Graham Norton

 4.1 Sterne bei 151 Bewertungen
Autor von Ein irischer Dorfpolizist, Ein irischer Dorfpolizist und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Graham Norton

Überzeugt auch im geschriebenen Wort: Graham Norton wurde 1963 in Clondalkin, einem Vorort von Dublin, geboren. Er besuchte die Bandon Grammar School in West Cork und studierte anschließend Englisch und Französisch am University College Cork, brach jedoch vorzeitig ab. Norton zog für kurze Zeit nach San Francisco, kehrte jedoch bald zurück nach Europa und studierte Schauspiel an der Central School of Speech and Drama. In den 1990ern wandte er sich dem Radio zu und moderierte bei BBC. Bald entwickelte und moderierte er äußerst erfolgreich selbst Radio- sowie Fernsehsendungen. Als Comedian und Moderator seiner eigenen "The Graham Norton Show" ist er weltweit bekannt. 2017 veröffentlichte er sein schriftstellerisches Debüt: Den Kriminalroman "Ein irischer Dorfpolizist". Norton lebt in London und Irland.

Neue Bücher

Eine irische Familiengeschichte

 (18)
Neu erschienen am 21.07.2020 als Taschenbuch bei ROWOHLT Taschenbuch.

Eine irische Familiengeschichte

 (34)
Neu erschienen am 29.07.2020 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Graham Norton

Cover des Buches Ein irischer Dorfpolizist (ISBN: 9783499291487)

Ein irischer Dorfpolizist

 (56)
Erschienen am 20.11.2018
Cover des Buches Eine irische Familiengeschichte (ISBN: 9783499276651)

Eine irische Familiengeschichte

 (18)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches Ask Graham (ISBN: 9781843585015)

Ask Graham

 (0)
Erschienen am 01.12.2011
Cover des Buches Ein irischer Dorfpolizist (ISBN: 9783839893890)

Ein irischer Dorfpolizist

 (43)
Erschienen am 22.08.2018
Cover des Buches Eine irische Familiengeschichte (ISBN: 9783839894729)

Eine irische Familiengeschichte

 (34)
Erschienen am 29.07.2020
Cover des Buches Ein irischer Dorfpolizist (ISBN: B074QPBXD1)

Ein irischer Dorfpolizist

 (0)
Erschienen am 18.08.2017
Cover des Buches The Life and Loves of a He Devil (ISBN: 9781444790283)

The Life and Loves of a He Devil

 (0)
Erschienen am 30.07.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Graham Norton

Neu
V

Rezension zu "Eine irische Familiengeschichte" von Graham Norton

War nicht so ganz meins
Vielleserin1957vor 25 Tagen

Elizabeth Keane kehrt zum ersten Mal seit Jahren nach Irland zurück. Ihre Mutter Patricia ist gestorben, Elizabeth muss den Haushalt auflösen. Auch Patricia hatte als junge Frau den Ausbruch versucht, mit einem Verlobten, den keiner je zu Gesicht bekam. Zurückgekehrt war sie ohne Mann, dafür mit einem Säugling im Arm. Wer ihr Vater war, hat Elizabeth nie erfahren. Doch dann findet sie unter den Sachen ihrer Mutter ein Bündel Liebesbriefe. Elizabeth macht sich auf die Suche. Ihr Weg führt zu einer windumtosten Farm am Fuße einer Burgruine über der rauen Keltischen See ...

(Klappentext)

 

Bei diesem Buch bin ich hin- und hergerissen. Auf der einen Seite wurde eine Spannung und Atmosphäre erzeugt,  die schon sehr in die Richtung „düster und brutal“ geht. Auf der anderen Seite geht es um Mutterliebe und Vergangenheitsbewältigung. Die Charaktere sind ihrer Person entsprechend gut ausgearbeitet und beschrieben. Die Handlung bzw. der Handlungsablauf war für mich manchmal etwas überzogen und  unglaubwürdig. Vielleicht hatte ich auch etwas anderes erwartet und wurde deshalb enttäuscht. Ich weiß es nicht. Ich bin auf jeden Fall mit diesem Roman nicht „warm“ geworden. Doch da sollte sich jeder selbst seine Meinung bilden.

 

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Ein irischer Dorfpolizist" von Graham Norton

Cozy Crime + Liebesgeschichte + Dorfroman. Toll gelesen
StefanieFreigerichtvor 5 Monaten

"Ich habe gerade eine Leiche gefunden" ... Er hatte sein Leben lang darauf gewartet, diese Worte aussprechen zu können, und es fühlte sich genau so gut an, wie er es sich schon immer vorgestellt hatte." Sergeant PJ Collins verrichtet seinen Dienst in Duneen im Süden Irlands, wo bislang meist nichts los war, als auf der Burke-Farm Knochen gefunden werden. Sollte es sich um die Leiche von Tommy Burke handeln, der vor vielen Jahren verschwand? PJ ist noch nicht lange im Ort und auf Hilfe angewiesen. Es kommt zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Brid Riordan und Evelyn Ross, die sich früher beide Hoffnungen auf Tommy gemacht hatten. Bereits damals, am Tag seines Verschwindens, hatten sie sich auf dem Marktplatz geprügelt.

Dieses wunderschöne Buch ist mehr Roman denn Krimi, vielleicht noch gerade „Cozy Crime“. Es geht eher um die Gefühle und Beziehungen der Personen als um spannende Verbrechen. PJ selbst ist reichlich dick und wird meistens unterschätzt, besonders auch von dem zur Aufklärung entsendeten Detective Superintendent Linus Dunne. Fantastisch gelesen von Charly Hübner begleitete ich den Polizisten dabei, wie er dem Hunger zu widerstehen versucht, sich in Befragungen zu beweisen trachtet und immer mehr in die Geschichte des Ortes und seiner teils etwas skurillen Bewohner eintaucht. Plötzlich interessieren sich gar gleich zwei Frauen für das 53jährige Mauerblümchen PJ und die Zusammenarbeit mit Dunne wird immer interessanter. Es gibt viel Humor in diesem Roman, in dem jeder im Dorf ziemlich viel über die anderen weiß. Und zum Schluss wird es noch einmal richtig spannend.

Ich habe dieses Hörbuch geliebt, es sollte aber definitiv eher als Roman vermarktet werden denn als Krimi. Wer sich darauf einlässt, bekommt sehr viel liebenswerte Außenseiter in einer ungewöhnlichen Geschichte – dass der geübte Krimileser dabei einiges schon früh erahnt, tut dem Genuss keinen Abbruch, und die Wendung am Schluss überraschte dann auch mich.

5 Sterne. Tolles Verschenkbuch.


Kommentare: 2
5
Teilen

Rezension zu "Eine irische Familiengeschichte" von Graham Norton

Zurück zu den alten Wurzeln
schokoloko29vor 6 Monaten

Elisabeth fährt wieder in ihre alte Heimatstadt nach Irland zurück. Sie ist dort aufgewachsen; aber jetzt lebt sie in New York. Ihre Mutter ist gestorben und sie sichtet das Haus und ihren Nachlass.


Dabei erfährt sie durch Briefe wie ihre Mutter ihren Vater kennenlernt. Sie stellt Nachforschungen an und fährt ins Dorf ihres Vaters. Da stellt sich heraus, dass ihr todgeglaubter Vater in einem Altersheim lebt. Sie besucht ihn und stellt fest, dass er leider dement ist und ihr keine Auskunft über ihre Mutter  geben kann. Im Kontakt mit den Dorfbewohnern erfährt sie einiges über sich und ihre Mutter. Auch, dass sie das Geburtshaus ihres Vaters erbt.


Dann überstürzen sich die Ereignisse. Ihr Sohn, der 17 Jahre alt ist schwängert eine 35 Jahre alte Nachhilfelehrerin. Bei der Geburt ihres Sohnes stirbt die Mutter und Elisabeth und Zach (ihr Sohn) müssen sich dann um den Säugling kümmern.



Eigene Meinung:

Die Entwicklung des Buches ist haarsträubend. Hier geht es um Betrug, Freiheitsentzug, heimliches Verabreichen von Drogen (um die betr. Person ruhig zu stellen), Vortäuschen von Selbstmord. Diese ganze Entwicklung des Buches ist für mich unwahrscheinlich und lachhaft. Soviel Drama empfand ich zu viel des Guten.


Auch als dann die Kindsmutter bei der Geburt starb, hat für mich das Buch die Krone von allem aufgesetzt.


Positiv kann ich vermerken, dass der Autor eine heimelige Atmosphäre aufbauen konnte und er mich an der Stange hielt bis zur letzten Auflösung. Beim nächsten Buch wünsche ich mir weniger Drama und mehr Inhalt.



Kommentare: 1
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Eine irische Familiengeschichte

Familiengeheimnisse an der irischen Küste

Die Familie Keane verbirgt ein großes Geheimnis. Nach dem Tod ihrer Mutter kehrt Elizabeth aus New York in ihren Heimatort in Irland zurück. Auch ihre Mutter hatte damals das kleine Örtchen Buncarragh an der rauen Küste Irlands verlassen, um Monate später mit einem Baby zurückzukehren. Elizabeth hatte nie erfahren, wer ihr Vater war. Wird Elizabeth ergründen können, was das Geheimnis ihrer Mutter war?

Mit "Eine irische Familiengeschichte" von Graham Norton erwartet euch ein bewegendes Hörbuch voller Sehnsucht und Geheimnisse, über die Suche nach Glück und den eigenen Wurzeln. 

