Greg Olear Fathermucker

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fathermucker“ von Greg Olear

Keine Kinderkacke! Sie kennen das vielleicht. Sie lernen eine nette Frau kennen, es funkt, der Beginn einer tollen Zeit. Und plötzlich ist da ein Kind. Und dann noch eins. Während Ihre Frau in Schlabberklamotten versinkt, müssen Sie sich mit Müttern über linksdrehende Joghurtkulturen unterhalten. Greg Olear hat all das erlebt. In seinem grandioswitzigen Buch »Fathermucker« muss der Held Josh sein Dasein als Hausdaddy bestehen. Schnell wird ihm klar: Kinder zu haben ist wunderschön – wenn es nur nicht so verdammt anstrengend wäre! »Fathermucker« hat mich begeistert (und beruhigt): Pflichtlektüre für Eltern und die, die es noch vor sich haben.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen