Greg Pembroke 99 Gründe, warum mein Kind weint

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(5)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „99 Gründe, warum mein Kind weint“ von Greg Pembroke

Wer jemals mit kleinen Kindern zu tun hatte, weiß: Sie weinen. Bei jeder Gelegenheit. Warum? Tja, die Gründe sind vielfältig. Weil Papi den Käse in zwei Hälften gebrochen hat. Weil Oma den kleinen Liebling an die Hand nehmen wollte. Weil der Onkel den Goldschatz daran gehindert hat, sich in den Teich zu stürzen. Weil Mami das Schokoladenei aus der Verpackung gepellt hat.
'99 Gründe, warum mein Kind weint' versammelt herzzerreißend lustige Bilder von Babys und Kleinkindern, die aus allen möglichen und unmöglichen Gründen weinen. Das ist süß, witzig - und sehr, sehr tröstlich. Endlich wissen wir: Alle anderen Eltern sind auch nicht besser dran.

Das Buch eignet sich prima als kleiner Stimmungsaufheller für zwischendurch.

— BookHook

Stöbern in Sachbuch

Ausgestorben, um zu bleiben

Wirklich tolle Zusammenfassung der neuesten Erkenntnisse und Umwälzungen in den letzten 200 Jahren, informativ und hochinteressant

Bibliomania

ANIMA

Ein wunderbarer Traum ist entstanden und präsentiert sich hier. Volle Empfehlung für dieses tolle Buch.

Sikal

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kaum aus der Post geholt und schon in einem Rutsch "durchgelesen"

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    CoffeeToGo

    07. January 2016 um 10:22

    Greg Pembroke hat aus Jux und Dollerei seine Kinder beim Weinen fotografiert, die Fotos auf Facebook veröffentlicht und darunter geschrieben, warum der kleine Mann wieder weint. Das fand dann so viel Zuspruch, dass er einen Blog machte. Nun hat er 99 Fotos ausgewählt (darunter auch viele Einsendungen von anderen Eltern) und daraus ein kleines Büchlein gemacht. Das Buch ist nach Themen sortiert (z. B. Essen, Geburtstag...) und zu jedem Thema gibt es eine kleine Einleitung, so schreibt Greg z. B. beim Thema "draußen", dass es für ein Kind beim Besuch des Spielplatzes eigentlich alles zum Heulen ist, wirklich alles. Jede Einleitung ist anders und alle brachten mich zum Lachen. Für diejenigen unter uns, die selbst schon Eltern sind, gibt es hinten noch ein paar leere Bilderrahmen in die man seine eigenen Fotos kleben kann. Die Bilder sind einfach zum Todlachen. Die Kleinkinder sind so schon süß, doch wenn man sieht warum sie weinen, warum für sie plötzlich der Weltuntergang ausgebrochen ist (z. B. "Neben ihm ist eine Fliege gelandet"), dann übertrifft das alles. Ich kann kaum in Worte fassen, wie toll ich das Buch finde. Allein die Idee ist schon unglaublich klasse! Zum Kaufen wäre ich zu geizig, da der "Lese"-Spaß recht schnell rum ist. Doch zum Verschenken ist es eine super Sache, vor allem für junge Eltern oder jene, die es bald werden. Greg Pembroke zeigt mit seinem witzigen Bildband, dass alle Kinder gleich sind: Sie weinen oft einfach ohne ersichtlichen Grund, die ganze Welt geht plötzlich unter und als Eltern steht man nur hilflos da und fragt sich sicher nicht nur einmal: Ist das bei jedem so... oder weint nur mein Kind wegen scheinbarer Belanglosigkeiten? Sie können also beruhigt sein, anderen Eltern geht es mit ihrem Kind auch nicht besser, also lieber die Kamera zücken und alles mit Humor nehmen ;)

    Mehr
  • Süß, die Kleinen!

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    badwoman

    16. August 2015 um 15:47

    Na, das sind natürlich 99 triftige Gründe, warum ein Kind weint - für das Kind zumindest. Für uns Erwachsene sind sie wohl weniger nachvollziehbar... Aber jeder, der Kinder hat, kennt diese Situationen, vor denen man hilflos steht, schließlich hat niemand dem Kind bewusst etwas Schlimmes getan, ganz im Gegenteil, jeder versucht sein Bestes, dass dieses Kind glücklich ist. Diese Situation kann der Erwachsene nur mit Humor meistern, ansonsten müsste er mit dem Kind weinen. Die Fotos in diesem Buch sind sehr schön und die Unterschriften einfach witzig. - Und ich glaube, dass die abgebildeten Kinder in ein paar Jahren auch über dieses Buch lachen können und sich nicht bloßgestellt fühlen! Schön finde ich auch die Idee, die letzten Seiten für eigene Fotos zu reservieren. Ein nettes Buch auch zum Verschenken an junge Eltern!

    Mehr
  • Ein kleiner, humorvoller Stimmungsaufheller

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    BookHook

    08. May 2015 um 09:45

    Wer selber Kinder hat kennt ihn: Diesen unglaublichen Weltschmerz kleiner Kinder, begleitet von literweise Tränen und einem Geschrei, dass selbst Eric Adams von Manowar (ja genau, die lauteste Band der Welt!) übertönen würde. Und man selbst sagt zu sich: ruhig bleiben! Ruhig bleiben! RUHIG BLEIBEN! Und man zählt sicherheitshalber mal schnell bis einemillionenvierhundertsiebenundachzigtausendfünfhundertundelf um noch das letzte bisschen Ruhe zu bewahren. Und warum das alles: Weil die Bärchenwurst alle ist… In „99 Gründe, warum mein Kind weint“ präsentiert der Autor Greg Pembroke auf rd. 120 Seiten eine wunderbare, kleine Sammlung von Bildern der weinenden kleinen Lieblinge mit den passenden Sprüchen dazu, wie beispielsweise „Wir haben ihr verboten, Abfall aus dem Mülleimer zu essen“ oder auch „Er darf nicht in die Spülmaschine klettern“. Die Bilder sind in acht Kapitel zusammengefasst („Wie alles begann“, „Feinschmecker“, „Große Erwartungen“, „Draußen“, „Geschwisterglück“, „It´s my party, and I cry if I want to“, “Konversation” und “Das Ende eines perfekten Tages”), die alle mit einer kurzen, humorvollen Einleitung versehen sind (Zitat: „Kleinkinder wissen, dass zur Essenszeit eine Brokkoli-Schlacht stattfindet, bei der nur die Stärksten, Klügsten und Schnellsten eine Chance haben, zu überleben.“). Am Ende dieses kleinen Buches finden sich dann noch sechs Seiten mit leeren „Bilderrahmen“ für eigene Fotos und passende Sprüche dazu. Eine schöne Idee, um dieses Buch noch zu personalisieren. Bilder und Erinnerungen dazu haben wohl alle Eltern zur genüge… FAZIT: Beim Lesen des Buches musste ich stellenweise wirklich herzhaft lachen und ja, manche Situationen kamen mir sehr bekannt vor! Das Buch eignet sich prima als kleiner Stimmungsaufheller für zwischendurch.

    Mehr
  • witzig und niedlich

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    katze102

    09. November 2014 um 18:48

    Das gebundene Buch( 15 x 17,3cm) ist in mehrere Kapitel unterteilt, z.B. "Große Erwartungen", "Geschwisterglück", "It's my party", "Konversation", "Draußen". Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen textlichen Einstimmung. Abgesehen von diesen Textdoppelseiten läd den Leser auf anderen Seiten jeweils ein weinendes-Kind-Foto mit Untertitel zum herzhaften Lachen ein. Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet, jede Seite hat einen anderen farblichen Hintergrund, der manchmal mit kleinen Zeichnungen aufgepeppt wurde. Das Buch ist also eher ein kurzweiliges, süßes und witziges Bilderbuch für Erwachsene. Ich hatte es schnell durchgelesen, hatte dabei sehr viel zu lachen. Genau das Richtige, um sich zu erinnern oder sich damit  zu trösten, daß es andere Eltern genauso trifft....und mit Sicherheit auch ein gelungenes Bilderbuch für frischgebackene Eltern :o) 

    Mehr
  • Ein tolles Buch

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    buechermaus88

    30. March 2014 um 15:45

    Ich habe das Buch mit Begeisterung gelesen. Ich habe selber noch keine Kinder, aber ich liebe Kinder. Das Cover ist schon fantastisch und gibt schon einen guten Eindruck für das Buch. Die Farbe gelb ist gut gewählt, da sie recht neutral und trotzdem frölich ist. Auch die Bilder mit den Kindern geben eine gute Vorschau ins Buch. Ich habe viel gelacht. Ich finde die Unterteilung in einzelne Themen sind toll. Sie geben einen kleinen Einblick in den Alltag. Die Zwischenseiten mit Text vertiefen diesen Einblick noch. Die Bilder sind einfach nur klasse. Die Bilder sind einfach so süß und die Sätze dazu sind fantastisch. So passend und witzig. Mehr kann man dazu nicht sagen. Ich habe so viel gelacht, vor allem bei den Untertiteln zu den Bildern. Auch super finde ich das Format des Buches. Es ist praktisch und passt ganz einfach in eine Hand. Die ideale Geschenkidee für Eltern, werdende Eltern und jeden, der Kinder mag und gerne lacht.

    Mehr
  • Bezauberndes Bildbändchen, das begeistert

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    Cappuccino-Mama

    26. October 2013 um 10:53

    99 Gründe warum mein Kind weint – hinter diesem Buchtitel habe ich als erstes einen Erziehungsratgeber oder ähnliches vermutet. Doch nachdem ich mich mit der Leseprobe beschäftigt hatte, bemerkte ich meinen Irrtum sehr schnell... Erst einmal jedoch stellt sich mir die Frage: Darf man lachen, wenn ein Kind weint? Ja, man darf! Zumindest in den Situationen, in denen die Kinder in diesem Buch weinen, denn hier ist nicht Schmerz der Auslöser für die Tränen, sondern hier ist einfach eine Alltagssituation der Auslöser dafür. Das Cover: Schon das Format von ca. 17,5 cm x 15 cm ist auffällig und erinnert etwas an ein Geschenkbuch. Auf dem quietschegelben, matten Hintergrund des gebundenen Büchleins befinden sich drei Abbildungen von Fotos mit „handgeschriebenen“ Untertiteln. „Festgeklebt“ wurden die Bilder mit einem gemusterten Klebeband. (Nein, natürlich wirken die Fotos nur so, als wären sie aufgeklebt – aber das dürfte ja wohl klar sein.) Der Buchtitel ist mit pinkfarbenen und grünen Buchstaben geschrieben, wobei diese Buchstaben ebenfalls glänzend gestaltet sind. Auf der Buchrückseite befindet sich ein weiteres Foto, sowie eine kurze Beschreibung des Inhalts – ganz nach dem Motto: EINFACH ZUM HEULEN – DIESE BABYS SIND DER BRÜLLER. (So der Text, der die Überschrift bildet). Inhalt des Buches / Gestaltung: Zu Beginn des Buches wird der Leser mit einem Foto des Autors und seiner Frau und den zwei Kindern (Charlie, 2 Jahre jung und William, 4 Jahre jung) begrüßt. Ein sehr schönes und natürlich wirkendes Foto übrigens. Es folgt eine Einleitung, in der der Autor erzählt, wie alles begann – nämlich mit einem „Album“ auf Facebook, in dem der Autor Fotos eines Wutanfalls seines dreijährigen Sohnes gepostet hatte. Diese Bilder riefen derart viel Begeisterung hervor, dass der Autor diese Fotos nun in diesem Buch zu Papier brachte. Unterteilt wurde das Buch in verschiedene Kategorien, mit einigen Beispielen (- die jeweiligen Texte zu den Fotos habe ich in „Gänsefüßchen“ gesetzt, damit man sie besser erkennt): WIE ALLES BEGANN – Nahaufnahme des Kleinen, kurz bevor er in Tränen ausbricht und der Text dazu: „Er darf sich nicht im Teich ertränken.“ Oder auch: „Die Rutsche ist nicht rutschig genug.“ FEINSCHMECKER – „Ich wollte ihre Aprikosen nicht salzen.“ (Ja, die Essensvorstellungen der Kinder sind manchmal schon sehr ausgefallen und geradezu exotisch). Dass man das Kind nicht zum Trinken animieren will, stößt bei Kindern zuweilen auf taube Ohren: „Ich habe ihr das Rotweinglas weggenommen.“ Und man muss nicht alles probieren: „Wir haben ihr verboten, Abfall aus dem Mülleimer zu essen.“ GROSSE ERWARTUNGEN - Ein Grund zum Heulen ist der folgende: „Er wollte noch mehr Erde essen.“ Dem Bild nach zu urteilen, hat es dem Kleinen wohl geschmeckt. Da fehlt es wohl ebenfalls an Lebenserfahrung: „Er wollte Socken in seinen Flip-Flops tragen.“ Oder: „Er darf nicht in die Spülmaschine klettern.“ DRAUSSEN - Natur kann schon gemein sein: „Er mag kein Gras.“ Und auch die Erwachsenen sind einfach nur gemein: „Er darf nicht die Brille seines Vaters vom Leuchtturm schmeißen.“ Und dann geht man in den Zoo und muss feststellen: „Wir können den Löwen nicht mit nach Hause nehmen.“ Aber auch die Naturgesetze haben es in sich: „Sie ist im Wasser nass geworden.“ GESCHWISTERGLÜCK – Geschwister sind die besten Freunde, die wir uns nie gewünscht haben – Dieser (beinahe) schon philosophische Satz leitet das folgende Kapitel ein. Zwillinge, die sehr unglücklich wirken. Einer der beiden heult was das Zeug hält, der andere ist kurz davor: „Einer will kein Lätzchen. Einer will das Lätzchen vom anderen.“ IT' S MY PARTY, AND I CRY IF I WANT TO – Ein Kindergeburtstag steht an – eigentlich ein Grund, fröhlich zu sein. Doch: „Es gibt keine weiteren Geschenke zum Öffnen.“ Und: „Wir wollen nicht, dass er die Kerze anfasst.“ KONVERSATION - Eines unserer Lieblinge war: „Er bat mich, Butter auf seinen Reis zu geben. Ich habe Butter auf seinen Reis gegeben.“ (Eltern können eben sooo gemein sein!). Auch wenn es die Eltern ja nur gut meinten: „Ich habe ihr verboten, angezogen schwimmen zu gehen.“ DAS ENDE EINES PERFEKTEN TAGES – Schlafenszeit ist die richtige Zeit, noch einmal so richtig aufzudrehen – finden zumindest die lieben Kleinen. Einer der Kleinen steht am geöffneten Mülleimer: „Die Windel ist verschwunden.“ Ein anderer indes steht am WC, das voll Wasser ist: „Er hat sein Spielzeug ins Klo geworfen.“ Auch ein Grund zu weinen: „Er darf seine Babycreme nicht aufessen.“ Und für einen anderen gilt: „Er darf kein Badewasser trinken.“ Zu jedem der einzelnen Bereiche gibt es einen kurzen Einleitungstext. Im Anschluss an das eigentliche Buch befinden sich einige leere Seiten, samt einem aufgedruckten Rahmen. Hier bietet sich Platz für sechs eigene Fotos im Format bis zu 9 cm x 13 cm. 99 Fotos – 99 Gründe, weshalb ein Kind weint. Jedes Foto hat im Buch seine eigene Seite. Mal sind die Fotos gerade angeordnet, dann wieder schräg. Doch eines haben alle Seiten gemeinsam: Sie sind wunderschön bunt gestaltet. Der Hintergrund hat stets eine kräftige Farbe, so mancher Hintergrund ist gemustert, auf anderen Seiten befinden sich die zum Foto passenden kleinen Bildchen. Kleine Anmerkung: Der Autor hat nicht nur Fotos der eigenen Kinder verwendet, was für noch mehr Abwechslung sorgt. Meine Meinung: Auf den ersten Blick erscheint das zierliche Büchlein mit seinen 128 Seiten und einem Preis von 12,99 Euro recht teuer, doch schon nach den ersten Seiten wird man da wohl seine Meinung revidieren. Das Buch ist schließlich eher ein Bildbändchen oder auch eine Art Fotoalbum. Kaum war das Buch in unserem Haushalt gelandet, wanderte es sogleich durch zahlreiche Hände und erntete viele Lacher. Es ist einfach zu süß! Zum einen sind es die Fotos, die dem Betrachter ein Schmunzeln oder einen lauten Lacher entlocken, zum anderen sind es die witzigen Texte, die das Bild beschreiben. Tja, weshalb weinen Kinder nun so oft, im Baby- oder Kleinkindalter? Sie entdecken ihre Fähigkeiten, stoßen aber zugleich auch an ihre Grenzen – und das muss ein kleines Kind erst einmal verkraften. Und diese Unmutsäußerung besteht nun einmal darin, dass viel geweint wird – und Erwachsene sich oft fragen, was jetzt schon wieder vorgefallen ist, dass das Kleine (wieder einmal) scheinbar grundlos in Tränen ausbricht. Weshalb es nun dieses Buch gibt? (Außer dazu, die Leser oder Betrachter zu unterhalten). Der Autor will den stressgeplagten Eltern damit zeigen, dass man nicht verzweifeln muss, wenn das eigene Kind in den absurdesten Situationen andauernd in Tränen ausbricht. Dass auch andere Kinder wegen Kleinigkeiten ausflippen – nicht nur die eigenen. Und dass ein solcher Tobsuchtsanfall eines Dreijährigen kein Weltuntergang ist, und es vollkommen in Ordnung ist, über diesen alltäglichen Wahnsinn zu lachen. Dem kann ich nur zustimmen. In diesem Sinne: Take ist easy – Milliarden Eltern vor uns haben diese Situation bereits überstanden und mal ehrlich: Im Nachhinein lacht man doch über solche Situationen. Kritik? Höchstens insofern, dass die Kinder schon allein aufgrund ihres Alters nicht darüber entscheiden konnten, bzw. durften, ob die Fotos an die Öffentlichkeit gelangen. Mein Tipp: Die leeren Seiten mit den Fotos des eigenen Kindes, bzw. des Enkels, der Nichte, des Neffen,... füllen, einen witzigen Text dazu und das Buch behalten oder auch verschenken – schon hat man ein persönliches Geschenk. Fazit: Ein bezauberndes Büchlein, das wunderbar gestaltet ist und wohl so manches Herz höher schlagen lässt. Ein (Geschenk-)Buch für werdende Eltern, für Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, für Erzieher und überhaupt und sowieso für all diejenigen, die Kinder lieben. Von mir erhält das Buch selbstverständlich 5 Sterne.

    Mehr
  • Niedlich

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    nasa

    25. October 2013 um 11:52

    Hier bekommt man ein liebevoll gestaltetes und gebundenes Buch. Es gibt verschiedene Kapitel wo ein paar witzige Sätze stehen, die einem zum Schmunzeln bringen. Die einzelenen Kapitel sind mit weinenden Kinderbildern und lustigen Sätzen bespickt. Dies ist kein Ratgeber sondern eher ein lustig gemeintes Buch was allen Eltern aus dem Herzen spricht die manchmal nicht wissen was ihr Kind gerade zu diesem Wutausbruch gebracht hat. Es ist ein Buch für zwischendurch was man schnell durchgelesen, bzw. durchgeguckt hat.

    Mehr
  • Lustiges Geschenk

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    nodi

    24. October 2013 um 10:43

    Als ich das Buch von Greg Pembroke zum ersten Mal in den Händen hielt, erinnerte es mich sofort an ein Fotobuch, das ich einmal von meinen Kindern habe machen lassen. Es hatte ungefähr die gleiche Größe, nur waren es Fotos mit lachenden Kindern. Aber auch das Buch “99 Gründe warum mein Kind weint“  ist lustig und amüsant anzuschauen. Kinder weinen aus so vielen Gründen , oft sind es für uns Erwachsene nur winzige Kleinigkeiten, für ein Kind bricht aber manchmal eine Welt zusammen. Es ist mal ein etwas anderes Buch. Bei manchen Bildern konnte ich nur noch Schmunzeln, doch für die Eltern die gerade mit ihrem Kind in dieser Situation sind, ist es oft doch nicht lustig. Ich wohne neben einem Kindergarten und sehe immer wieder Eltern mit ihrem schreienden, weinenden Kind das nicht in den Kindergarten möchte. Besonders haben mir in dem Buch die fröhlich, bunten Farben auf den Seiten mit den Bildern gefallen und die Illustrationen auf den Textseiten. Von diesen Textseiten hätte ich mir ein paar mehr gewünscht, denn so hatte man das Buch doch sehr schnell ausgelesen. Es ist ein nettes Buch, aber ich finde es eher als kleine lustige Beilage zum Verschenken geeignet, als das ich es für mich kaufen würde.

    Mehr
  • Geschenkidee

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    buchfeemelanie

    22. October 2013 um 20:39

    Eine nette Geschenkidee für (werdende) Eltern. Warum weint mein Kind? Was will es verständlicherweise nicht? Warum weint es ausgerechnet jetzt? In diesem kleinen Büchlein werden kleine ganz groß und in meinst "unschönen Situationen" abgebildet. Die Fotos haben eine gute Qualität und auch die Hintergründe sind gut ausgewählt und lustig. Bei einigen wenigen Fotos ist das weinen allerdings nicht klar erkenntlich. Schade finde ich, dass zu jedem Foto nur ein oder 2 kurze Sätze stehen. Ein kleiner Text, also ein paar Sätze mehr, hätte ich schöner gefunden. Der Autor hat großes Schreibpotential, was er in den wenigen Einführungen gezeigt hat. Schön fand ich auch den freigehaltenen Platz zum selber einkleben. Leider ist das Büchlein schon nach ca. 5 Minuten zu Ende gelesen.

    Mehr
  • 99 Gründe, warum mein Kind weint

    99 Gründe, warum mein Kind weint

    Pixibuch

    19. October 2013 um 22:16

    Als Mutter und dreifache Oma spricht mir das kleine Büchlein genau aus dem Herzen. Warum weinen Kinder plötzlich, einfach so ohne Grund? Das sind meist Lapalien: Der Schuhbändel ist auf, der Keks hat keine Schokolade, man will laufen, man will lieber in den Kinderwagen.......... Das Büchlein  ist mit einigen Sprüchen und sehr vielen wunderschönen Kinderbilder versehen. Und am Schluß sind noch einige Seiten offen, da kann man dann Bilder seines schreienden Lieblings einkleben. Für junge Eltern, Omas, Opas und Paten. Das ideale Geschenk.        

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.