Greg F. Gifune

 3.8 Sterne bei 148 Bewertungen
Autor von Blutiges Frühjahr, Sag Onkel und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Greg F. Gifune

Sortieren:
Buchformat:
Blutiges Frühjahr

Blutiges Frühjahr

 (31)
Erschienen am 01.03.2011
House of Rain

House of Rain

 (24)
Erschienen am 11.05.2015
Finstere Nacht

Finstere Nacht

 (19)
Erschienen am 31.01.2016
Die Einsamkeit des Todbringers

Die Einsamkeit des Todbringers

 (13)
Erschienen am 19.08.2011
Kinder des Chaos

Kinder des Chaos

 (9)
Erschienen am 14.06.2013
Savages

Savages

 (8)
Erschienen am 30.09.2017
Finstere Nacht

Finstere Nacht

 (1)
Erschienen am 02.03.2016

Neue Rezensionen zu Greg F. Gifune

Neu
Serkalows avatar

Rezension zu "Judas Goat: Horrorthriller" von Greg F. Gifune

Solider Durchschnitt.
Serkalowvor 3 Monaten

Atmosphärisch dicht erzählt, allerdings ist die Geschichte ziemlich spannungsarm. Was einfach daran liegt, dass der Leser nicht mit dem Protagonisten mitfiebern kann, da für diesen absolut nichts auf dem Spiel steht.
Er hat ein Sch ... Leben, fährt unmotiviert zu diesem Haus, das er geerbt hat, obwohl ihm nicht klar ist warum, erinnert sich ein wenig an die Frau, die ihn als Erbe eingesetzt hat ... es gibt seltsame und mysteriöse Vorkommnisse (das ist die gut geschriebene Atmosphäre, mit ein paar guten Ideen, Spiegel etc.) aber eben keine Gefahr in dem Sinne für den Protagonisten.
So plätschert die Geschichte halt irgendwie dahin und am Ende ist es egal, ob er dem Grauen nun entkommt, dem Geheimnis auf die Schlichte kommt, sich seinen Erinnerungen stellt oder nicht.

Gute Bilder, laue Handlung. Kein Meisterwerk aber auch kein totaler Griff ins Klo. Kann man für den Preis durchaus mal lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
ThrillingBookss avatar

Rezension zu "Sag Onkel" von Greg F. Gifune

„Sag Onkel“ – Was ist der Onkel?
ThrillingBooksvor 4 Monaten

Autor: Greg F. Gifune | Titel: Sag Onkel
Verlag: Festa | Seiten: 196
Preis: 4,99 € als eBook

Dieses Buch wird als gedruckte Variante für recht hohe Preise gehandelt. Schon lange „Out of Print“ und nicht mehr verfügbar zum Kauf bekommt man es nur noch gebraucht ab und an auf ebay oder in den entsprechenden Foren und Facebook-Gruppen. Es wird überall als Top-Buch gehandelt und beschrieben, was ich von dem ganzen Hype um „Sag Onkel“ halte lest ihr hier.

Klappentext
Andy und Angela wurden von ihrem Onkel immer vor allem Übel dieser Welt beschützt. Onkel war ein guter Mensch. Onkel half den Kindern. Onkel wusste immer, was zu tun war.
Doch als sie älter werden, ist es für die beiden sehr schmerzhaft, zu verstehen, dass Onkel selbst böse sein muss, um das Böse zu bekämpfen …

Inhalt
Andy und Angela wohnen mit ihrer Mutter und ihrem gewalttätigen Vater in einem kleinen Haus in einer typischen, amerikanischen Kleinstadt. Ihr Onkel ist für die zwei Kids eine weiter männliche Vorbild-Figur und Quelle jeglicher Hilfe die sie brauchen. Als ihr Vater mal wieder ihre Mutter verprügelt fasst sich Andy ein Herz und ruft Onkel zur Hilfe…

Cover
Das Cover zeigt für mich eine alte Puppe, genauer gesagt einen Ausschnitt aus dem Gesicht einer alten Puppe. So richtig passt es für mich nicht zur Story, doch auffällig im Regal ist es doch.

Bewertung
Greg F. Gifune schreibt seit 2001 Psychothriller und „Sag Onkel“ ist eines seiner ersten Bücher. In Deutschland wurde es recht spät veröffentlicht. Im Festa-Verlag sowie im Luzifer Verlag und bei Voodoo Press sind einige seiner Werke in der deutschen Übersetzung erschienen.

„Sag Onkel“, ich weiß nicht so recht was ich von diesem Buch halten soll. Es ist in vielen Belangen anders als die anderen Bücher die ich bisher gelesen habe. Gifune springt hier munter zwischen Gegenwart, Vergangenheit, Träumereien und Tagebuch-Einträgen hin und her. Demnach ist es nicht so ganz einfach zu lesen und man kann nicht immer alles direkt zuordnen was man hier liest. Die Story an sich ist interessant, man darf am Seelenleben von Andy teilhaben, was er sich über Onkel denkt, wie unsicher er ist was sein Onkel wirklich ist und was er tut wenn er nicht bei den Kindern ist. Er bekommt ein Gespräch mit, in dem seine Mutter etwas fordert auf Geheiß des Onkels, und wird durch dieses verstört. Was er daraus macht und welche Schlüsse er aus diesem zieht ist für mich Hauptthema des Buches.

Später ziehen beide Kinder weg, und leben ihr Leben. Als Onkel ermordet wird, kommt Andy zurück in seine Heimat und seine Vergangenheit holt ihn ein. Was er erlebt, wie sich alles verändert hat, was ihm Onkel wirklich bedeutet hat, wird ihm langsam klar. Allerdings ebenso was Onkel wirklich dargestellt hat.

Ich habe recht lang für dieses Buch gebraucht da ich es recht schwer zum lesen finde und man es nicht einfach nur „verschlingen“ kann durch die ganzen Zeitsprünge und verschiedenen Handlungsstränge in verschiedenen Zeiten. Das tut dem Buch aber keinen Abbruch, sondern macht es irgendwo interessant. Das Ende war für mich allerdings recht unbefriedigend da es doch noch Fragen offen lässt, aber lest selbst und bildet euch eure Meinung.

Kommentieren0
1
Teilen
Virginys avatar

Rezension zu "Teufelsatem" von Greg F. Gifune

Teufelsatem...
Virginyvor 5 Monaten

Stanley lebt in einer kleinen Küstenstadt, verdient seinen Lebensunterhalt als Tellerwäscher und ist eigentlich zufrieden damit, doch dann gerät sein Leben komplett aus der Bahn.
Als er sich umbringen will, wird er unterbrochen von niemand geringerem als sich selbst, es klopft an seine Tür und er steht seinem Ebenbild gegenüber, damit beginnt die Abwärtsspirale.
Nachdem sein tyrannischer, liebloser Vater ihm eröffnet, dass er sein Erbe verkauft hat, schafft Stan es zumindest, sich seiner Arbeitskollegin Sophie zu öffnen, doch auch diese Beziehung wird bald von Alpträumen und seltsamen Männern, die beide verfolgen, überschattet und dann ist plötzlich Stans Konto leergeräumt.
Nachforschungen ergeben, dass niemand anders als er selbst auf dem Video zu sehen ist, dass am Bankautomaten aufgenommen wurde, doch er kann sich an nichts erinnern und das Geld bleibt verschwunden.
Was also ist geschehen?
Stan bekommt den Tipp, dass Leute hinter ihm her sind, die den Teufel in blutigen Ritualen anbeten, eine Bruderschaft, die andere gefügig macht, indem sie ihnen eine Droge ins Gesicht pustet, die diese praktisch willenlos macht und zum Beispiel ihr Konto plündern lässt, ohne das sie sich danach daran erinnern.
Doch was wollen diese Leute ausgerechnet von ihm?

Nach „Savages“ ist „Teufelsatem“ wieder ein typischer Gifune, düster, finster, deprimierend…
Stanley, der Hauptprotagonist, führt ein armseliges aber eigentlich zufriedenes Leben, bis ihn die Vergangenheit einholt und er sich in einer ausweglosen Lage wiederfindet, aus der es kein Entkommen zu geben scheint, alles ist düster und trostlos, selbst Sophie kann daran nicht wirklich etwas ändern, im Gegenteil, er zieht sie mitten hinein in seine Alpträume…

Für die Werke von Greg F. Gifune muss man in der richtigen Stimmung sein.
Viele werden sie schlichtweg langweilig finden, ich jedoch liebe sie einfach, dafür gibt es auch diesmal wieder 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
58
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Horror-Fans,
mit SAVAGES von GREG F. GIFUNE laden wir zu einer spannenden Leserunde ein. Die Bewerbung läuft bis zum 27.09.2017. Start ist ab 28.09.2017

Für die Leserunde stellen wir 10 kostenlose eBooks zur Verfügung. 

Über den Inhalt:

Es begann als Urlaub auf den Cook-Inseln. Doch als sieben Freunde in der Südsee verloren gehen, nachdem ihr Boot in einem Sturm kentert, müssen sie tagelang in einem kleinen Rettungsboot auf dem Ozean überleben. Meilen vom Kurs abgekommen und fern von ihrer ursprünglichen Position, weit draußen im offenen Meer, treffen sie endlich auf eine kleine, nicht kartografierte Insel. Sie nehmen den Kampf ums Überleben auf, in der Hoffnung, früher oder später gerettet zu werden. Doch die Insel ist nicht das Paradies, das sie zu sein scheint. Stattdessen ist sie ein Ort des Entsetzens, des Todes, der Folter und des Bösen. Ein Ort voll schrecklicher Geheimnisse, die lange Zeit begraben und vergessen waren. Und sie sind nicht allein. Etwas bewacht diese entsetzlichen Geheimnisse, etwas Böses und schonungslos Gewalttätiges, ein uralter Schrecken, geboren aus Zorn und Rachsucht, ein blutrünstiges Raubtier, das lebt um zu töten und das nichts davon abhalten wird, die Insel vor jenen zu beschützen, die in sein dunkles Königreich eindringen. Das Wilde ist frei und es gibt kein Entkommen. SAVAGES, der neue Roman von Greg F. Gifune

Link zum Buch

Eine Leseprobe findet ihr auf unserer Webseite.

Klingt gut? Dann bewerbt euch gleich hier zusammen mit dem eBook-Format (ePub oder Mobi - Kindle).

Nach der Leserunde würden wir uns über eine Rezension auf Amazon, Thalia usw. sehr freuen.

Viele Grüße
Euer Voodoo Press Team
Zur Leserunde
LUZIFER_Verlags avatar

Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Greg F. Gifunes Roman Finstere Nacht 

Die Bewerbungsrunde läuft bist zum 14.02.2016, Anfang der Leserunde ist der 15.02.2016 

Der Verlag stellt 20 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses E-book aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt.

Zum Inhalt: 

Für Seth Roman, seinen jüngeren Bruder Raymond und ein paar Freunde sollten es ein paar Tage voller Spaß und Entspannung in einer Hütte in den Wäldern Maines werden. Eine Woche Kartenspielen und Trinken – fernab des stumpfen Arbeitsalltags.
Doch als eine junge Frau in ihre Hütte taumelt – die Kleider blutbefleckt – ändert sich ihr Leben für immer.

Die Frau bringt etwas mit in die Hütte; alt und tödlich, böse und unmenschlich. Etwas, das Raymond seltsam vertraut vorkommt, einem jungen Mann, den seit seiner Kindheit unerklärliche nächtliche Schrecken verfolgen, die ihn noch als Erwachsenen quälen.

Als ein schwerer Schneesturm einsetzt, scheint die Nacht lebendig zu werden und ein unheilvolles Spiel beginnt …


Zur Leserunde
Buchgeborenes avatar
Wir wollen zusammen "House of Rain" lesen und besprechen. Bücher gibt es keine zu gewinnen. Aber ihr könnt es euch für 2,99 € als Ebook bei eurem persönlichen Buchdealer holen. ;)

Ich wünsche uns anregende Diskussionen, Spannung, Gänsehaut und Freude am Lesen! :)


Hier gibt's nähere Infos: 
http://www.luzifer-verlag.de/house-of-rain-greg-f-gifune/

Ich freu mich auf euch! :)

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 176 Bibliotheken

auf 49 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks