Graham Grimm Dark Land - Folge 001: Böses Erwachen (Anderswelt)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Land - Folge 001: Böses Erwachen (Anderswelt)“ von Graham Grimm

Der Mörder durfte nicht entkommen! Die Jagd führt durch ein magisches Tor in eine Stadt, die fremd und anders ist. Sie ist mit nichts zu vergleichen, was er je gesehen hat. Hier herrscht ewiges Zwielicht, alles erinnert an vergangene Zeiten, die er selbst nie erlebt hat, es scheint keine Grenzen zu geben. Und unter den Bewohnern sind Wesen, denen er in seiner Welt den Tod geschworen hat! Aber eins nach dem anderen ... Erst einmal sucht er nur ihn, den dämonischen Killer, der ihm sein Leben und Glück zerstört hat. Er muss ihn haben, um jeden Preis - denn er will Rache! Nur deshalb ist und bleibt er hier in diesem dunklen Land ...

Verheißungsvoller Auftakt!

— Jare
Jare
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwischen den Welten!

    Dark Land - Folge 001: Böses Erwachen (Anderswelt)
    Jare

    Jare

    28. November 2016 um 16:22

    Auf der Jagd nach dem Mörder seiner Mutter ist Johnny Conolly durch ein magisches Tor, in eine Welt gezogen worden, die vollkommen anders ist, als die, aus der er kommt. In Twilight City, so der Name der Stadt, leben Menschen und Dämonen scheinbar friedlich nebenher. Um nicht weiter aufzufallen, ändert Johnny seinen Namen in Wynn Blakeston und begibt sich auf die Suche nach dem Dämon, der seine Mutter Sheila ermordet hat. Als er diesen endlich findet und stellen kann, kommt es zu einem Eklat und Wynn wird verhaftet.  "Böses Erwachen" ist der erste Band der neuen John-Sinclair-Spin-off-Serie "Dark Land". Die Handlung schließt unmittelbar an Band 2001 der Sinclair-Serie an, an dessen Ende Johnny Conolly in einer fremden Sphäre verschwunden ist.  Der Roman braucht etwas, um in die Gänge zu kommen. Die ersten Seiten, die den Kampf zwischen Wynn und dem Dämon aus Band 2001 der Sinclair-Serie fortsetzen, sind sehr actionreich, ohne eine echte Handlung zu haben. Der Dämon entkommt und Wynn unternimmt seine ersten Schritte in Twilight City. Auch der Leser braucht etwas Zeit, um sich wie Wynn dort zurechtzufinden.  Etwa ab der Hälfte nimmt "Böses Erwachen" deutlich an Fahrt zu. Zumal auch weitere interessante Figuren eingeführt werden. Gerade der Rote Vampir scheint ein Charakter zu sein, mit dem Wynn noch einige Begegnungen haben wird. Die letzten Seiten sind dann hoch spannend und enden mit einem Cliffhanger, der die Freude auf den nächsten Band anheizt.  Autor Graham Grimm ist mir bisher nicht in Erscheinung getreten, liefert aber gute Arbeit ab. Gerade zum Ende hin kann der Roman die volle Punktzahl erreichen.  Fazit: Nach etwas schleppendem Beginn macht der Auftakt des Sinclair-Spin-offs "Dark Land" richtig viel Spaß. Wenn es so weitergeht, bin ich gerne bereit, regelmäßig nach Twilight City zu kommen. 

    Mehr
    • 2