Graham Masterton Der Ausgestoßene

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ausgestoßene“ von Graham Masterton

»Jane? Bist da das?« Sie begann sich langsam am Fuß des Bettes abzuzeichnen. Das Haar wehte um ihr ausgezehrtes Gesicht in einem nicht spürbaren Wind. Was mich am meisten erschreckte, war ihre Größe. In diesen sich nur schwach abzeichnenden, weißen Gewändern war sie mehr als zwei Meter groß. Ihr Haar berührte fast die Decke und sie blickte aus einem reglosen Gesicht auf mich herunter. Angst durchdrang mich wie ein Schauer des kalten nordatlantischen Regens. »Du bist nicht wirklich. Jane, du bist tot! Du kannst nicht hier sein, du bist tot!“ »John...« Sie seufzte und ihre Stimme klang, als würden die Worte von vier oder fünf Stimmen gleichzeitig gebildet. »John... schlaf mit mir.« Wer noch nie das Vergnügen hatte, einen Roman von Graham Masterton zu lesen, sollte mit diesem Alptraum beginnen, in dem die Toten ruhelos durch Granitehead, einem Fischerdorf an der Küste Neu-Englands, wandeln.

Guter alter Gruselschmöker vom Großmeister Masterton! Gute Charaktere, spannende Story, tolle Atmosphäre. Empfehlenswert.

— BerniGunther
BerniGunther

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Ausgestoßene" von Graham Masterton

    Der Ausgestoßene
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    08. June 2008 um 22:52

    widerlich wie eh und je... herrlich!! ein roman von masterton, genau so, wie ich die geschichten des autors kennen gelernt habe: brutal und rücksichtslos, trotzdem spannend und einfach gut!! grantithead/ein fischerdorf an der küste in neu-england.. die toten scheinen zurückzukommen und mit den hinterbliebenen kontakt aufnehmen zu wollen.. grusel anscheinend führen sie jedoch nichts gutes im sinne.. ein dämon mit einem fast unaussprechlichen namen taucht natürlich auch auf.. es geht mal wieder ziemlich brutal und widerlich zu und her.. aber was soll's.. das ist nun mal graham masterton..

    Mehr