Mehr zum Hörbuch
In Irland können sie Geschichten erzählen – und Geheimnisse bewahren

Elizabeth Keane kehrt nach vielen Jahren in die irische Heimat zurück. Ihre Mutter ist gestorben, Elizabeth muss den Haushalt auflösen. Gern kommt sie nicht zurück; die Enge des Örtchens Buncarragh hat sie damals in die Flucht getrieben, nach New York, wo das Glück auch nicht auf sie wartete. Schnell hat der Trübsinn der Heimat sie eingeholt, die Sprachlosigkeit, die über allem hängt. Auch ihre Mutter Patricia hatte als junge Frau den Ausbruch gesucht, mit einem Mann, den keiner je zu Gesicht bekam. Monate später war sie zurückgekehrt. Ohne Bräutigam, wortlos und mit einem Säugling im Arm. Wer ihr Vater war, hat Elizabeth nie erfahren. Doch dann findet sie unter den Hinterlassenschaften ihrer Mutter ein Bündel Briefe, handgeschrieben und bebend vor Worten der Liebe. Elizabeth macht sich auf die Suche …


Gelesen wird das Hörbuch von Charly Hübner. Er steht auf der Bühne, führt Regie und brilliert in Filmen wie Das Leben der Anderen oder Bornholmer Straße. Er wurde für seine Arbeiten u.a. mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet.


Habt ihr Lust auf diese bewegende Familiengeschichte? Dann bewerbt euch bis einschließlich 10.04.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Was verbindet ihr mit Irland?

597 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Cawevor einem Jahr
Es sollte schon längst hier erschienen sein... weiß jetzt auch nicht was ich da gemacht hatte. Nun aber ganz sicher gepostet! https://www.lovelybooks.de/autor/Graham-Norton/Eine-irische-Familiengeschichte-1885941960-w/rezension/2143999731/ Eine unerwartete und andersartige Familiengeschichte, für die ich gerne eine Hörempfehlung ausspreche. Vielen Dank dass ich ein Hörexemplar bekommen habe und dabei sein durfte.
Cover des Buches Ein irischer Dorfpolizist

Vergessene Leichen in Irland

Sergeant PJ Collins hat schon lange seinen polizeilichen Spürsinn verloren, denn im irischen Duneen gibt es schon seit Jahren keine Aufregung, keine Neuigkeiten und erst recht keine Verbrechen! Das ändert sich aber schlagartig als menschliche Überreste in der Umgebung gefunden werden. Plötzlich dreht sich das gesamte Stadtgespräch nur noch um die gefundenen Knochen und alle Augen sind auf PJ gerichtet.

Finde in dieser Hörrunde zu "Ein irischer Dorfpolizist" von Moderator und Entertainer Graham Norton, genial gesprochen von Schauspieler Charly Hübner, heraus ob Sergeant PJ Collins es schafft sein fast vergessenes Ermittlergespür wieder auszugraben und die zerstreuten Puzzlestücke der Vergangenheit zusammen zu setzen, um wieder Ruhe und Ordnung nach Duneen zu bringen. 

Mehr zum Hörbuch
Duneen liegt wirklich am Arsch der Welt, ganz unten im Süden Irlands. Große Dramen finden in dem schmucken, kleinen Ort nicht statt, und trotzdem könnten viele Leute hier ein bisschen glücklicher sein. Sergeant PJ Collins war nicht immer so dick. Brid Riordan hat früher nicht so viel getrunken. Und auch Evelyn Ross glaubte einmal, ihr Leben könnte einen Sinn haben. Dann bricht der Tag an, als auf dem Grund der Burke-Farm Knochen gefunden werden. Menschliche Knochen. Und es ist vorbei mit der Ruhe, für PJ und einige andere in Duneen. Alte Wunden brechen auf, Lügen kommen ans Licht, neue Konflikte entbrennen. Während PJ zum ersten Mal einen richtigen Fall zu lösen versucht, überrascht er viele, die ihn zu kennen glaubten – am meisten sich selbst. 

Mehr zum Autor
Graham Norton ist Großbritanniens bekanntester Talkmaster, mit zahlreichen Preisen und einer internationalen Fangemeinde. Ein irischer Dorfpolizist, sein erster Roman, war ein großer Kritikererfolg und schoss sofort in die britischen Top Ten. Eine Fernsehserie ist in Vorbereitung.

Mehr zum Sprecher
Charly Hübner ist der Ire unter den Norddeutschen, macht Comedy in Ladykracher, steht auf der Bühne, führt Regie und brilliert in Filmen wie Das Leben der Anderen und Bornholmer Straße oder im Krimi Polizeiruf 110.

Gemeinsam mit dem Argon Verlag vergeben wir 25 Hörbuchexemplare von "Ein irischer Dorfpolizist" an alle Hörbuchfans und solche, die es noch werden wollen. Was du dafür tun musst? Bewirb dich bis zum 16.08.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantworte folgende Frage:

Wenn du nach Irland reisen würdest, wohin würde es dich verschlagen? In die lebhaften Pubs der Großstädte oder zu den kleinen vergessenen grünen Landschaften und rauen Küsten? 

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Eroflg! 

* Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Hörrunden und Hörbuchverlosungen

586 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Graham Norton wurde am 04. April 1963 in Clondalkin (Irland) geboren.

Graham Norton im Netz:

Community-Statistik

in 193 Bibliotheken

auf 31 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks