The Wife Between Us

von Greer Hendricks und Sarah Pekkanen
3,9 Sterne bei135 Bewertungen
The Wife Between Us
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (98):
Nadens avatar

Spannender Roman ähnlich wie Gone Girl hat mir gut gefallen, nur der Epilog hätte nicht mehr sein müssen...

Kritisch (9):
lex-bookss avatar

Gleiche Geschichte wie "Dein Leben gegen meins" in Grundzügen, besser geschrieben, aber einfach nicht subtil genug.

Alle 135 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Wife Between Us"

Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.

Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.
Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.
Emma: 'Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.' So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte …

Der New York Times-Bestseller!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499291173
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:15.05.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 23.05.2018 bei Argon erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne38
  • 4 Sterne60
  • 3 Sterne28
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    S
    San1973vor 3 Tagen
    Spannend

    Ich durfte in einer Wanderbuch Reihe von Recensio Online dieses Buch lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Handlung: Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit. Ein Thriller über eine Dreiecks Beziehung. Fazit: Es ist ein atemberaubender Roman. Sehr spannend und packend geschrieben. Klasse geschrieben. Mehr davon

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BeaSwissgirls avatar
    BeaSwissgirlvor 12 Tagen
    The Wife between us- Wer ist sie wirklich

    Durch viele positive Stimmen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und freute mich besonders auf die überraschenden Twists, die sich hier ergeben sollen....

    Da ich das Buch grösstenteils in der ungekürzten Hörbuchvariante gehört habe, werde ich zuerst darauf eingehen.
    Dagmar Bittner war mir, obwohl keine Unbekannte bis hier hin kein Begriff, jederzeit würde ich allerdings wieder zu einem Hörbuch von ihr greifen.
    Was sehr schnell auffällt ist die Vielseitigkeit der Stimme, weshalb es nicht erstaunt, dass sie in den verschiedensten Genres zu Hause ist. Ich persönlich mochte ihre Interpretation am liebsten, wenn sie ganz ruhig und mit tiefer, atmosphärischer Stimme vorgelesen hat. Für mich wirklich ein toller Hörgenuss.

    Auch der Schreibstil ist angenehm, unkompliziert, flüssig, sprachgewandt, leider für meinen Geschmack aber auch wahnsinnig detailverliebt....

    Zu den einzelnen Charakteren kann ich nichts sagen, da ich sonst einfach spoilern würde und das wäre bei diesem Buch ein absolutes No Go.....
    Was ich allerdings verraten kann ist, dass mir keine einzige Person, ausser vielleicht noch Tante Charlotte sympathisch war. Ich verspürte absolut keine Bindung, ja nicht mal Empathie, obwohl die Ausarbeitung wirklich sehr ausführlich war. Soll heissen man taucht bei dem ein oder anderen Charakter wirklich sehr in seinen Alltag ein und erhält auch immer wieder Einblick in die Gedanken und oder Gefühlswelt. Über Andere hingegen erfährt man nur sehr wenig, was natürlich auch gewollt war, das bin ich mir schon bewusst.

    Die Geschichte entwickelt sich extrem langsam und ja unterschwellig herrscht immer eine leichte Spannung, da man als Leser natürlich auf die Twist wartet und von Anfang an weiss, das sicher nichts ist wie es scheint....DAS war es auch was mich bei der Stange gehalten hat, denn die ganze Handlung zwischen den Wendungen fand ich doch recht ermüdend, langatmig und ausschweifend.
    Die erste Überraschung empfand ich wirklich als genial das gebe ich offen und ehrlich zu, die weiteren wirkten auf mich dann aber doch sehr konstruiert und gewollt. Über einen längeren Zeitraum erinnerte mich der Verlauf auch sehr an " Girl on the Train" das fand ich etwas schade.
    Ebenfalls ging mir gegen Ende alles fast ein bisschen zu schnell, und einige Dinge waren mir zu simpel oder unausgereift aufgelöst oder dargestellt.
    Für mich war es ein solider, unterhaltsamer Domestic Thriller/ Spannungsroman, welchem aber eindeutig die nötige Balance fehlte und der in einigen Bereichen sehr konstruiert wirkt.

    3,5 Sterne ( vor allem dank der tollen Sprecherin)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Callsos avatar
    Callsovor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Hohe Erwartungen, die nicht ganz bedient wurden...
    Wer spielt welche Rolle ? Ein verwirrender Thriller!

    Lange Zeit war ich sehr zufrieden mit der Lektüre. Munter geschrieben und ein sachte steigernder Spannungsgehalt.

    Doch zum Ende hin war mir das Gebilde ein wenig zu verworren, zu undurchsichtig.

    Lange Zeit fragt man sich, wer der Bösewicht im Buch ist, ehe sich die Person immer mehr in der fiesen Rolle einfindet.


    Das Eheleben in New York, es geht um echte und falsche Liebe, um das Klammern und Loslassen, um Vertrauen, Misstrauen und häusliche Gewalt. 

    Insgesamt ein ganz ordentlicher Thriller, gleichwohl nicht das herausragende Werk, das man bedenkenlos weiterempfehlen würde.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lex-bookss avatar
    lex-booksvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Gleiche Geschichte wie "Dein Leben gegen meins" in Grundzügen, besser geschrieben, aber einfach nicht subtil genug.
    Gone Wife, die xte

    Ernsthaft? Was. War. Das? "The Wife between us" von  Greer Hendricks und Sarah Pekkanen ist in Grundzügen haargenau die gleiche Geschichte, wie "Dein Leben gegen meins" von Liv Constantine. Ein Buch, das ich erst vor kurzem gelesen habe und zu dem es gleich noch eine zweite Parallele gibt: Es ist extrem langatmig. Eines der langweiligsten Bücher, die ich mir in diesem Jahr zu Gemüte geführt habe.

    In ähnlich zäher Weise - wenn auch gefälliger geschrieben - erleben wir bei Greer Hendricks und Sarah Pekkanen das Geschehen aus drei verschiedenen Erzählperspektiven: Da ist einmal Vanessa, die nach ihrer Scheidung von Richard seelisch kaputt ist und sich mit Alkoholproblemen plagt (was sonst?). Außerdem gibt es Nellie, die kurz vor ihrer Hochzeit mit Richard steht und im siebten Himmel schwebt. Am Ende gesellt sich noch Emma hinzu. Ab und zu wird angedeutet, die Frauen fühlten sich beobachtet. Daneben drehen sich ihre Gedanken um den fantastisch aussehenden Unsympathen Christian, ach nein, Richard, mit seinem ausprägten Kontrollzwang (huch!), dessen stocksteife Schwester, um Schwangerschaftswunsch und Jobkündigung.

    Wir begleiten die Protagonistinnnen in ihrem öden Alltag, der so detaillbesessen erzählt wird, dass sich mir der Eindruck aufdrängt, die Autorinnen hätten sich zum Ziel gesetzt, möglichst geschickt um die eigentlichen Konflikte herumzuschreiben. Konflikte, die so abgedroschen sind übrigens, dass man schon nach den ersten Kapiteln weiß: Hier wird es keine Überraschung geben. Nichts, was  am Ende irgendwie verblüffen könnte. Außer vielleicht dieser einen Sache, wenn man diese nicht gerade erst woanders gelesen hätte.

    Die Wendungen werden unelegant im Schnellverfahren an den Hauptteil hinten dran geklebt. Die Bestellung einer Flasche Wein entpuppt sich dabei als "ausgeklügelter" Höhepunkt des Buches, der wohl irgendwie an mir vorbeigegangen sein muss.

    Fazit: Leider mal wieder einer dieser Girl-bzw. Wife-Thriller, denen das Psycho-Verwirrspiel nicht glaubhaft gelingt. Einen halben Punkt mehr als für "Dein Leben gegen meins", weil es etwas besser geschrieben ist. 1,5 Pkt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Helena89s avatar
    Helena89vor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein spannender, unterhaltsamer und psychologisch lehrreicher Romans
    Spannendes Puzzlespiel bis zur letzten Seite

    Der Roman ist ein geniales Bespiel für die Manipulation durch selektives Erzählen. Er ist in drei Teile gegliedert, in denen dem Leser kontinuierlich fehlende Puzzleteile in die Hand gegeben werden, aus denen er das Bild zusammenzulegen hat. Im ersten Teil ist das Erzählkonstrukt noch sehr grob gegliedert, es gibt viele Brüche und Unklarheiten, die den Leser bewusst in die Irre führen. Dies wird zusätzlich durch den Wechsel zwischen Vanessas und Nellies Perspektive verstärkt, wobei Vanessa in der Ich-Person erzählt, bei Nellie dagegen der personale Erzähler eingesetzt wird, der für eine größere Distanz zur Figur führen soll. Im zweiten und dritten Teil liegt uns dagegen nur noch die Ich-Perspektive vor, wobei im zweiten Teil, den man als Erinnerungsteil bezeichnen kann, viele Lücken aus dem ersten Teil gefüllt werden. Den dritten und letzten Teil des Romans würde ich als Handlungsteil bezeichnen, da sich hier die Schicksale der beteiligten Figuren entscheiden. Wenn man als Leser denkt, bereits alle Handlungsstränge und Beweggründe erfasst zu haben, switcht der Roman im knapp sechsseitigen Epilog zu Emmas Perspektive über und präsentiert dem Leser das letzte Puzzleteil, womit das Bild vervollständigt wird und daher die Spannung bis zur letzten Seite nicht nachlässt. 

    Man kann den Roman "The Wife Between Us" als Paradebeispiel des modernen Literaturbegriffs ansehen. Jede Art von Schreiben wird als Selektion, Interpretation und Dramatisierung von Ereignissen angesehen, was sich in den Gattungsformen der Autobiographie und derjenigen des Romans verdichtet: Je nachdem was und wie viel erzählt wird, entsteht eine andere Geschichte, eine neue ,Wahrheit‘. Dies wird ganz deutlich anhand der Aufteilung des Romans in drei Teile vor Augen geführt, indem die Selektion des Erzählens immer größere Kreise zieht. Nicht nur im formalen Aufbau besteht eine hohe Ähnlichkeit zwischen den beiden Gattungsformen, sondern auch inhaltlich, in Hinblick auf die Kausalität und Finalität: Am Ende entsteht die vom Roman herkommende Projektion von Folgerichtigkeit, der sinnhaften Bedeutsamkeit der Dinge und dem ,großen Sinn‘. 

    Greer Hendricks und Sarah Pekkanen haben das moderne Sprach- und Literaturverständnis verinnerlicht und uns in Form eines spannenden, unterhaltsamen und psychologisch lehrreichen Romans zur Verfügung gestellt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    statement_not_mainstreams avatar
    statement_not_mainstreamvor einem Monat
    INTELLIGENTER BEZIEHUNGSROMAN MIT PSYCHOSPIELCHEN

    Ein verlobtes Paar, Emma und Richard, schwebend auf Wolke sieben. Emma, die Sekretärin und Richard der vermögende Geschäftsmann, der fast zu perfekt ist. Vanessa, eine scheinbar durchgeknallte und eifersüchtige Ex von Richard, welche die neue Frau an seiner Seite von ihm um jeden Preis fernhalten will. Viele Geheimnisse aus der Vergangenheit und verwirrende Geschehnisse in der Gegenwart.

    Fazit:
    Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Ein Roman, der in drei Teile separiert ist und eine geniale Geschichte bietet, ausgefeilt bis ins letzte Detail. Das Cover ist sehr ansprechend und der Rückentext hat mich sofort neugierig gemacht. Die Protagonisten wurden gut gewählt, man konnte rätseln und es war nicht sofort klar, wer hier denn nun "der Böse" ist, ob es um Wahnvorstellungen oder die Realität geht.

    Ein wirklich herausragender und intelligenter Roman. Ich konnte mich sehr gut in die Story hineinversetzten. Der Schreibstil war toll und der Spannungsbogen zog sich bis zum Ende. Was mir herausragend gefiel, war der psychologische Hintergrund, ebenso war das Setting gut gewählt.

    Kleine Kritikpunkte waren zB., dass noch eine Frage für mich noch offen blieb - betreffend dem Haustier von Nellie...
    Ab und an kamen einige leicht vorhersehbare Stellen. Die Rolle von Maureen fand ich persönlich etwas unnötig und Richard kam stellenweise auch zu kurz. Maureen hätte mir in der Story nicht gefehlt. Aus diesen Gründen gab es einen Stern Abzug. Etwas genervt war ich von dem ewigen "dahin trinken" von Vanessa, es hätte mir gereicht, wenn man es ein oder zweimal erwähnt hätte, wurde jedoch sehr oft gemacht. Dies lenkte etwas von dem Kernpunkt der Geschichte ab.

    Was ich richtig toll fand, war das Katz und Maus Spiel zwischen den Frauen und Richard, die Geheimnisse aus der Vergangenheit der beiden und die Geschehnisse der Gegenwart waren sehr gut inszeniert.
    Immer wieder kamen auch unerwartete Twists vor und so blieb die Spannung aufrecht und machte die kleinen vorhersehbaren Stellen wett, weshalb man wissen wollte wie es denn nun weiter geht und ob das "böse" Ende naht oder man sich doch täuscht..
    Bei "The Wife Between Us" handelt es sich um keinen blutigen Thriller, mit Gemetzel o.ä. - es bleibt ein intelligenter Roman.

    Alles in allem ein super Buch, mit tollen Charakteren, flüssigem Schreibstil, einer soliden und intelligenten Story, spannenden Twists und gutem Spannungsbogen. Ein Buch für alle die gerne in wirre Beziehungsdramen und Psychospielchen abtauchen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LeseBlicks avatar
    LeseBlickvor einem Monat
    Kurzmeinung: Perfektes Verwirrspiel mit super überraschender Wendung!
    Verwirrspiel vom Allerfeinsten

    Inhaltsangabe
    Wer ist sie wirklich?
    Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.
    Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.
    Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.
    Emma: «Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.» So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte…

    Meine Meinung
    Als ich vor geraumer Zeit den Klappentext zum Buch gelesen habe, hatte ich zwei Vermutungen. Entweder wird dieser Roman sehr konfus, da drei Frauen auf einen Mann kommen oder die beiden Autorinnen erschaffen ein gut durchdachtes Konstrukt. Anhand meiner Überschrift könnt ihr euch denken, dass ich nach dem Beenden des Buches und auch bereits schon beim Lesen meinen Hut vor dem Autorenduo ziehe.

    Als erstes lernt man Vanessa kennen. Die ersten Worte, die mir nach ein paar Seiten in den Kopf schossen, waren geprägt und abgefuckt. Vanessa fiel nach der Trennung von Richard in ein Loch. Alkohol und Medikamente bestimmen ihr Leben.
    Mehr schlecht als recht versucht sie ihrem Job in einer Modeboutique nachzugehen. Aber immer wieder wird sie mit ihrer Vergangenheit mir Richard konfrontiert.
    Eines Tages erfährt sie, dass ihr Ex sich frisch verlobt hat und Vanessa’s Abgrund verdunkelt sich weiter. Um alles will sie diese Hochzeit verhindern.

    Die glückliche Braut hingegen soll Nellie sein. Sofort erschien sie mir deutlich jünger als Vanessa und auch deutlich einfacher in ihrem Wesen. Nellie arbeitet in einem Kindergarten und führt meiner Meinung nach ein ganz normales Leben.
    Folgende Szene hat nicht viel mit der Story zu tun, aber sie hat mich, als Ergotherapeutin so zum Lachen gebracht, dass ich mir dieses Zitat in der Rezension einfach als Erinnerung festhalten möchte.
    „Ist Ihnen aufgefallen, wie er Stifte hält?“
    „Ähm, ich…“
    „Er proniert.“
    „Sehen Sie, wie die Hand hier einwärts gedreht ist? Sollten wir ihn Ihrer Meinung nach zur Ergotherapie schicken?“
    „Naja, er ist erst dreieinhalb.“
    „Dreidreiviertel“, korrigierte Mrs. Porter.
    (Zitat S. 35)
    (ein Beispiel aus dem Alltag eines Ergotherapeuten/Erziehers/Lehrers^^)

    Nach der Vorstellung der beiden Charaktere, kam mir sofort in den Sinn, dass das Buch von zwei Autorinnen geschrieben wurde. Hier kann ich mir gut vorstellen, dass jede sich auf einen Charakter konzentriert hat. Auf jeden Fall erschaffen Vanessa und Nellie völlig unterschiedliche Gefühle beim Leser.
    Vanessa’s Parts wirken düster, bedrohlich und voller Lethargie.
    In Nellie’s Parts hingegen spürt man das junge Leben und die Vorfreude auf die Hochzeit.

    Die Autorinnen erzählen dem Leser nicht nur die gegenwärtige Situation, sondern geben auch Einblicke in die Vergangenheit. Nellie ist noch Geschichte und Vanessa glücklich mit Richard liiert. Auch Nellie trägt ein schwerwiegendes Geheimnis mit sich herum. Was geschah damals in Florida während ihrer Collegezeit?
    Diese Vorgeschichten fand ich wichtig für die Geschichte und trieben mich immer weiter an, mehr erfahren zu wollen.

    „Sie war nicht die, für die ich sie gehalten hatte.“
    (S. 116)


    Zugeben muss ich, dass ich zu keiner Zeit ahnte, was dann geschah.
    Hendricks und Pekkanen überraschen mich mit einem Detail bzw. einer Wendung, die ich so unglaublich gut gemacht fand.

    Auch wenn er die einzige wichtige männliche Figur in der Story ist, konnte auch er mich an manchen Stellen sehr neugierig machen und zum Nachdenken bringen.
    „Ich bin immer bei dir, auch wenn ich nicht da bin.“
    (S. 121)


    Um dem Klappentext zu entsprechen, darf Frau Nummer 3 natürlich nicht fehlen.
    Emma. Richard’s neue Sekretärin.
    Zu diesem 3er Gespann an Frauen kann und will ich an dieser Stelle allerdings nicht mehr verraten. Auch ihr sollt ins kalte Wasser geworfen werden.
    Viel Spaß dabei. Luft anhalten und rein ins Geschehen.
    ____________________________________________________________

    Auch wenn ich die Story an sich ziemlich gut fand, hat es mir an manchen Stellen etwas an Pepp gefehlt. Ob mir die Erzählungen zu den einzelnen Frauen zu ausführlich bzw. zu lang waren, kann ich an dieser Stelle gar nicht genau sagen. Aber zwischenzeitlich passiert einfach wenig, was den Leser in der Geschichte voranbringt.

    Mein Fazit
    Für das große Ganze benötigt man aber fast alle im Buch angesprochenen Informationen. Die Autorinnen haben hier ein ganz tolles, überraschendes und auch undvorhersehbares Buch geschrieben. Mir hat es neben dem perfekten Verwirrspiel lediglich an Spannung gefehlt. Wer allerdings mal wieder so richtig an der Nase herumgeführt werden will, der sollte unbedingt zu diesem Buch greifen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    M
    monski1vor einem Monat
    Kurzmeinung: Super spannender Thriller! Kann ich nur empfehlen!
    Endlich mal wieder ein Thriller mit guten Twists!

    'The Wife Between Us' von Greer Hendricks und Sarah Pekkanen ist meiner Meinung nach endlich mal wieder ein guter Thriller mit (für mich) unvorhersehbaren Twists.

    Im Buch folgen wir drei Frauen, welche alle mit einem Mann - Richard - zu tun haben. Vanessa ist Richards Exfrau. Die Scheidung scheint sie sehr mitgenommen zu haben und sie ist wild entschlossen, seine Hochzeit mit der neuen Frau zu verhindern.
    Nellie ist eine junge Erzieherin/Kellnerin und mit Richard verlobt. Sie ist unglaublich glücklich daüber in Richard den Mann fürs Leben gefunden zu haben, aber in Ihrer Vergangenheit gibt es Geheimnisse, die Sie mit Ihm nicht teilen möchte. Zudem scheint eine unbekannte Frau ihr nachzustellen.
    Zuletzt gibt es noch Emma, die einen geheimnisvollen Brief erhält in dem sie vor Richard gewarnt wird...

    Der Schreibstil des Buches war wirklich spitze! Thrillertypisch fliegt man nur so durch die Seiten und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Besonders den erten großen Twist habe ich nicht kommen sehen, und fand ihn wirklich gut. Auch den zweiten Twist mochte ich gerne (Gone Girl lässt grüßen). Natürlich hat das Buch am Ende meiner Meinung nach einige Schwächen - hier wurde meiner Meinung nach etwas zu viel gemacht und davon nichts sauber ausgeführt. Auch die Rolle von Richards Schwester blieb mir etwas zu vage. Dennoch habe ich das Buch über die gesamte Lesedauer genossen und auch wenn am Ende nicht der große Knall kam, dennoch meiner Meinung nach ein sehr lesenswertes Buch!

    Ich bedanke mich beim rowohlt-Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mikkis avatar
    Mikkivor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Mischung aus "The Couple next door" & "Girl on the train", hat mir super gefallen!
    Verwirrend und für mich absolut überraschend!

    Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und finde, dass es wirklich sehr gut gelesen und vor allem auch wirklich spannend und überraschend ist. 

    Ich habe dieses Buch in relativ kurzer Zeit durchgehört, weil ich einfach immer weiter herausfinden wollte, was es mit Nellie, Vanessa & Emma auf sich hat. Warum Vanessa die Hochzeit unbedingt verhinden will. Warum sie geworden ist, wie sie geworden ist. 
    Ich finde Vanessa wirklich interessant, denn Sie scheint schon einiges erlebt zu haben und man möchte, als Hörer, unbedingt ergründen was es damit auf sich hat.
    Nellie scheint eine wirklich quirlige junge Frau zu sein, doch auch hinter Ihr steckt noch sehr sehr viel mehr, als die kleine, fleissige Ehefrau. 
    Mir hat an diesem Buch besonders gut gefallen, dass die Charactere so verschieden sind und man sich daher bei keinem der Abschnitte langweilen muss. 

    Ich bin wirklich überrascht worden von der Entwicklung der Handlung / der Beziehungen zwischen den Personen, denn einiges hatte ich wirklich nicht kommen sehen. Vielleicht wollte ich auch irgendwelche Zeichen nicht sehen, aber ich habe mich nur zu gern von diesem Autorenduo auf die Schüppe nehmen lassen. 

    Meiner Meinung nach ist das Buch eine Art Mischung aus "The Couple next door" und "Girl on the train". Man hat immer das Gefühl nicht ganz genau zu wissen, was vor sich geht und doch macht alles absolut Sinn und greift meiner Meinung nach super ineinander. 

    Ich habe mich mit diesem Buch definitiv nicht gelangweilt und kann das Hörbuch absolut jedem Empfehlen, der Thriller mit Verwirrspielen und vertrackten Beziehungen mag und nicht unbedingt blutrünstige Gewalt braucht um sich in den Bann ziehen zu lassen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vivian_Neumanns avatar
    Vivian_Neumannvor einem Monat
    Kurzmeinung: Anfangs kam es mir wie Geplänkel vor, aber dann ... BÄNG ... mich hat es fast vom Hocker gerissen.
    Verwirrende Beziehungskisten

    Inhalt:  

    Nellie ist eine junge, attraktive Frau, die tagsüber in einer Kindereinrichtung arbeitet und drei Mal die Woche am Abend kellnern geht. Seit kurzem ist sie mit dem schönen und reichen Richard verlobt. Seit dem dreht sich alles nur noch um die Hochzeitsvorbereitungen. Richard hat bereits ein Haus gekauft und sie gebeten das Kellnern sein zulassen. Sie freut sich auf die Zukunft mit vielen Kindern. Doch seit der Verlobung bekommt sie öfters anonyme Anrufe. Was haben die zu bedeuten.

    Vanessa ist Richards Exfrau. Seit dem sie von der Verlobung ihres Exmannes erfahren hat, setzt sie alles daran diese zu verhindern. Sie scheint regelrecht besessen von ihrem Plan. Doch was steckt dahinter?

    Emma wurde von Richard als neue Sekretärin eingestellt. Eines Tages bekommt sie einen Brief. Doch kann sie dem Inhalt Glauben schenken? Richard erzählte ihr von dem geistig verwirrten Zustand seiner Exfrau. Allerdings ist bereits der Same am Keimen...

     

    Wertung:

     Das gemeinsame Werk von Sarah Pekkanen und ihrer Lektorin Geer Hendricks wurde bereits in 30 Ländern veröffentlicht. Es ist an den Spitzen von Bestsellerlisten zu finden und wird bereits verfilm.

    Das Buch ist in drei Teilen aufgeteilt. Im letzten Kapitel eines jeden Teiles wird der Leser über eine Situation aufgeklärt, die einem fast die Sprache verschlägt. Die Erzählperspektive erfolgt aus der Sicht der Exfrau Vanessa. Der erste Teil erscheint einem recht nichtssagend. Es dümpelt so vor sich hin, gespickt mit Tagesabläufen und Rückblenden. Im zweiten Teil nimmt die Geschichte an Fahrt auf und wird immer rätselhafter und verworrener. Der letzte Teil wird der Aufklärung gewidmet und spitzt die Spannungskurve zu. Immer wieder stellt man sich die Fragen: Wer ist denn nun der Bösewicht? Wer hat wem, was und warum getan?

    Die Handlung dreht sich rund um den mysteriösen Richard. Scheint er doch der aufmerksamste und liebevollste Partner zu sein, den man sich wünschen kann, so sind seine Handlungen doch manches Mal sehr merkwürdig. Richard hat auch eine sehr enge Bindung zu seine rälteren Schwester. Diese wird auch aktiv in den Hochzeitsvorbereitungen mit einbezogen. Doch auch ihr Verhalten scheint fragwürdig. Nicht nur Richard schweigt sich über seine Jugend aus. Auch haben seine Exfrau und deren Nachfolgerin kleine Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit. Nach und nach werden sie für den Leser aufgedeckt. Und am Ende ist man doch recht überrascht. Die Autorinnen haben es gut verstanden  ein Paket aus den Schicksalsschlägen der Vergangenheit und der Gegenwart aller Personen zu schnüren.

    Vanessa erschien mir recht schwierig anfangs, doch habe ich sie im Verlauf verstehen gelernt. Allerdings ist sie mir nicht sehr sympathisch. Richard dagegen kam mir sehr schleimig und wichtigtuerisch von Beginn an vor. Das hat sich auch bis zum Schluss nicht gelegt. Auch Emma war mir etwas suspekt. Dagegen hatte ich eine Gute Bindung zu dem Charakter der Nellie. Sie war offen, lebenslustig und freundlich. Ihre immer wieder aufkeimende Furcht machte ich an Dingen ihrer Vergangenheit fest, die erst noch eröffnet wurden. Sie war die typische Opferfigur. Ihr galt alles Mitleid und jede Hoffnung.

    Fazit: „The Wife Between Us“ ist ein absolut lesenswertes Buch. Ich freue mich schon auf weitere Werke von den beiden Damen. Doch, wird es mit den Werken von Gillian Flynn verglichen, behaupte ich, dass dieses Buch hier nicht wirklich ganz an „Gone Girl“ rankommt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    TheCoons avatar
    TheCoonvor 3 Monaten
    a
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks