Greg Cox Star Trek - Die Eugenischen Kriege: Der Aufstieg und Fall des Khan Noonien Singh 2

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek - Die Eugenischen Kriege: Der Aufstieg und Fall des Khan Noonien Singh 2“ von Greg Cox

Selbst Jahrhunderte später werden die letzten Jahrzehnte des zwanzigsten Jahrhunderts – von denen, die die Wahrheit kennen – immer noch als das dunkelste und gefährlichste Kapitel der Menschheitsgeschichte betrachtet. Es gibt noch viele offene Fragen über die schrecklichen Eugenischen Kriege, die während der 1990er auf der Erde tobten. Es war ein apokalyptischer Konflikt, der die Zivilisation an den Rand eines neuen finsteren Mittelalters brachte. Als eine uralte und verbotene Technologie die Menschheit erneut verlockt, muss Captain James T. Kirk tief in die Geheimnisse der Vergangenheit vordringen, um den wahren Ursprung der berüchtigten Eugenischen Kriege zu entdecken … sowie den Ursprung des Mannes, der zum vielleicht gefährlichsten Gegner wurde, dem er sich jemals gegenübersah. Die Kinder von Chrysalis sind erwachsen geworden und demonstrieren rasch, dass größere Fähigkeiten zu größerem Ehrgeiz führen. Das bemerkenswerteste Exemplar dieser neuen Superrasse scheint der charismatische Khan Noonien Singh zu sein. Dieser intrigiert hinter den Kulissen der Geschichte als Kopf einer weltweiten Verschwörung, und schnell erstreckt sich Khans Macht über ein Viertel des Planeten. Doch das ist nur der Beginn seines großen Plans. Khan ist entschlossen, die Menschheit unter der aufgeklärten Herrschaft einer genetischen Elite zu vereinen und träumt davon, seine übermenschlichen Geschwister zur totalen Weltherrschaft zu führen.

Nun sind die Kinder von Chrysalis erwachsen geworden und demonstrieren rasch, dass größere Fähigkeiten zu größerem Ehrgeiz ....

— Splashbooks
Splashbooks

Stöbern in Science-Fiction

Rat der Neun - Gezeichnet

Anders als erwartet! Interessanter Weltenentwurf mit sanften Spannungsanstieg und zuenhmender zwischenmenschlicher Verdichtung. Schön!

Regenblumen

Scythe – Die Hüter des Todes

Umwerfend - Bewegend - Wunderschön - Grausam und das zusammen macht es zu einem Jahresliebling von mir.

Seelensplitter

Arena

Meine Gedanken muss ich erstmal in eine Rezension bringen.

Caterina

Ready Player One

Ein grandioser, packender Einzelband, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen kann!

Isabella_

Tagebuch der Apokalypse 4

Gut für zwischendurch aber nicht so gut wie der erste teil

RobRising

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Star Trek Die Eugenischen Kriege, rezensiert von Dominic Schlatter

    Star Trek - Die Eugenischen Kriege: Der Aufstieg und Fall des Khan Noonien Singh 2
    Splashbooks

    Splashbooks

    06. November 2015 um 10:30

    Am Ende des ersten Bandes entwendet Khan die Daten der anderen Chrysalis-Kinder, um diese aufzuspüren. Sein weiteres Ziel ist es, eine neue Weltordnung herzustellen. Gewöhnliche Menschen finden darin kaum Bedeutung. So verwundert es auch nicht, dass der genmanipulierte Inder am Mururoa-Atoll eine neue Basis erbaut hat. Neben wissenschaftlichen Zielen verfolgt er aber auch kriegerische Absichten. Er lädt seine Übermenschen ein, um diese davon zu überzeugen, dass nur Khan selbst für Ordnung auf dem Planeten sorgen kann. Auch mit der Androhung der Vergrößerung des Ozonlochs durch seinen Satelliten, lassen sich jedoch die anderen genmanipulierten Herrscher nicht dazu überreden. So steht der Inder nun alleine da und muss auch gegen seine ehemaligen Kumpanen vorgehen. Wer sich jetzt allerdings ausufernde Gefechte und dergleichen erwartet hat, wird enttäuscht. Die eugenischen Kriege finden hauptsächlich im Hintergrund statt. Ein Giftgasanschlag in einer U-Bahn da, eine vereitelte U-Boot-Katastrophe dort, doch im Großen und Ganzen bleibt die Bedrohung und die Gefahr zu abstrakt. Der Leser kann beobachten, wie Khan immer verzweifelter wird. Trotz seines überragenden Intellekts, muss er Niederlage um Niederlage einstecken. So sehr ihm auch das an seinen Mitmenschen angerichtete Leid schmerzt, so verbissen verfolgt er dennoch die Pläne die Weltherrschaft an sich zu reißen. Dafür sind Noonien alle Wege und Mittel recht. Dieses Ziel will natürlich Gary Seven, der Agent aus der Zukunft verhindern. Wobei gerade im vorliegenden Band hauptsächlich seine Kollegin Roberta Lincoln die Außeneinsätze übernimmt, während Seven im Hauptquartier der Weltbeschützer werkt.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/22617/star_trek_die_eugenischen_kriege___der_aufstieg_und_fall_des_khan_noonien_singh_ii

    Mehr