Graham Swift

 3.8 Sterne bei 101 Bewertungen
Autor von Ein Festtag, Letzte Runde und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Graham Swift

Graham Swift, geboren 1949 in London, arbeitete nach dem Studium in Cambridge und York zunächst als Lehrer. Seit seinem Roman >Waterland< gehört er zu den erfolgreichsten Schriftsteller der britischen Gegenwartsliteratur. Sein Roman >Letzte Runde< wurde 1996 mit dem Man Booker-Prize ausgezeichnet. Swift favorisiert unzuverlässige Erzähler und zentrale Themen sind Funktionen der Erinnerung und die Verknüpfung von persönlicher Erinnerung und Weltgeschichte.

Neue Bücher

Da sind wir

 (2)
Neu erschienen am 13.03.2020 als Hardcover bei dtv Verlagsgesellschaft.

Da sind wir

Neu erschienen am 13.03.2020 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Da sind wir

Neu erschienen am 13.03.2020 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Graham Swift

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ein Festtag (ISBN:9783423254106)

Ein Festtag

 (38)
Erschienen am 19.07.2019
Cover des Buches Letzte Runde (ISBN:9783423143806)

Letzte Runde

 (17)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches Das helle Licht des Tages (ISBN:9783423134644)

Das helle Licht des Tages

 (12)
Erschienen am 01.06.2006
Cover des Buches Im Labyrinth der Nacht (ISBN:9783423248266)

Im Labyrinth der Nacht

 (6)
Erschienen am 16.12.2010
Cover des Buches Wasserland (ISBN:9783423140539)

Wasserland

 (2)
Erschienen am 01.12.2011
Cover des Buches Einen Elefanten basteln (ISBN:9783423281843)

Einen Elefanten basteln

 (2)
Erschienen am 18.04.2019
Cover des Buches Da sind wir (ISBN:9783423282208)

Da sind wir

 (2)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches Schwimmen lernen (ISBN:9783423137577)

Schwimmen lernen

 (2)
Erschienen am 01.05.2009

Neue Rezensionen zu Graham Swift

Neu

Rezension zu "Da sind wir" von Graham Swift

Künstlerleben
Clarivor 5 Tagen

In diesem schmalen Roman geht es um drei Varietékünstler, die 1959, geprägt von den Kindheitserinnerungen im Zweiten Weltkrieg, in Brighton/ England zusammenfinden.

 

Jack ist Tanzkünstler und Initiator des Events. Ronnie ist Zauberer und Magier,

und Evie ist seine Assistentin.

Sie pflegen einen Sommer lang mit zunehmendem Erfolg Ihre Auftritte in Brighton.

 

Während Ronnie sich mit Evie verlobt, kann schließlich doch der charmante Frauenheld und Charmeur Jack ihre Liebe gewinnen. Im Alter von 79 Jahren erzählt sie aus der Rückansicht die Geschichte ihres Lebens, in dem Ronnie und Jack ihren festen Platz hatten.

Wie haben sie zusammengefunden?

 

Das erfahren wir, wenn wir uns näher mit ihrer Herkunftsgeschichte befassen.

 

Am interessantesten und eindrucksvollsten sind die Erfahrungen von Ronnie. 

Er kam aus ärmlichsten Verhältnisse in London.

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 musste sich seine verhärmte und unglückliche Mutter von Ronnie trennen, und ihn zu hilfsbereiten Menschen nach Oxfordshire ziehen lassen. Mit Kindertransporten wurden während des Krieges die Kinder in weniger gefährdete entfernte Orte verschickt. Einigen Kindern ging es schlecht, andere trafen es blendend. Ronnie kam zu äußerst liebenswerten Menschen, die ihn wie einen Sohn aufnahmen.

 

Er hatte es sehr gut dort und bekam für sein Leben viel mit. U.a. erlernte er die Zauberkunst von Eric, dem “Ersatzvater“.

Zum Ende des Krieges musste er zurück zu einer Mutter, die ihm als unglückliche, alte Frau begegnete. 

Bald schon traf er Jack und heuerte Evie an, um sich mit seinen Zauberkünsten als Varietékünstler zu verdingen.

 

Was macht die Geschichte so reizvoll?

 

Es sind die vielen Details im Kleinen: die Trennung von seiner Mutter, die er zuerst noch schmerzvoll erlebt, um dann umso glücklicher bei den Ersatzeltern so sein. Dieses Glück beim Einzug in ein komfortables Haus, die duftenden Gardinen, die liebevolle Behandlung und das Zwitschern der Vögel im Morgengrauen sind atmosphärisch so eindringlich, dass man sich ganz zu dieser Idylle hingezogen fühlt. Ein staunender kleiner Junge erfährt das Glück!

 

Die Zauberei und die Magie in den Vorstellungen der drei geraten zu Glanzstücken der Beschreibung. Fiktion und Wirklichkeit liegen nahe beieinander. Der Reiz der Magie liegt darin, dass uns das Geheimnisvolle in der Zauberei erheitert, nachdenklich macht und uns eine schöne, entrückte Welt vorgaukelt, die voller Wunder steckt.

 

Neben dem Showbusiness sind die persönlichen Beziehungen der drei von ernsthafter und zu Herzen gehender Tiefe. Der Wechsel zwischen Magie und dem wirklichen Leben ist äußerst feinfühlig und anrührend beschrieben. Die poetischen Schilderungen lehren uns, dass Magie zuweilen scheinbar wie die Wirklichkeit daherkommt. Graham Swift ist ein wunderbarer Erzähler. Er kann Geschichten erzählen, die wie im Märchen den Leser berühren und in Bann ziehen.

 

Man lese dieses Büchlein und genieße die Fiktion und erfreue sich zugleich am Leben! 


Graham Swift lebt in England und wurde vielfach ausgezeichnet.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mothering Sunday by Graham Swift (2016-02-25)" von Graham Swift

The world turned upside down
TinaGervor 7 Tagen

“Mothering Sunday” - It was Mothering Sunday 1924. A different thing from the nonsense they call Mother’s Day now. And she had no mother, you see.
“Are you an orchid, Jane?” Cook Milly had said, after first looking at her very closely, not long after she arrived, as if to establish precisely what sort of specimen she would have to work with. “Because my mother was an orchid too.” She had made a mistake – to expose, at such a moment, Milly’s poor grasp of language and lack of education. That is, if it was a mistake.
And if you were an orphan, then perhaps you might turn into an orchid, as Cinderella turned into a princess.
 And it was what she would have to do to become a writer. It was about finding a language. And it was about being true to the fact, the one thing only followed from the other, that many things in life – oh so many more than we think – can never be explained at all.

What a feast – what a read! It is coincidence that I’ve read this now and that it expresses how I feel. I do feel like we all try to find words capable to describe what we feel right now. The world turned upside down without notice and leaves it to us to make sense out of it. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Da sind wir" von Graham Swift

Die Kunst der Zauberei
KillaBabenovor 9 Tagen

Ich hatte ein dünnes Buch fürs Wochenende gesucht und mich für Da sind wir entschieden.

Laut Klappentext konnte mein eine art Dreiecksbeziehung in den 50er Jahren erwarten.
Wir lernen zunächst Ronnie den Zauberer und Jack einen Varietékünstler kennen. Jack hat seine eigene Show welche recht erfolgreich ist.
Ronnie hatte zunächst eine kleine Rolle in diesen Shows.

Auf Rat anderer suchte er sich eine Assistentin, den jeder große Zauberer hatte eine Assistentin. Hier kommt Evie ins Spiel.

Bald werden Ronnie und Evie als "Pablo und Eve" eine der Hauptattraktionen. Außerdem verloben sie sich und wollten ein Jahr später, nach Saisonende heiraten.
Man erfährt viel über das Leben eines Zauberers und kleinere Tricks und Geheimnisse. Wie es ist sich als Künstler durchs Leben zu schlagen.

Soweit so gut. Man springt in der Geschichte oft hin und her und wechselt zwischen verschiedenen Personen.
Auch aus Ronnies Kindheit erfährt man viel. Wie es während des Krieges war als Kind von seinen Eltern getrennt und an einen sicheren Ort gebracht zu werden. 

Der Schreibstil hat mir gefallen.
Nur leider fragte ich mich nach der letzten Seite.. UND JETZT?
Die Geschichte schien gerade erst begonnen zu haben und schon ist sie vorbei. 

Oder vielleicht habe ich die tiefere Botschaft nicht verstanden? 

Als Lektüre für zwischendurch kann ich es trotzdem Empfehlen, weil es war ja nicht schlecht.






Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

leselea

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

sar89

Schmiesen

Schnick

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

306 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Graham Swift wurde am 04. Mai 1959 in London (Vereinigtes Königreich) geboren.

Community-Statistik

in 167 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks