Greg Iles

 3.8 Sterne bei 1.140 Bewertungen
Autor von Leises Gift, Bisswunden und weiteren Büchern.
Greg Iles

Lebenslauf von Greg Iles

Spannende, faszinierende und mitreißende Südstaaten-Romane: Der Name Greg Iles gilt als Synonym für Hochspannung, was seine Leserinnen und Leser zu schätzen wissen. Die unzähligen Fans seiner Romane kennen seinen Protagonisten Penn Cage und lieben das atemlose Mitfiebern bis zur letzten Seite. Seit 1993 erscheinen die Bestseller von Greg Iles in mehr als 20 Ländern. Zu den Besonderheiten seiner Geschichten zählen seine außergewöhnlich interessanten Charaktere, die er in verschiedenen Büchern auftauchenden lässt, teilweise als Randfiguren und in anderen Romanen in einer der Hauptrollen. Dies vermittelt seinen Lesern das Gefühl, mit ihnen eine eigene, reale Welt voller bekannter Gesichter zu betreten. Die Handlungsorte in den amerikanischen Südstaaten sind den Fans seiner Bücher mittlerweile ähnlich vertraut. Im Jahr 2002 folgte die international erfolgreiche Verfilmung seines Bestsellers „24 Hours“ unter dem Titel „Trapped“. Infolge eines schweren Autounfalls verlor Iles im Jahr 2011 einen Teil seines rechten Beines. Während seiner Genesungszeit schrieb er drei neue Romane über seinen Protagonisten Penn Cage, deren Handlung sich in seiner Heimatstadt Natchez im US-Bundesstaat Mississippi abspielt. Dort lebt er mit seiner Frau und mit seinen beiden Kindern. Im Jahr 2018 veröffentlichte der Verlag Rütten & Loening sein Buch „Die Sünden von Natchez“ („Mississippi Blood“, 2017).

Alle Bücher von Greg Iles

Sortieren:
Buchformat:
Leises Gift

Leises Gift

 (169)
Erschienen am 25.09.2010
Bisswunden

Bisswunden

 (128)
Erschienen am 12.12.2006
Infernal

Infernal

 (108)
Erschienen am 21.07.2011
12 Stunden Angst

12 Stunden Angst

 (111)
Erschienen am 30.11.2009
Blackmail

Blackmail

 (78)
Erschienen am 10.01.2011
Unter Verschluss

Unter Verschluss

 (75)
Erschienen am 09.11.2010
@E.R.O.S.

@E.R.O.S.

 (78)
Erschienen am 28.09.1999
24 Stunden

24 Stunden

 (71)
Erschienen am 01.11.2002

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Greg Iles

Neu

Rezension zu "Infernal" von Greg Iles

die schlafenden Frauen
cvcoconutvor 6 Stunden

Immer mehr Frauen werden entführt in regelmäßigen Abständen. Irgendwann taucht eine Serie von Gemälden auf, der „schlafenden Frauen“, die präzise Ähnlichkeiten mit den Entführten haben. Unter Ihnen die Zwillingsschwester von der Fotografin Jordan Glass. Sie glaubt immer noch, ihre Schwester wieder zu finden und arbeitet mit dem FBI zusammen.

Es war ein recht langes Hörbuch und entsprechend habe ich auch Zeit gebraucht, aber irgendwie ist man schon ein bisschen mit der Geschichte verwachsen. Man lernt die Protagonisten kennen und irgendwie ist man bei der Suche mitten dabei und entwickelt selber eine Hoffnung.

Ich fand es zwar an einigen Stellen etwas zu lang gezogen, aber insgesamt hat es mich doch durch eine spannende Zeit geführt.

Ein Lob auch an den Sprecher, der sich perfekt in jede Situation versetzen konnte, egal ob Mann oder Frau.

Die Hintergründe zu dem Ganzen waren auch irgendwie einfach faszinierend. Ich hatte auch eine leichte Ahnung wer der Täter sein könnte und wurde dennoch in die Irre geführt. Das ist es aber auch, was ein gutes Buch letztendlich ausmacht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Blackmail" von Greg Iles

Meine Meinung zu "Blackmail" von Greg Iles
SomeBodyvor 13 Tagen

 „Blackmail“ ist ein Buch über Drogen, Sex, Politik, Rassenkonflikte,… - alles lässt sich gut und flüssig lesen - aber irgendwie ist’s kein richtig spannender Thriller. Wenn ich zu Greg Iles greife, erwarte ich eine dichte Handlung, ein paar intelligente Wendungen und einen »guten« Showdown. Hier war ich nun vom Grundkonstrukt zwar durchaus angetan, doch wurde im Verlauf des Buches alles so sehr überzeichnet, dass es mich irgendwann nervte, von machthungrigen Politikern, geilen Drogenbossen, zügellosen Jugendlichen und sich aufopfernden Helden zu lesen. Schade, das Potenzial ist da, wurde meiner Meinung nach aber nicht optimal umgesetzt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Adrenalin" von Greg Iles

Nomen est omen!
Ro_Kevor einem Monat

Klappentext (Lovelybooks):

Penn Cage ist Bürgermeister in Natchez, Mississippi. Um seiner Stadt zu Geld zu verhelfen, hat er auf das Glücksspiel gesetzt. Nun fahren prächtige Dampfschiffe auf dem Fluss, alle zu Kasinos umgebaut. Doch ein Schiff unterscheidet sich von den anderen: die Magnolia Queen, auf der die finanzstärksten Spieler ein- und ausgehen. Ein Freund von Penn Cage hat Beweise, dass an Bord massive Verbrechen verübt werden. Als er kurz darauf brutal ermordet wird, verbeißt Cage sich in den Fall. Bald steht fest: Die Gäste der Magnolia Queen kommen nicht nur wegen des Glücksspiels. Sie wollen Blut sehen - Menschenblut.

Meine Meinung:

Ich bin immer noch total froh, auf diese meinem Gefühl nach unbekanntere Reihe aufmerksam gemacht worden zu sein, denn sie ist ein absoluter Garant für eine stets hochspannende Lesezeit.

Neben dem starken Spannungsbogen, von dem man annehmen könnte Greg Isles hätte neben der Tinte auch noch Pattex in seiner Feder, begeistert mich vor allem das authentische Ensemble, das den bekannten Figuren nachvollziehbare Entwicklungsprozesse mit auf ihren Weg gibt und neue Figuren vorstellt, die sich mit einem glaubhaften Profil ins lebendig dargestellte Natchez einfügen. 

Ich habe diesmal emotional sehr mit einigen Figuren mitleiden können und spürte regelrecht die Ohnmacht gegenüber eines Feindes, der unbesiegbar erschien. 

Penn Cage stellt sich diesem und kann dabei auf Hilfe vertrauen, die ich in ihrer Darstellung absolut großartig empfand. Auch in seinem Liebesleben kommt es zu überraschenden Entwicklungen, die sich angenehm begleitend in den spannenden Handlungsverlauf einfügen. 

Mich lässt der 3. Teil der „Penn Cage“ Reihe begeistert zurück und ich freue mich auf ein Wiedersehen in „Natchez Burning“

Fazit:

Ein durchweg hochspannender und sprachlich raffinierter neuer Fall für Penn Cage, der nicht nur ihm das Adrenalin in die Venen jagt. 

Kommentare: 2
54
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Penn Cage, der Bürgermeister von Natchez, Mississippi, und seine Verlobte, die Chefredakteurin Caitlin Masters, sind einem Anschlag entkommen, hinter dem die Doppeladler stecken, eine rassistische Organisation, die seit den sechziger Jahren ihr Unwesen treibt. Aber die Gefahr ist keineswegs beseitigt. Forrest Knox, ausgerechnet der Chef der State Police, ist der wahre Kopf der Doppeladler. Er will verhindern, dass Penn Beweise vorbringt, welche Morde die Doppeladler begangen haben. Doch Penn hat eine Spur, um die Toten zu finden. Sie führt in die Sümpfe des Mississippi River, zu einem geheimnisvollen Ort, an dem ein ganz besonderer Baum steht. 

Ein Thriller, der alles mit sich bringt: Hochspannung, großartige Charaktere und tiefe Einblickte in die Abgründe unserer Gesellschaft

Über Greg Iles
Greg Iles wurde 1960 in Stuttgart geboren. Sein Vater leitete die medizinische Abteilung der US-Botschaft. Mit vier Jahren zog die Familie nach Natchez, Mississippi. Mit der »Frankly Scarlet Band«, bei der er Sänger und Gitarrist war, tourte er ein paar Jahre durch die USA. Mittlerweile erscheinen seine Bücher in 25 Ländern. Greg Iles lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Natchez, Mississippi. Fünf Jahre hat er kein Buch herausgebracht, da er einen schweren Unfall hatte. Mehr zum Autor unter www.gregiles.com Bei Rütten & Loening und im Aufbau Taschenbuch liegen seine Thriller „Natchez Burning“ und „Die Toten von Natchez vor“.

Jetzt bewerben!
Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr folgende Frage beantwortet: Welchen Thriller habt ihr zuletzt gelesen? 

Viele Grüße
euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.
*** PS: Der Thriller hat 1008 Seiten. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr die Zeit und Lust habt, ein Buch in diesem Umfang zu lesen.

Zur Buchverlosung

Ein packender Thriller über Liebe, Schuld und Sühne

Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite!
Greg Iles hat es mit seinem neuesten Buch "Natchez Burning" noch einmal bis auf den ersten Platz der New-York-Bestseller-Liste geschafft. Als Kulisse für diese Geschichte, die erschreckend nah an der Realität ist, dient die Herrlichkeit des USA-Südstaates Mississippi.

Zum Inhalt
Penn Cage, Bürgermeister von Natchez, Mississippi, hat eigentlich vor, endlich zu heiraten. Da kommt ein Konflikt wieder ans Tageslicht, der seine Stadt seit Jahrzehnten in Atem hält. In den sechziger Jahren hat eine Geheimorganisation von weißen, scheinbar ehrbaren Bürgern Schwarze ermordet oder aus der Stadt vertrieben. Nun ist mit Viola Turner, eine farbige Krankenschwester, die damals floh, zurückgekehrt – und stirbt wenig später. Die Polizei verhaftet ausgerechnet Penns Vater – er soll sie ermordet haben. Zusammen mit einem Journalisten macht Penn sich auf, das Rätsel dieses Mordes und vieler anderer zu lösen.

Leseprobe

Zum Autor
Greg Iles wurde 1960 in Stuttgart geboren. Sein Vater leitete die medizinische Abteilung der US-Botschaft. Mit vier Jahren zog die Familie nach Natchez, Mississippi. Mit der "Frankly Scarlet Band", bei der er Sänger und Gitarrist war, tourte er ein paar Jahre durch die USA. Mittlerweile erscheinen seine Bücher in 25 Ländern. Greg Iles lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Natchez, Mississippi. Fünf Jahre hat er kein Buch herausgebracht, da er einen schweren Unfall hatte.

Zusammen mit dem Rütten & Loening Verlag verlosen wir 25 Exemplare von "Natchez Burning" unter allen, die den Bestseller aus den USA im Rahmen einer Leserunde lesen, besprechen und rezensieren möchten. Was müsst ihr dafür tun? Bewerbt euch* im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr bis zum 18.02. über die folgende Frage diskutiert:

Viele US-Bürger dunkler Hautfarbe fühlen sich diskriminiert. Auch wenn die Gleichheit der Bürger im Grundgesetz verankert ist, spricht man oft von "Toleranz". Man sollte Verhalten, Meinungen oder Lebenseinstellungen tolerieren. Aber Hautfarben? Herkunft? Sollte man hier nicht von Gleichheit statt von Toleranz reden?

Wichtig für uns ist, dass wirklich eine Diskussion entsteht, bei der ihr aufeinander eingeht. Auf eure Meinungen sind wir gespannt!

Viel Glück!

###YOUTUBE-ID=15_P6TMuudU###

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Greg Iles wurde am 31. Dezember 1959 in Stuttgart (Deutschland) geboren.

Greg Iles im Netz:

Community-Statistik

in 1.168 Bibliotheken

auf 137 Wunschlisten

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks