Greg Rucka

 4 Sterne bei 93 Bewertungen
Autor von Lazarus. Band 1, Wonder Woman: Das erste Jahr und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Greg Rucka

GREG RUCKA debütierte Ende der 1990er bei DC. Nach dem legendären Batman-Crossover BATMAN: NIEMANDSLAND wurde er Anfang der 2000er Stammautor der Bat-Traditionsserie BATMAN – DETECTIVE COMICS. Zudem schrieb er die preisgekrönte Cop-Serie GOTHAM CENTRAL mit Co-Autor Ed Brubaker, die Neudefinition der Heldin Batwoman in 52 SONDERBAND und BATWOMAN: DAS KLAGELIED DER FLEDERMAUS, die Spionage-Serie CHECKMATE, die Graphic Novel WONDER WOMAN/BATMAN: HIKETEIA und gleich zwei lange, viel beachtete Sagas als Stammautor der WONDER WOMAN-Soloserie. Dazu kommen BATMAN: DER TOD UND DIE MÄDCHEN, BATMAN/HUNTRESS: BLUTRACHE und die SUPERMAN-Storyline über New Krypton mit Co-Autor James Robinson. Für Marvel textete Rucka Punisher, Elektra, Wolverine, Cyclops und Star Wars: Imperium in Trümmern. An der Front eigenständiger Comics schuf er den mit Kate Beckinsale verfilmten Polar-Krimi Whiteout, die mit Cobie Smulders als TVSerie adaptierten Stumptown-Detektiv-Comics, den mit Charlize Theron von Netflix verfilmten Science-Fiction-Titel The Old Guard, die Urban Fantasy-Serie Black Magick, die Geheimagenten- Reihe Queen & Country und die für eine TV-Adaption vorgesehene Panel-Dystopie Lazarus. Des Weiteren schrieb Rucka allerhand Romane – eigene Krimis wie die Atticus Kodiak-Serie oder Romane zu Star Wars und zu Videogames, aber z. B. auch die Buchfassung von BATMAN: NIEMANDSLAND. Der 1969 geborene Rucka, der mit seiner Familie in Portland lebt, wurde bei der Verleihung der „Comic-Oscars“ schon mit mehreren Eisner Awards ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Stumptown. Band 3 (ISBN: 9783967920284)

Stumptown. Band 3

Neu erschienen am 22.04.2022 als Hardcover bei Splitter-Verlag.
Cover des Buches The Old Guard. Band 3 (ISBN: 9783962190804)

The Old Guard. Band 3

Neu erschienen am 23.03.2022 als Hardcover bei Splitter-Verlag.

Alle Bücher von Greg Rucka

Cover des Buches Lazarus. Band 1 (ISBN: 9783958392182)

Lazarus. Band 1

 (8)
Erschienen am 01.01.2016
Cover des Buches Wonder Woman: Das erste Jahr (ISBN: 9783741601101)

Wonder Woman: Das erste Jahr

 (7)
Erschienen am 22.05.2017
Cover des Buches Star Wars: Vor dem Erwachen (ISBN: 9783833232589)

Star Wars: Vor dem Erwachen

 (6)
Erschienen am 26.01.2016
Cover des Buches The Old Guard. Band 1 (ISBN: 9783967928266)

The Old Guard. Band 1

 (5)
Erschienen am 25.09.2020
Cover des Buches Star Wars Comics: Imperium in Trümmern (ISBN: 9783957982360)

Star Wars Comics: Imperium in Trümmern

 (6)
Erschienen am 14.12.2015
Cover des Buches Whiteout: Melt (ISBN: 9783936480818)

Whiteout: Melt

 (6)
Erschienen am 21.03.2008
Cover des Buches Dschihad (ISBN: 9783423209847)

Dschihad

 (6)
Erschienen am 01.05.2007

Neue Rezensionen zu Greg Rucka

Cover des Buches Stumptown. Band 1 (ISBN: 9783967920260)B

Rezension zu "Stumptown. Band 1" von Greg Rucka

Neben Dex Parios sehen Columbo und Co. blass aus – also unbedingt zum erfrischend modernen Crime-Comic »Stumptown« greifen!
Belladonnavor einem Jahr

Meine Meinung

Starautor Greg Rucka hat in »Stumptown – Der Fall des Mädchens, das sein Shampoo mitnahm (aber seinen Mini vergaß)« mit Dexetrine Parios (kurz ›Dex‹ genannt) nach Andy (»The Old Guard«) eine weitere knallharte und starke Comic-Heldin geschaffen, die sich als Privatdetektivin alleine durchs Leben schlägt und sich dabei um ihren jüngeren Bruder Ansel kümmert.

Rucka wirft die Leser*innen gleich mitten in die Handlung und arbeitet dabei geschickt mit der Brisanz eines Ereignisses der Gegenwart, sodass er anschließend mit einer Rückblende und einem Countdown von zwei Tagen auf die Szene zusteuert. Das erzeugt gleich zu Beginn eine Sogwirkung, schließlich will man unbedingt erfahren, wer die agierenden Personen sind, was zu dieser Situation geführt hat und wie es danach weitergehen wird.

Über den Fall von Dex möchte ich nicht viel verraten, aber sie ist mit ihrem Talent soweit bekannt, dass sie von einer Casino-Leiterin einen Gefallen einfordert. Sie soll ihre verschwundene Enkelin finden, wofür sie Dex die Spielschulden erlässt. Hinter der Sache steckt jedoch mehr als vermutet und Dex wird in eine verzwickte Familiengeschichte verwickelt.

Das dreckig-düstere Setting Portlands mit schummerigen Bars, einem kriminellen Netz und entsprechendem Ensemble ist neben Dex der wahre Star des Comics und wird in einem überschwänglichen Vorwort von Matt Fraction als sehr authentisch gelobt.

Die Illustrationen von Matthew Southwork passen mit ihren scharfen Ecken und Kanten und einem großzügigen Schattenspiel perfekt zur Handlung, jedoch hatte ich manchmal Schwierigkeiten die einzelnen Charaktere zuordnen zu können, da sie teilweise recht verwaschen dargestellt werden. Hier hätte ich mir manchmal eine etwas ›saubere‹ Ausarbeitung gewünscht.

Wer auf coole Detektivstorys steht, wird hier vor allem mit einer spannenden Heldin belohnt, die unverfroren Selbstbewusst ist und nicht so leicht aufgibt. Jedoch bin ich mir sicher, dass Greg Rucke in diesem ersten Band nur an deren Oberfläche gekratzt hat und noch einiges mit Dex vorhat. Sicherlich wird sich mit einer Vertiefung von Dex und ihrem Umfeld auch das ganze Potential von »Stumptown« in den weiteren Bänden entfalten. Meine Neugier auf Dex Vergangenheit hat dieser Serienauftakt auf jeden Fall geweckt! 

Fazit

Neben Dex Parios sehen Columbo und Co. blass aus – also unbedingt zum erfrischend modernen Crime-Comic »Stumptown« greifen!

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 01.06.2021

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Old Guard. Band 2 (ISBN: 9783962190798)B

Rezension zu "The Old Guard. Band 2" von Greg Rucka

Eine gelungene Fortsetzung
Belladonnavor einem Jahr

Meine Meinung

Im zweiten Band von Greck Ruckas »The Old Guard« wird Andy von ihrer Vergangenheit und ihren jahrtausendealten Sünden eingeholt, während Nile sich noch immer schwer tut, sich in ihrem neuen Leben als unsterbliche Kämpferin einzufinden und Booker nach seinem Verrat von der Truppe ins Exil geschickt wurde.

Der Zusammenhalt der Gruppe ist erschüttert, die Zukunft ungewiss, doch gerade jetzt in dieser diffusen Situation macht sich eine unbekannte Gewalt daran, den Spalt zwischen den Söldnern zu vergrößern und die Unsterblichen für immer vom Antlitz dieser Erde zu tilgen.

In »Konzentrierte Kräfte« wird sich vor allen Dingen mit Andys einstiger unsterblichen Geliebten beschäftigt, die sie für tot hielt, doch Noriko ist am Leben und durch ihre lange Zeit, gefangen unter Wasser, mit einer explosiven Gefühlsmischung geladen. Geschickt wird die starke Verbindung dieser Charaktere aufs Tableau gebracht und dabei immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart geswitcht.

Aber auch Nile, die Neueste im Bunde der unsterblichen »Old Guard«, bekommt genügend Raum zur Verfügung, um die Sorgen, Ängste und Probleme ihres neuen Lebens ins Licht zu rücken. Allerdings muss ich sagen, dass die Männer der Söldnertruppe dieses Mal etwas in den Hintergrund rücken und etwas farblos bleiben.

Natürlich kommen in dieser temporeichen Fortsetzung auch knallharte Action und lebendige Kampfszenarien nicht zu kurz. Das Ganze wieder mehr als eindrucksvoll durch die markanten Illustrationen von Leandro Fernández in lebendige Panels gegossen und mit den Farben von Daniela Miwa mit dem gewissen Etwas versehen.

Fazit

Eine gelungene Fortsetzung, bei der das Schicksal und die Verzweiflung der Heldinnen in den Vordergrund gerückt wird.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 30.10.2020

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Old Guard. Band 1 (ISBN: 9783967928266)B

Rezension zu "The Old Guard. Band 1" von Greg Rucka

Ein rasanter Action-Comic mit unsterblichen Protagonisten, der zwar keinen herausragenden Plot präsentieren kann, dafür aber mit starken Charakteren punktet.
Belladonnavor einem Jahr

Meine Meinung

Greg Rucka legt mit dem ersten Band der actiongeladenen Serie »The Old Guard – Erstes Gefecht« eine gut konzipierte Geschichte über eine Truppe unsterblicher Söldner vor, deren furchteinflößende und knallharte Leaderin Andy bereits mehrere Jahrhunderte auf dem Buckel hat, denn sie ist bereits über 6.000 Jahre alt. Aus welchem Grund sie mit diesem Geschenk des ewigen Lebens gesegnet wurde ist nicht bekannt.

Im Laufe der Jahre führten Andy visionenhafte Träume zu weiteren Menschen, denen ebenfalls die Gabe der Unsterblichkeit verliehen wurde. Zusammen mit Nicky, Joe und Booker bildet Andy »The Old Guard«, eine Truppe erfahrender Söldner aus unterschiedlichen Epochen der Weltgeschichte, die ausgewählte Aufträge annimmt.

Der alte Geschäftspartner Copley schickt sie nach Juba im Südsudan, um entführte Mädchen zu retten, dabei tappen sie jedoch in eine Falle und geraten in die Fänge eines Unternehmers, der das Geheimnis ihrer Unsterblichkeit erforschen will.

Genau aus diesem Grund war es der alten Garde immer wichtig ihre Anonymität zu wahren und ihre Gabe geheim zu halten, doch durch den technischen Fortschritt gestaltet sich dies zunehmend schwieriger.

Gerade als alles schiefläuft, bekommt »The Old Guard« Zuwachs in ihren Reihen. In der Interaktion mit Nile, der neuen Unsterblichen, wurden die Vor- und Nachteile einer solchen Gabe fein herausgearbeitet und mit der Einflechtung diverser Rückblenden bekommen die Protagonisten eine angenehme Tiefe verliehen, die vor allen Dingen durch ihre lange Lebenszeit noch zusätzlich unterstrichen wird. Wie schwer die Last der Jahrtausende auf Andy liegen und der Verlust ihrer Liebsten an ihr bekommt man genauso deutlich zu spüren wie die Stärke, die Nicky und Joe aus ihrer Liebe ziehen. Eine meiner absoluten Highlights in diesem Comic ist z. B. einer Szene mit einem unglaublich romantischen Liebesgeständnis von Joe das knapp am Kitsch vorbeischrammt und durch die unpassende Szenerie einen ganz eigenen Charme vermittelt.

Die actiongeladene Storyline wird leider durch keinen außergewöhnlich gestrickten Plot unterfüttert, da aber die Charaktere (allen voran Andy) gut durchdacht sind und mit ihrem historischen Wissensschatz ein unglaublich breites Spielbrett offenlegen, kann ich trotzdem gut mit diesem Auftaktband leben. Ein weiter Pluspunkt kommt nämlich mit dem außergewöhnlichen und aufsehenerregenden Artwork von Leandro Fernández und die kunstvolle Kolorierung durch Daniela Miwa hinzu, welche dem Comic eine fesselnde Atmosphäre angedeihen lassen.

Fazit

Ein rasanter Action-Comic mit unsterblichen Protagonisten, der zwar keinen herausragenden Plot präsentieren kann, dafür aber mit starken Charakteren punktet.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 30.10..2020

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks