Graham McNeill Das erste Imperium

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das erste Imperium“ von Graham McNeill

Alle Warhammer-Leser kennen das Imperium – doch über die Gründung des uralten gigantischen Kaiserreichs erfuhren sie bislang wenig. »Warhammer – Zeit der Legenden« erzählt diese Geschichte und führt zurück zu den Ursprüngen der erfolgreichen Rollenspielwelt. Der Krieger Sigmar Heldenhammer vereint die ehemals verfeindeten Länder. Doch auch innerhalb des neuen Reichs versammeln sich Feinde, und der Frieden bleibt zerbrechlich. Sigmars große Stunde als rechtmäßiger Herrscher naht, als Chaoshorden aus dem Norden einfallen …

Heroic Fantasy mit viel Pathos über die Frühen Tage des Warhammer Fantasy Universums.

— Originaldibbler

Stöbern in Fantasy

Der Wortschatz

Dieses Debüt von Elias Vorpahl hätte einen Bestsellerstatus verdient!

CallaHeart

Die Bücherwelt-Saga

Das war das Debüt dieser Autorin, welches mich zwar nicht voll überzeugt hat, aber sicher nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein wird.

KuMi

17 - Das vierte Buch der Erinnerung

Überraschende Auflösung am Ende...

An1989

Angelfall - Am Ende der Welt

Okay. Meine Erwartungen waren nur viel höher, da die ersten beiden Bände viel mehr als nur okay waren. Die Protas waren leider klischeehaft.

schokigirl

Bird and Sword

Das Buch war so unglaublich fesselnd, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es hat mich praktisch in seinen Bann gezogen.

Raffaela_Desel

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ich will nicht, dass es endet!!! Der Auftakt der Chroniken von Azuhr ist so großartig, so spannend. Ein Spiegel, der zum Nachdenken anregt.

Fantasie_und_Träumerei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heroic Fantasy mit viel Pathos

    Das erste Imperium

    Originaldibbler

    "Sigmar kämpfte sich weiter vor und tötete mit jedem Schlag einen Dämon. [...] Um ihn herum tobte die Schlacht, und es war herrlich, den Mut zu beobachten, den seine Krieger [...]an den Tag legten." Mit diesem Zitat, das im Prinzip schon alles über das Buch sagt, möchte ich meine Rezension beginnen. Doch worum geht es. Die Ereignisse des ersten Bandes ("Heldenhammer") haben dazu geführt, dass Sigmar zum ersten Imperator der (guten) Menschen ausgerufen wurde. Band zwei beginnt mit seiner formellen Krönung und schildert dann die ersten Konflikte seiner jungen Herrschaft bis hin zum ersten großen Konflikt mit den Herrscharen des Chaos. Fans des Warhammer Fantasy Universums werden diese Geschichte in den Grundzügen kennen und sich wahrscheinlich durch die nie zuvor geschilderten Details gut unterhalten fühlen. Aber auch wenn man wenig Ahnung von Warhammer Fantasy hat, gibt es keine Verständnisprobleme. Das ganze ist Heroic und teilweise auch Military Fantasy und liest sich genretypisch so, wie es dem ei gehenden Zitat entnommen werden kann. Grundsätzlich ist die Geschichte auch gut durchdacht. Die kleinen Konflikte die im Laufe des Buches geschildert werden, tragen alle in der einen oder anderen Form zu finalen Konflikt bei. Das Buch ist sicherlich kein literarisches Meisterwerk aber das erwartet auch niemand von einem Buch zu einem Spiel. Ein durchaus unterhaltsames Buch für Warhammer Fans.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks