Graham Norton

 4,1 Sterne bei 289 Bewertungen
Autor von Ein irischer Dorfpolizist, Ein irischer Dorfpolizist und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Überzeugt auch im geschriebenen Wort: Graham Norton wurde 1963 in Clondalkin, einem Vorort von Dublin, geboren. Er besuchte die Bandon Grammar School in West Cork und studierte anschließend Englisch und Französisch am University College Cork, brach jedoch vorzeitig ab. Norton zog für kurze Zeit nach San Francisco, kehrte jedoch bald zurück nach Europa und studierte Schauspiel an der Central School of Speech and Drama. In den 1990ern wandte er sich dem Radio zu und moderierte bei BBC. Bald entwickelte und moderierte er äußerst erfolgreich selbst Radio- sowie Fernsehsendungen. Als Comedian und Moderator seiner eigenen "The Graham Norton Show" ist er weltweit bekannt. 2017 veröffentlichte er sein schriftstellerisches Debüt: Den Kriminalroman "Ein irischer Dorfpolizist". Norton lebt in London und Irland.

Neue Bücher

Cover des Buches Ein Ort für immer (ISBN: 9783839821213)

Ein Ort für immer

 (6)
Neu erschienen am 24.04.2024 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Graham Norton

Cover des Buches Ein irischer Dorfpolizist (ISBN: 9783499291487)

Ein irischer Dorfpolizist

 (79)
Erschienen am 20.11.2018
Cover des Buches Eine irische Familiengeschichte (ISBN: 9783499276651)

Eine irische Familiengeschichte

 (32)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches Heimweh (ISBN: 9783499006500)

Heimweh

 (29)
Erschienen am 18.10.2022
Cover des Buches Der Schwimmer (ISBN: 9783463000497)

Der Schwimmer

 (22)
Erschienen am 18.07.2023
Cover des Buches Ein Ort für immer (ISBN: 9783463000480)

Ein Ort für immer

 (15)
Erschienen am 16.04.2024
Cover des Buches Ein irischer Dorfpolizist (ISBN: 9783839897072)

Ein irischer Dorfpolizist

 (46)
Erschienen am 28.07.2021
Cover des Buches Eine irische Familiengeschichte (ISBN: 9783839894729)

Eine irische Familiengeschichte

 (38)
Erschienen am 29.07.2020
Cover des Buches Heimweh (ISBN: 9783839897546)

Heimweh

 (12)
Erschienen am 26.07.2023

Neue Rezensionen zu Graham Norton

Cover des Buches Ein Ort für immer (ISBN: 9783463000480)
buchjunkies avatar

Rezension zu "Ein Ort für immer" von Graham Norton

Familiengeschichte und Krimikomödie
buchjunkievor 10 Tagen

Graham Norton: Ein Ort für immer 


En bisschen Familiengeschichte, ein bisschen Krimi und viele Geheimnisse- das alles gespickt mit einer Prise schwarzem Humor  ergab für mich einen unterhaltsamen und spannenden Roman!

Graham Norton versteht es sehr gut, seine Protagonisten so darzustellen, dass man sie recht gut kennenlernt. 

Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen 😊


Carol hätte nie gedacht, dass sie sich noch einmal ver-liebt. Bis sie dem wesentlich älteren Declan begegnet.

Bereits nach wenigen Monaten zieht sie bei ihm ein. In • der irischen Kleinstadt tuschelt man über das Paar, und auch Declans erwachsene Kinder lehnen Carol ab. Als Declan erkrankt und in ein Pflegeheim umziehen muss, setzen seine Kinder sie einfach vor die Tür und wollen das Haus verkaufen, das für Carol zum Zuhause geworden ist. Und so muss sie mit fast fünfzig Jahren wieder bei ihren Eltern einziehen. Carols Mutter Moira erträgt es nicht, ihr Kind so leiden zu sehen. Kurzerhand kauft sie das Haus für ihre Tochter, nicht ahnend, welch dunkles Geheimnis sich dort verbirgt ...

Cover des Buches Ein Ort für immer (ISBN: 9783463000480)
Buecherwurm1973s avatar

Rezension zu "Ein Ort für immer" von Graham Norton

Familiengeheimnis
Buecherwurm1973vor 13 Tagen

Als Declan bei Carol anfragt, ob sie seiner Tochter Nachhilfe in Englisch geben könne, sagt sie schneller zu, als sie denken kann. Denn eigentlich macht sie das nicht. Langsam nähern sich die beiden Alleinerziehenden an und es wird Liebe daraus. Als Declan an Demenz erkrankt, steckt ihn sein Sohn ins Altenheim und verkauft das Haus. Carol wird obdachlos und landet wieder in ihrem Jugendzimmer. Ihr Vater kauft ihr das Haus. Bei der Renovierung machen einen grausigen Fund. Wie sollen sie dieses gut gehütete Geheimnis nur loswerden?


Dieses Buch war meine Urlaubslektüre während meinem Dublin-Trip. Ich habe mich auf wunderbare Landschaftsbeschreibungen und liebevolle konstruierte Figuren gefreut. Dieser Roman hat nicht diesen herzlichen und liebevollen Unterton wie die vorherigen Geschichten. Die Figuren sind vom Leben gezeichnet, zumindest Declans Familie.  Er will eine andere Seite des irischen Lebens aufzeigen, wenn auch fiktiv. 


Durch den Stilwechsel brauchte ich einen Moment bis ich in die Geschichte fand. Danach habe ich wieder gerne zum Buch gegriffen. Es ist ein etwas ungewohnter Graham-Norton-Roman. 


Cover des Buches Ein Ort für immer (ISBN: 9783463000480)
vielleser18s avatar

Rezension zu "Ein Ort für immer" von Graham Norton

Gute Unterhaltung
vielleser18vor einem Monat

Ich mag die Art wie Graham Norton seine Geschichten erzählt. Ruhig, aber mit ausgesprochen viel Tiefgang und  so einigen Abgründen. Auch seine Figuren haben mich hier wieder überzeugt,. Norton schafft es, dass ihre Probleme, ihre Gefühle und auch Verhaltensweisen lebendig und echt wirken. Es sind Menschen, wie es sie überall gibt. Sie sind irgendwie alltäglich, sie lieben, trauern, hoffen, leben. In ihrem Leben gibt es Höhen und Tiefen, aber manchmal auch ganz normales Leben. Graham Norton schafft es, ihnen Leben einzuhauchen.

Der Roman beginnt ruhig, aber überrascht wieder mit nicht erwarteten Wendungen. Ein Krimi, es gibt ja immerhin auch wieder eine Leiche, aber irgendwie mehr eine Gesellschaftsstudie über menschliche Beziehungen, Abhängigkeiten, Wünschen, Lebensplänen und charakterliche Stärken und Schwächen. Hier  im Mittelpunkt stehen Familien in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen. Eltern und erwachsene Kinder, Eheleute, Patchworkfamilien. Es geht sehr viel um Gefühle und Wünsche, in all ihren Schattierungen. Für mich wunderbar erzählt, so dass ich eintauchen konnte und vor allem mitfühlen konnte. Es ist eine gelungene Mischung aus ernsthaften und hausgemachten Problemen (oder einer Mischung aus beiden), dennoch fehlt es auch nicht an einer guten Prise Humor, die gerade Carols Mutter mit ins Spiel bringt. Diese ist eher eine Nebenfigur, dennoch sie brilliert in meinen Augen durch Tatkraft, Energie und Witz.

Zum Inhalt: Carol, geschieden und Mutter eines erwachsenen Sohnes, verliebt sich noch einmal. Declan ist wesentlich älter. Seine beiden erwachsenen Kinder lehnen Carol ab, auch nach Jahren des Zusammenlebens der beiden. Sie setzen, als ihr Vater erkrankt, ihn in ein Pflegeheim und Carol vor die Tür. Das Haus wollen sie verkaufen. Carols Eltern wollen diese mit dem (heimlichen) Kauf des Hauses überraschen, doch sie ahnen nicht, was das für Folgen hat, denn das Haus birgt ein dunkles Geheimnis. 

Fazit:  Graham Norton hat ein ganz besonderen Stil, alles eher irgendwie unaufgeregt, dennoch sehr tiefgründig und auch mit einigem schwarzem Humor gewürzt, so dass der Roman eine kurzweilige Unterhaltung bietet. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Graham Norton wurde am 04. April 1963 in Clondalkin (Irland) geboren.

Graham Norton im Netz:

Community-Statistik

in 345 Bibliotheken

auf 61 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks