Grant Allen Wolverden Tower

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolverden Tower“ von Grant Allen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wolverden Tower" von Grant Allen

    Wolverden Tower
    sabisteb

    sabisteb

    06. July 2012 um 10:29

    Weihnachtliche Gruselgeschichte "Fasted thrice with souls of men. Stands the tower of Wolverden; Fasted thrice with maidens' blood. A thousand years of fire and flood Shall see it stand as erst it stood." Maisie Llewelyn ist zur Weihnachten als Gast nach Wolverden Hall, einem wunderbaren, alten Elisabethanischen Landsitz in Kent eingeladen. Auf dem Grundstück des Anwesens steht auch eine alte Kirche, deren Kirchturm vor kurzem neu aufgebaut wurde. Diese Restauration ist nach der allgemeinen Meinung nicht sonderlich gut gelungen, war jedoch zwingend notwendig. Auf der Weihnachtsfeierlichkeit lernt Maisie zwei junge Mädchen namens Yolande und Hedda kennen, mit denen sie gleich innige Freundschaft schließt. Seltsamerweise scheint keiner der anderen Gäste die beiden Mädchen zu kennen. Nach dem Fest wollen die drei Mädchen noch einmal die Kirche besuchen und den Kirchturm besteigen, denn Maisi ist von königlichem Blut und der Turm braucht einen neuen Schutzgeist. „Der Turm von Wolverden“ erschien 1896 als eine von zwölf Kurzgeschichten in „Twelve Tales: With a Headpiece, a Tailpiece, and an Intermezzo –„ (Enthalten sind -I. The Reverend John Creedy.--II. Frasine's first communion.--III. The child of the phalanstery.--IV. The abbé's repentance.--V. Wolverden tower.--VI. Janets Nemesis.--Intermezzo: Langalula.--VII. The curate of Churnside.--VIII. Cecca's lover.--IX. The backslider.--X. John Cann's treasure.--XI. Ivan Greet's masterpiece.--XII. The churchwarden's brother). Mir ist schleierhaft, warum diese Kurzgeschichte als einzelnes Buch angeboten wird, möglicherweise, weil sie die beste oder bekannteste der zwölf Geschichten ist. Es handelt sich um eine klassische Gruselgeschichte mit den bekannten Zutaten wie königliches Blut, Geister, Menschenopfer, Mystik, gruselige alte Frauen und natürlich auch ein wenig Romantik in Form eines schönen Studenten. Nettes kleines weihnachtliches Gruselgeschichtchen mit dichter Atmosphäre. Diese mittlerweile gemeinfreie Geschichte kann auf diversen gemeinnützigen Seiten, wie dem australischen Gutenbergprojekt, kostenlos heruntergeladen werden. http://gutenberg.net.au/ebooks06/0602451h.html

    Mehr