Greg Iles Turning Angel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Turning Angel“ von Greg Iles

The explosive new Southern thriller from the worldwide bestselling author of BLOOD MEMORY.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannend und mitreißend

    Turning Angel
    Fornika

    Fornika

    11. October 2015 um 15:23

    Das kleine Städtchen Natchez wird von einem grausamen Vorfall erschüttert. Kate Townsend, eine der vielversprechendsten Schülerinnen der örtlichen Abschlussklasse wird grausam ermordet und halb nackt aufgefunden. Penn Cage ist wie alle anderen Bewohner geschockt. Doch er ahnt noch nicht, dass ihn noch viel mehr mit dem Mordfall verbindet als er zunächst glaubt. Sein Kindheitsfreund Drew Elliott vertraut sich ihm an: er hatte eine Affäre mit der Minderjährigen. Penn soll seine Verteidigung übernehmen… Greg Iles spinnt hier einen vielschichtigen und sehr spannenden Fall. Unerwartete Wendungen sorgen immer wieder für Überraschungen und überzeugen oft dadurch, dass sie die Menschlichkeit der handelnden Figuren aufzeigen. Die gutbürgerliche Fassade von Natchez bröckelt immer mehr, die unschuldige Jugend ist vielleicht doch nicht so unschuldig wie alle zunächst annehmen. Iles spielt mit der amerikanischen Prüderie und der Lynchmentalität, die das kleinste Gerücht zum Anlass nimmt zu Fackel und Heugabeln zu greifen. Der sympathische Penn Cage und seine Babysitterin Mia tragen die Geschichte sehr gut, gerade Mias Charakter gefiel mir unglaublich gut. Ein spannender Thriller, der auch mit einer nachdenklichen Seite glänzen kann. Fazit: spannend und mitreißend. Für mich eines der besten Bücher des Autors.

    Mehr