Grasl

 5 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorin von Die Engel des Todes, Der Krieg der Cherubim und weiteren Büchern.
Grasl

Lebenslauf von Grasl

Monika Grasl wurde in Wien geboren. Nach wie vor lebt sie in der Stadt, die bekannt ist für Musik, Kunst, Literatur und Sachertorte. Ob es somit vorbestimmt war, dass Ihr Weg irgendwann in die Richtung der Schriftstellerin gehen würde? Beiweitem nicht. Natürlich hatte sie immer gerne gelesen. Als Kind waren es die typischen Grimm-Märchen. Je älter sie wurde, desto mehr änderte sich Ihr Buchgeschmack. Während der Ausbildung zur Uhrmacherin war für eine kurze Zeit das Thema Manga gegeben. Es brachte sie dazu die eine oder andere Zeichnung anzufertigen. Aber auch das war noch nicht der Moment indem sie dazu überging selbst etwas zu schreiben. Der Gedanke kam Ihr erst viel später. Nämlich unmittelbar nach Ihrer weiteren Ausbildung zur Konstrukteurin. Da fand sie den Einstieg in die Fantasy. Die Bücher stapelten sich bald und darunter auch eines, dass nur die wenigsten wirklich kennen, "Die Kettenwelt-Chroniken" von Alan Campbell. Engel, Dämonen und dergleichen mehr tummelten sich in drei Bändern und zogen sie in den Bann. Es brachte sie dazu die ersten Versuche zu wagen, die noch unveröffentlicht in der Schublade liegen, aber den Grundstein legten. Dann kam das Jahr 2013 und mit ihm der Schritt sich an ein Thema zu wagen, dass für so manche befremdlich wirken mochte. Wie kann man Dämonen in einem völlig neuen Licht darstellen? Abseits von der Einteilung Gut und Böse. Wer definiert die Frage nach Gut und Böse überhaupt? Eine vorgegebene Richtlinie oder ist in Wahrheit doch nur alles eine graue Maße in dem sich die einen mehr und die anderen weniger gut oder böse in den Vordergrund spielen? Mit dieser Überlegung begann die Arbeit an "Die Engel des Todes". Es war aber nicht dieses Buch, dass die Frage wirklich in diesem Sinne aufgriff. Dies gelang erst mit "Die Herrschaft der Dämonenfürsten". Die Leser zeigten sich von der unkonventionellen herangehensweise und dem sarkastischem Tonfall, der sich durch das Buch zieht begeistert. So sehr, dass der Ruf nach einer Fortsetzung laut wurde. Was demnach als Einzelband angefangen hatte ändete schließlich mit sieben Büchern. In der Hinsicht wagte der Kleinverlag Fantastic Shades einen großen Schritt, immerhin konnte keiner sagen, ob die Handlung nicht zu unkonventionell war. Leider muss man hinzufügen, dass der Verlag im Februar 2016 seine Pforten aus persönlichen Gründen geschlossen hat. Ein bedauerlicher Umstand, der die Autorin dennoch nicht davon abhielt den Dämonenfürsten eine neue Heimat zu suchen. Der Erfolg gab Ihr in jedem Fall recht. Man darf gespannt sein, wie es mit der Reihe weitergeht. So oder so wird weiterhin an diversen Einzelbändern, neuen Reihen und Kurzgeschichten geschrieben, um die Leser auch in Zukunft unterhalten zu können und auch das eine oder andere Mal dazu zu zwingen festgelegte Grundsätze über den Haufen zu werfen und sich auf etwas ganz neues einzulassen. Der diabolische Kater wird Ihr weiterhin während diverser Schlachten vor dem Bildschirm herumspazieren und sie daran erinnern, dass es neben dem Schreiben auch noch etwas anderes gibt: Familie und Freunde, die hinter einem stehen und sich über jede Buchveröffentlichung mit der Autorin freuen. Ganz so als wäre es die erste.

Alle Bücher von Grasl

Die Engel des Todes

Die Engel des Todes

 (7)
Erschienen am 20.10.2014
Der Krieg der Cherubim

Der Krieg der Cherubim

 (2)
Erschienen am 10.12.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Grasl

Neu
Boockaholic_Anes avatar

Rezension zu "Die Engel des Todes" von Grasl

Die Engel des Todes
Boockaholic_Anevor 5 Monaten

Klappentext:

Die Studentin Evy Munro leidet an Lungenkrebs. Doch das ist nicht ihr einziges Problem, denn ihr verhasster Nachbar Vincent stellt sich plötzlich als ihr persönlicher Engel des Todes vor, der ihr dabei helfen soll, mit ihrem Leben abzuschließen.
Obwohl Vincent nichts Genaues von seinem Vorgesetzten Azrael erfährt, ahnt er schnell, dass hinter diesem Auftrag noch viel mehr steckt. Als Dämonenboten auftauchen und Jagd auf Evy machen, wird ihm klar, dass der Dämonenfürst Dantalion Krieg in die Welt bringen will. Dafür muss er Evys Seele vernichten, die laut einer Prophezeiung verhindern könnte, dass die Kreaturen der Hölle die Erde betreten. Doch auch Azrael braucht ihre Seele.
Muss sie aber wirklich geopfert werden, um die Menschheit vor dem drohenden Krieg zu bewahren? Gibt es keine andere Möglichkeit, Dantalion am Ausbruch zu hindern?

Meine Rezension:

Die Studentin Evy erfährt in ihren jungen Jahren das sie Lungenkrebs hat und dadurch sie nicht mehr lange zu leben hat. Vincent wurde dazu berufen von Azrael ihm die Seele von Evy zu bringen. Doch noch jemand möchte Evys Seele besitzen.
Was wird passieren, wenn Dantalion, Evys Seele bekommt?
Warum hat Evy die macht alles zu verändern?
Und warum fällt es Vincent nicht leicht der Engel des Todes für Evy zu sein?

Kaum hatte ich den ersten Satz gelesen, war ich von ihm gefangen genommen. Es ist mystisch dunkel und geht zumindest mir unter die Haut. Schon als ich las das Evy in Jungen Jahren an Krebs sterben soll, traten mir die Tränen in den Augen und ich fühlte mich an eine persönliche Situation zurückversetzt, dafür möchte ich Monika Grasl danken, weil es immer schön ist an geliebte Menschen erinnert zu werden. Schön wie sie auch die gefallenen Engel wie Azreal mal anders zum Vorschein gebracht hatte als der übliche Engelsbereich. Was mir auch persönlich gefiel waren die kleinen Bildchen,die hier und da im Buch versteckt sind, das regte die Fantasy zusätzlich an.

Für mich ein super Buch, das es verdient hat bekannt zu werden. Somit von mir 5 Sterne von 5 Sternen.

Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und keine Einnahmequelle

Kommentieren0
2
Teilen
AmberStClairs avatar

Rezension zu "Die Engel des Todes" von Grasl

Der Engel des Todes
AmberStClairvor 4 Jahren

Klappentext:

Evy leidet an Lungenkrebs, doch das ist nicht ihr einziges Problem. Ihr Nachbar Vincent stellt sich als ihr persönlicher ‚Engel des Todes‘ heraus. Ungewollt wird Evy zu einer Schlüsselperson, denn der Dämonenfürst Dantalion will ihren Körper nutzen, um aus seinem Jahrtausende alten Verließ auszubrechen. Das jedoch versucht Vincent mit aller Macht zu verhindern. Denn auch sein Vorgesetzter Azrael braucht Evy.
Welche Seite profitiert letztendlich von Evys Tod?


Meine Meinung:

Evy wird plötzlich Krank. Sie leidet an Lungenkrebs obwohl sie in ihrem Leben noch nie geraucht hat. Nur sehr schwer kann sie sich damit abfinden. Ihr Nachbar Vincent ist ihr Engel des Todes der sie darauf vorbereiten muß. Ob es ihm gelingt?

Ein super gut geschriebenes Buch. Einmal geht es hier nicht um eine große Liebe, sondern um Dämonen die macht über die Welt haben wollen und um Engel die es verhindern sollen. Eine fantastische Geschichte die hier geschrieben worden ist. Sie ist spannend und interessant zu lesen. Seltsamer Weise sind nicht nur die Engel sympathisch, auch der Dämon Azarael kommt als netter Mann herüber.

Noch anbei bemerkt das ist die Vorgeschichte zu ‚Die Herrschaft der Dämonenfürsten‘, die den Beginn des Krieges erzählt.

Das Buch läßt sich flüssig und sehr gut lesen. Ich kann es empfehlen für alle die Engel und Dämonen lieben!

Danke das ich das Buch lesen durfte!

Kommentare: 2
6
Teilen
Nefertari35s avatar

Rezension zu "Die Engel des Todes" von Grasl

Die Engel des Todes von Monika Grasl
Nefertari35vor 4 Jahren

Kurze Inhaltsangabe:
Die Vorgeschichte zu ‚Die Herrschaft der Dämonenfürsten‘, die den Beginn des Krieges erzählt. Evy leidet an Lungenkrebs, doch das ist nicht ihr einziges Problem. Ihr Nachbar Vincent stellt sich als ihr persönlicher ‚Engel des Todes‘ heraus. Ungewollt wird Evy zu einer Schlüsselperson, denn der Dämonenfürst Dantalion will ihren Körper nutzen, um aus seinem Jahrtausende alten Verließ auszubrechen. Das jedoch versucht Vincent mit aller Macht zu verhindern. Denn auch sein Vorgesetzter Azrael braucht Evy. Welche Seite profitiert letztendlich von Evys Tod?
(Quelle: Klappentext "Engel des Todes" von Monika Grasl, Fantastic-Shades Verlag)
Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges:
Die Geschichte beginnt recht ruhig, aber das Tempo steigt von Seite zu Seite und wird immer rasanter und atemberaubender. Hier geht es nicht um Gefühle oder die große Liebe, nein hier geht es darum, das Dämonen die Weltherrschaft an sich reißen wollen und die Engel wollen dies verhindern - auf Kosten der Menschheit. Monika Grasl beschreibt die Dämonen und Engel, als würde sie diese persönlich kennen, denn sie sind ganz anders, als man sie sich vorstellt. Aber gerade diese Andersartigkeit ist genial und verspricht großes Lesevergnügen. Es gibt zwei Erzählstränge, die sehr gut strukturiert sind und am Ende zu einem zusammenfinden.
Die Protagonisten sind gut dargestellt und individuell. Hier gibt es auch mal Rumgezicke, Unglaube, Streit, Vorwürfe, Hilfe usw, aber keine Gefühlsduselei, was unglaublich gut zur Story paßt.
Auch das Cover sieht super aus. Es ist düster, geheimnisvoll und mystisch.
Eigene Meinung:
Diese Vorgeschichte ist sehr gut geschrieben. Ich fand mich sofort zurecht und habe auch eine heimliche Lieblingsfigur und es ist kein Engel - lach. Okay, den mag ich auch ;) Mir gefällt an Monika Grasls Figuren einfach, das sie nicht so sind, wie die gängige Vorstellung ist. Ihre Dämonen und Engel agieren zwar auf Luzifers oder Gottes Seite, aber eben doch anders und das ist großartig. Ich hatte bei dieser Story einen Riesenspaß, obwohl sie auch etwas traurig ist. Auf jeden Fall hat sie die vollen fünf Sterne verdient!

Kommentare: 3
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
FinisiaMoschianos avatar

Hallo liebe Leser!

Eine Leserunde zum Buch „Weihnachten besitzt viele Gesichter“ steht vor der Tür.
Neun Geschichten von sieben Autoren werden hier serviert.

Verlost werden:
10 e-Books im Wunschformat (epub oder mobi). Gebt euer betreffendes Format bitte in der Bewerbung gleich mit an, dann können sich die e-Books umgehend auf den Weg zu euch machen.
Im Grunde kennt ihr die Vorgehensweise. Am Ende dieser Leserunde sollte eine Rezension von euch stehen.

Über das Buch:
Sind Sie es leid, zu Weihnachten die immer gleichen Storys von Menschen zu lesen, die so schrecklich happy die Adventszeit genießen und alles superperfekt im Kreise ihrer Lieben inszenieren? Fehlen auch Ihnen ein bisschen Melancholie und Sarkasmus?

Dann sind Sie bei der bestens gewürzten Weihnachtsanthologie des Mondschein Corona Verlages im richtigen, verschneiten Blätterwald gelandet!

Knecht Ruprecht hat in seinen Sack eine knüppeldicke Prise schwarzen Humors und FBI-Krimis eingepackt. Nach ein paar Runden mit 'nem beschwipsten Rentier landen Sie stilsicher in einer dämonischen Beschwörungszeremonie – um sich am Gabentisch von herzzerreißenden Schicksalen mit dem Fest der Feste wieder zu versöhnen.

Mit himmlisch rührenden und höllisch witzigen Geschichten von Chris Tewes, Monika Grasl, Marlies Hanelt, Elke Steffen, Rolf Michael, Michael Kruschina und Finisia Moschiano.

Beantworte die nachfolgende Frage, und schon bist du im Lostopf:
Welche Rituale habt ihr während und zu Weihnachten?

Viel Glück!

dieschmitts avatar
Letzter Beitrag von  dieschmittvor 10 Minuten
Zur Leserunde
Monika_Grasls avatar
Meine Lieben, eine neue Leserunde steht uns ins Haus. Diesmal geht es um das Buch "Blutiges Katalonien".

Verlost werden
10 E-Books im Wunschformat (epub oder mobi). Gebt euer betreffendes Format bitte in der Bewerbung gleich mit an, dann können sich die E-Books umgehend auf den Weg zu euch machen.
Im Grunde kennt ihr das Prozedere ja, trotzdem kurz angemerkt, dass am Ende dieser Leserunde eine Rezension von euch stehen soll. Ich freue mich wenn ihr aktiv bei den Abschnitten mitplaudert und werde eure Fragen immer so rasch als möglich beantworten.

Da jeder sein eigenes Lesetempo hat lasst euch keineswegs stressen :)

Also, worum geht es denn in diesem Buch nun?
Klappentext:
Bestialische Morde in einem Kloster in Ascara, einem kleinen beschaulichen Dorf in Katalonien, machen die Anwesenheit der Polizei aus Barcelona notwendig. Als die Kommissare Ramiro Valdés und Santiago Moreno mit der Pathologin Glacita Hernández nach stundenlanger Fahrt endlich am Tatort eintreffen, bietet sich ihnen ein grauenvolles Bild. Da die Polizei vor Ort keine Abteilung für Spurensicherung hat, musste der Tatort für Stunden unverändert bleiben. Und das bei Hitze und gleißender Sonne. Die Ermittlungen gestalten sich als sehr schwierig. Die Dorfbewohner sind sehr verschlossen, keiner möchte mit den Polizisten reden. Einzig die Dorfärztin kooperiert mit der Polizei. Die einzigen Zeugen sind Nonnen, die das Kloster San Juan de la Pena auf ihrer Pilgerreise nach Santiago de Compostela besuchten. Und sie schweben in höchster Gefahr. Kann die Polizei die Nonnen beschützen? Welches schreckliche Geheimnis verbergen die Menschen in Ascara? Wer steckt hinter all diesen bestialischen Morden?

Eine erste Leseprobe findet ihr unter dem nachfolgenden Link und dann einfach auf das Wort "Leseprobe" klicken:
https://hoellenkueche.wixsite.com/monika-grasl/blutiges-katalonien

Die Einzelnen Leseabschnitte sind mal Länger und mal kürzer. Ihr müsst auch nicht jeden Abschnitt besprechen, wenn ihr gerade im Lesefluss drinsteckt. Dann lasst euch davon nicht beirren und lest einfach weiter :)

Übrigens, da das Thema gerade in der Plauderecke aufkam: Natürlich können all jene mitreden, die das Buch bereits gekauft haben. Ihr müsst dafür nicht irgendwie extra freigeschaltet werden. Einfach loslesen, fragen und sich mit den anderen hier austauschen :D

Was mir gerade noch eingefallen ist, damit jene die langsamer lesen als die anderen nicht gleich gespoilert werden bei den einzelnen Kapiteln - ich weiß nicht, wie oft ihr hier dann reinseht - könntet ihr bei den Kapiteln die Beiträge eingeklappt darstellen? Die Funktion findet ihr sobald ihr einen BEitrag verfasst. Da befindet sich dann ein Kästchen, welches ihr anklicken könnt wo steht "Eintrag eingeklappt darstellen/Spoiler". Es ist natürlich kein Muss, aber von meiner allerersten Leserunde 2014 weiß ich, dass die überwiegende Mehrheit darauf bestand. Falls ihr das Häckchen vergesst - ich fress euch deswegen nicht und ich glaub die anderen hier genauso wenig. :)

So und jetzt weiterhin ganz viel Lesespaß :D
Zur Leserunde
Monika_Grasls avatar
Die Sommeraktion des Verlag der Schatten mit Preisreduzierten E-Books läuft noch bis Mitte August und gilt für das gesamte aktuelle Verlagsprogramm :)

Ich hab euch noch die Autoren mit ihren Einzelbüchern hier drangehängt. Schaut mal bei denen vorbei. :)
Monika_Grasls avatar
Letzter Beitrag von  Monika_Graslvor 6 Monaten
DAnke dir :)
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Grasl wurde am 29. September 1986 in Wien (Österreich) geboren.

Grasl im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 8 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Grasl?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks