischen Art erstmal um den optimalen Ernährungsplan für Rosie kümmrrn, eine größere Wohnung besorgen und Forschungen auf den Spielplätzen von New York anstellen. Das Verhalten klejner Kinder mu§ ja genau ergründet werden. Wie soll ein Ausstralier mut Asperger-Syndrom ahnen, daß man sich in New York als Erwachsener strafbar macht, einen Kindergarten ohne passendes Kind zu betreten....

    Ich war vom 1. Teil total begeistert, den ich auch schon als Hörbuch gehört habe.
    Ich habe mich sehr darauf gefreut, der speziellen, ungewöhnlichen und oft humorvollen Sichtweise von Don wieder lauschen zu dürfen.
    Dies ist hier zwar auch der Fall, aber leider nicht mal bis zur Hälfte.
    Es wurde sogar so schlimm, daß ss mich zum Ende hin kaum noch wirklich interessiert hat, wie es ausgeht.
    Schade, aber was mir im 1. Buch so gut gefallen hat, wie Don sich trotz Schwierigkeiten durch sein Leben laviert hat, hat mich hier teilweise genervt. Denn er hat sich überhaupt nicht mehr logisch verhalten und ist mit dreisten Lügengeschichten davon gekommen.
    Fand ich nicht mehr so richtig realistisch.

    Letzte Spoiler-Warnung☺
    Besonders das 1. Gespräch mit der Sozialarbeiterin Lydia und "Rosie" fand ich mehr als haarsträubend.
    Sowieso das Lydia ihn so gängelt, weil er das falsche Thunfischsteak bestellen wollte, das fand ich schon albern.
    Dann Dons kindische Reaktion, Rosie nichts zu sagen und eine gemeinsame Freundin mitzunehmen, die aber Rosie nicht besonders gut kennt.
    Und sich dann noch so schlecht vorzubereiten, und das von Don, der sonst alles im Vorfeld 200 x durchgeht. Das hat mir alles nicht gefallen und mir den Spaß an dem Buch etwas verleidet.

    Leider konnte der restliche Part es nicht mehr retten, was ich sehr, sehr schade fand. Keine Ahnung, warum bei mir die Stimmung so gekippt ist. Vielleicht ist es Tagesform und wenn ich das Hörbuch in 8 Wochen nochmal höre, gefällt es mir wieder gut?
    Ich gebe dem Buch 3 Sterne, denn es ist nicht so schlimm, wie es sich hier gerade anhört. Es nur nicht so großartig, wie ich es nach dem erstklassigen 1. Teil erwartet habe....

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Thesulus avatar
    Thesuluvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Nicht so gut wie Teil 1 aber trotzdem lustig und schön chaotisch!
    Don und Rosie bekommen ein Baby...

    ..und wie im ersten Teil gibt dies auch ein RIESEN Chaos. 
    Don und Rosie haben sich mittlerweile in den USA eingelebt und kommen gut miteinander aus, bis Rosie Don mit der Schwangerschaft überrascht und dieser nicht weiß wie ihm geschieht. Don unternimmt sämtliche Aktivitäten um sich auf die Geburt und die Vaterschaft vorzubereiten, jedoch sieht Rosie seine Anstrengung nicht. Don versucht daraufhin die Ehe und somit das Babyprojekt zu retten.

    Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, weil ich beim Ersten mehrmals laut lachen musste. Lachen musste ich bei "der Rosie-Effekt" auch, jedoch hat es mich nicht so umgehauen, wie "das Rosie-Projekt". 
    Don Tilman ist immer noch der gleiche, rational denkende Mensch wie in Teil 1. Er kann mit der Situation nicht gut umgehen und versucht sich mit allen Mitteln der Wissenschaft mit dem Baby auseinanderzusetzen. Der emotionale Teil fehlt jedoch Rosie und somit steht ihre Ehe auf dem Spiel. 
    Ich habe mich teilweise wirklich über Rosie geärgert, weil ich mir immer dachte: Don ist nunmal wie er ist und seine Fehler, die im 2. Teil ein riesiges Problem für Rosie sind, waren im 1. Teil genau so da. Jedoch nicht von der existenziellen Bedeutung für Rosie. Das fand ich ziemlich schade, weil ich persönlich grade die Kombination aus Rosie und Don so lustig fand. 

    Also letztendlich fand ich den 2. Teil ganz nett, für meine Verhältnisse etwas zu lang. Mich würde es nicht wundern, wenn bald noch ein 3. Teil kommt, diesen würde ich auch lesen und hoffen, dass er wieder so leicht und nett wird wie der 1. Teil.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Daphne1962s avatar
    Daphne1962vor 3 Jahren
    Don plant die Schwangerschaft


    von Graeme Simsion, gelesen von Oliver Kube

    Don Tillmann und seine Rosie sind von Australien nach New York gezogen.
    Während im 1. Band Don noch intensiv auf der Suche nach seinem passenden Deckel war und mit ihr die originellsten und leckersten Cocktails mischte, bereitet sich Rosie in New York auf ihre Doktorarbeit vor. Unweigerlich folgt auf eine Hochzeit die Schwangerschaft.
     
    Während Rosie sich sehr auf das werdende Baby freut, betrachtet Don die
    Sache emotional. Er geht die Sache sehr rational an und macht Rosie das
    Leben schwer, in dem er sie mit Ernährungsplänen nervt und nicht auf sie
    eingeht, was sie gerne möchte. Unter der ganzen Situation leidet deren
    Beziehung.

    In diesem Band geht es mehr um die Eheprobleme und was andere Paare,
    die mit den beiden befreundet sind so machen. Rosie bleibt hier einfach blass und schwanger. Wenn ich das Buch mit dem Rosie-Projekt vergleiche, dann hat mich die Fortsetzung nicht wirklich überzeugt bzw. eher enttäuscht und gelangweilt. Humorvoll in keinster Weise, aber Geschmack ist ja bekanntlich verschieden. Aber bei diesem Buch war definitiv die Luft raus. Denn hier spielt nur Don die Heldenrolle,

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    black_horses avatar
    black_horsevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Nicht so gut, wie Teil 1, aber insgesamt doch eine gute, humorvolle Fortsetzung.
    Babyalarm

    Auf die Fortsetzung des Rosie-Projekts habe ich schon lange gewartet. Wie würde es wohl weitergehen mit Rosie und Don?

    Wie aus heiterem Himmel bricht er ungeplant über das junge Paar hinein: ein positiver Schwangerschaftstest. Für Don ist das natürlich ein großartiges neues analytisches Betätigungsfeld, das er auch sofort ausgiebig beackert und Rosie mit seinem neuerworbenen Wissen z.B. über Ernährung in der Schwangerschaft zu beglücken.
    An Bord sind auch wieder Dons Freunde Gene (der, weil er sich von seiner Frau getrennt hat bei Don und Rosie einzieht), Dave und Sonja (die selbst auch schwanger ist) und George.

    So eine Schwangerschaft ist ganz schön kompliziert, noch dazu, wenn Frau ein Kind von einem Mann erwartet, der jede Theorie befolgen will. Rosie ist verständlicherweise mächtig genervt und Don zweifelt immer mehr an seinen Vaterqualitäten ...

    Auch dieser zweite Teil ist wieder eine gelungene Mischung aus Humor und Ernst. Denn im Hintergrund zeigt es auch sehr gut, wie schwer es für Menschen mit autistischen Zügen ist, sich mit solch "natürlichen" Themen wie einer Schwangerschaft zu arrangieren.

    Mir hat das Hörbuch gut gefallen, wenn es auch nach meinem Geschmack nicht ganz an den ersten Teil heranreicht. Ich bin gespannt, ob wir die Geschichte von Rosie, Don und Hudson bald weiter verfolgen können.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Buffy2108s avatar
    Buffy2108vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Zum Schmunzeln und nachdenken!
    Gelungene Fortsetzung

    Wie schon bei Teil eins habe ich dem Hörbuch mit Hingabe gelauscht. Don hat mich auch dieses Mal wieder ungewollt zum Schmunzeln gebracht. Seine Entwicklung hat mich begeistert und ich habe so oft mit ihm gelitten. Rosie hat mich in diesem Teil allerdings verrückt gemacht und ich hätte sie zeitweise einfach nur schütteln mögen! Aber die beiden sind einfach ein perfektes Paar - auf ihre Weise. Das Geschehen rund um die Schwangerschaft, Don's Bemühungen und Verstrickungen waren gut inszeniert und glaubhaft beschrieben. Es hat einfach wieder Spaß gemacht an dem Leben der beiden teilzunehmen. Trotz neuem Sprecher bin ich von diesem Hörbuch wieder begeistert und würde mich über eine weitere Fortsetzung freuen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R_Maries avatar
    R_Marievor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wo ist die Handlung? Eine typische Fortsetzung einer erfolgreichen romantischen Komödie in Buchform: unnötig!
    Kommentieren0
    Herbstzeits avatar
    Herbstzeitvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Fortsetzung des ersten Teils. Sehr angenehme Stimme!
    Kommentieren0
    Kathycaughtfires avatar
    Kathycaughtfirevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine gelungene Fortsetzung – die Situationen, in die Don sich bringt, lassen mich einfach immer wieder laut lachen.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks