Greg Rucka Star Wars: Vor dem Erwachen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Wars: Vor dem Erwachen“ von Greg Rucka

Der neue Star Wars Kino-Blockbuster ist bekanntlich rund dreißig Jahre nach den Ereignissen aus Die Rückkehr der Jedi-Ritter angesiedelt, was in der gesamten Fanweltdie Frage aufwirft: Was ist in der weit entfernten Galaxis in eben jener Zeit passiert? Erste Antworten finden sich in diesem Jugendroman, der in spannenden Episoden Einblicke in das Leben der neuen Hauptfiguren Finn, Rey und Poe gewährt ... in den Tagen, Wochen und Monaten VOR dem Erwachen der Macht.

DIE OFFIZIELLE VORGESCHICHTE ZU STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT

Eine sehr empfehlenswerte Star Wars Lektüre und für jeden Fan der Saga nur zu empfehlen.

— Philip

Ein "MUSS" für jeden Fan von Star Wars VII

— Sir-Energy

Kurzweilige Leseunterhaltung für Fans der Episode VII. Hat Spaß gemacht!

— IzzyBelle

Eine großartige Einführung der Charaktere Rey, Finn und Poe kurz vor den Geschehnissen von Episode VII.

— _crispy

Stöbern in Science-Fiction

Spiegel

Eine gelungene Novelle, die einzig unter ihrer Kürze leidet. Gerne mehr!

killmonotony

Die Mission

Nicht die erhoffte Offenbarung

Chorchill

QualityLand

Zukunftssatire mit erschreckenden Parallelen zur Gegenwart und mit einem Schuss Känguru ;-) Den Stempel "witzig" hat sich das Buch verdient

Fernweh_nach_Zamonien

Die Granden von Pandaros

Ein gelungenes Weltraumabenteuer mit dem Fokus auf den Gefühlswelten der Protagonisten. Für Sci-Fi Fans zu empfehlen!

Nenatie

Die Verlorenen

Science-Fiction-Romane beschreiben nicht nur die Faszination des Unbekannten, manchmal sind es mehr die Charaktere...

einz1975

Enceladus

Geniale Hard Science-Fiction

Brivulet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine sehr empfehlenswerte Star Wars Lektüre

    Star Wars: Vor dem Erwachen

    Philip

    07. March 2016 um 08:15

    Disney startet nicht nur mit einer großen Filmoffensive im Star Wars Universum neu durch sondern lässt es sich auch nicht nehmen, zahlreiche Bücher, Comics etc. auf den Markt zu schmeißen und einen möglichst großen Teil vom Kuchen abzubekommen. Mich als Fan freut das natürlich ungemein, da ich so unfassbar viel Material zur erfolgreichen Weltraumsaga aufsaugen kann. Eines dieser Bücher habe ich mir daher geschnappt und es innerhalb weniger Stunden weggelesen. Die Rede ist vom Roman STAR WARS: Vor dem Erwachen von Greg Rucka, welches sich mit drei der Protagonisten aus dem Film Star Wars: Das Erwachen der Macht befasst. Im Fokus dieses ca. 240 Seiten umfassenden Buches geht es also um die Figuren FN-2187 bzw. Finn, die Schrottsammlerin Rey auf Jakku und den erfolgreichen Piloten Poe Dameron in geheimer Mission. Dabei lernt man die drei Figuren kurz vor den Ereignissen aus Das Erwachen der Macht kennen und erhält vertiefende Einblicke in ihre Leben und kann so besser nachvollziehen, wieso die Figuren so ticken wie sie es tun. Finn zum Beispiel befindet sich mit seiner Einheit mitten in der abschließenden Ausbildung zum Strumtruppler. Während Mitglieder seines Trupps, unter anderem Zeros und 99er alle Befehle ohne weiteres hinnehmen und nicht hinterfragen tickt FN-2187 schon immer etwas anders. Er hinterfragt Befehle, zeigt Mitgefühl aber ist auf der anderen Seite der beste Soldat seit Langem. Er ist dabei so gut, dasss er auch dem Befehlshaber der Truppe, Captain Phasma, auffällt und in deren Fokus gelangt. Bei FN-2187 seinen Erlebnissen sind vor allem einige Kommentare und Gedankengänge besonders unterhaltsam, wenn sich Finn z.B. fragt, wieso man mit einer Waffe umzugehen lernt, welche gegen Lichtschwerter resistent ist, wenn es doch gar keine Lichtschwerter mehr gibt. "…und dass einige sogar stark genug waren, um einen Schlag mit dem Lichtschwert abzuwehren. Letzteres wunderte FN-2187, weniger weil er an der Aussage zweifelte, sondern vielmehr, weil er sich fragte, ob sie jemals gegen jemanden kämpfen müssten, der ein Lichtschwert als Waffe benutzte." – Seite 35 Wie wir im Film aber erfahren haben, gerät Finn aber genau in so eine Situation, allerdings anders, als erwartet. Aber auch für Rey und Poe geht es ganz munter zur Sache. Rey steht vor einer großen Entdeckung auf dem Wüstenplaneten Jakku und wird im Hinblick auf das Thema Vertrauen auf eine harte Probe gestellt während es für Poe actiongeladen im All auf geheime Mission im Namen des Widerstands geht. Star Wars: Vor dem Erwachen ist dabei kein Roman, der von vorne bis hinten eine einzige Geschichte darstellt, die sich zum Finale hin steigert, sondern vielmehr ein Buch mit drei einzelnen Geschichten. Los geht es mit FN-2187, gefolgt von den Ereignissen auf Jakku und abschließen tut das Buch mit der Geschichte von Poe. Dabei geht es gar nicht mal so sehr um Action sondern tatsächlich primär um die drei Protagonisten und ihre Leben vor dem siebten Star Wars Film. Man lernt die drei Figuren deutlich besser, kann kleinere Abenteuer an der Seite von Rey und Poe erleben und erhält Einblicke in die Ausbildung der Sturmtruppen. Alle drei Geschichten sind insgesamt sehr unterhaltsam und abwechslungsreich, wodurch es auch nicht weiter schlimm ist, dass es insgesagmt keine zusammenhängende Geschichte ist. Der Autor Greg Rucka schafft es mit diesem Buch, mir die drei Charaktere noch sympathischer werden zu lassen und mich in die packende Welt von Star Wars zu entführen. Die vielen Anspielungen auf den Star Wars Film Das Erwachen der Macht sind geschickt platziert und runden ein sehr stimmiges Buch gekonnt ab. Fazit zu STAR WARS: Vor dem Erwachen Ein sehr kurzweiliges und unterhaltsames Buch, dass die drei Protagonisten toll einfängt und den Leser in die große Star Wars Welt entführt. Eine sehr empfehlenswerte Star Wars Lektüre und für jeden Fan der Saga nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Eine sehr empfehlenswerte Star Wars Lektüre

    Star Wars: Vor dem Erwachen

    Philip

    28. February 2016 um 15:00

    Disney startet nicht nur mit einer großen Filmoffensive im Star Wars Universum neu durch sondern lässt es sich auch nicht nehmen, zahlreiche Bücher, Comics etc. auf den Markt zu schmeißen und einen möglichst großen Teil vom Kuchen abzubekommen. Mich als Fan freut das natürlich ungemein, da ich so unfassbar viel Material zur erfolgreichen Weltraumsaga aufsaugen kann. Eines dieser Bücher habe ich mir daher geschnappt und es innerhalb weniger Stunden weggelesen. Die Rede ist vom Roman STAR WARS: Vor dem Erwachen von Greg Rucka, welches sich mit drei der Protagonisten aus dem Film Star Wars: Das Erwachen der Macht befasst. Im Fokus dieses ca. 240 Seiten umfassenden Buches geht es also um die Figuren FN-2187 bzw. Finn, die Schrottsammlerin Rey auf Jakku und den erfolgreichen Piloten Poe Dameron in geheimer Mission. Dabei lernt man die drei Figuren kurz vor den Ereignissen aus Das Erwachen der Macht kennen und erhält vertiefende Einblicke in ihre Leben und kann so besser nachvollziehen, wieso die Figuren so ticken wie sie es tun. Finn zum Beispiel befindet sich mit seiner Einheit mitten in der abschließenden Ausbildung zum Strumtruppler. Während Mitglieder seines Trupps, unter anderem Zeros und 99er alle Befehle ohne weiteres hinnehmen und nicht hinterfragen tickt FN-2187 schon immer etwas anders. Er hinterfragt Befehle, zeigt Mitgefühl aber ist auf der anderen Seite der beste Soldat seit Langem. Er ist dabei so gut, dasss er auch dem Befehlshaber der Truppe, Captain Phasma, auffällt und in deren Fokus gelangt. Bei FN-2187 seinen Erlebnissen sind vor allem einige Kommentare und Gedankengänge besonders unterhaltsam, wenn sich Finn z.B. fragt, wieso man mit einer Waffe umzugehen lernt, welche gegen Lichtschwerter resistent ist, wenn es doch gar keine Lichtschwerter mehr gibt. "…und dass einige sogar stark genug waren, um einen Schlag mit dem Lichtschwert abzuwehren. Letzteres wunderte FN-2187, weniger weil er an der Aussage zweifelte, sondern vielmehr, weil er sich fragte, ob sie jemals gegen jemanden kämpfen müssten, der ein Lichtschwert als Waffe benutzte." – Seite 35 Wie wir im Film aber erfahren haben, gerät Finn aber genau in so eine Situation, allerdings anders, als erwartet. Aber auch für Rey und Poe geht es ganz munter zur Sache. Rey steht vor einer großen Entdeckung auf dem Wüstenplaneten Jakku und wird im Hinblick auf das Thema Vertrauen auf eine harte Probe gestellt während es für Poe actiongeladen im All auf geheime Mission im Namen des Widerstands geht. Star Wars: Vor dem Erwachen ist dabei kein Roman, der von vorne bis hinten eine einzige Geschichte darstellt, die sich zum Finale hin steigert, sondern vielmehr ein Buch mit drei einzelnen Geschichten. Los geht es mit FN-2187, gefolgt von den Ereignissen auf Jakku und abschließen tut das Buch mit der Geschichte von Poe. Dabei geht es gar nicht mal so sehr um Action sondern tatsächlich primär um die drei Protagonisten und ihre Leben vor dem siebten Star Wars Film. Man lernt die drei Figuren deutlich besser, kann kleinere Abenteuer an der Seite von Rey und Poe erleben und erhält Einblicke in die Ausbildung der Sturmtruppen. Alle drei Geschichten sind insgesamt sehr unterhaltsam und abwechslungsreich, wodurch es auch nicht weiter schlimm ist, dass es insgesagmt keine zusammenhängende Geschichte ist. Der Autor Greg Rucka schafft es mit diesem Buch, mir die drei Charaktere noch sympathischer werden zu lassen und mich in die packende Welt von Star Wars zu entführen. Die vielen Anspielungen auf den Star Wars Film Das Erwachen der Macht sind geschickt platziert und runden ein sehr stimmiges Buch gekonnt ab. Fazit zu STAR WARS: Vor dem Erwachen Ein sehr kurzweiliges und unterhaltsames Buch, dass die drei Protagonisten toll einfängt und den Leser in die große Star Wars Welt entführt. Eine sehr empfehlenswerte Star Wars Lektüre und für jeden Fan der Saga nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Star Wars: Before the Awakening

    Star Wars: Vor dem Erwachen

    _crispy

    14. January 2016 um 08:13

    Spoiler-Warnung Dieser Beitrag enthält Spoiler! Zwar nicht in Bezug auf das rezensierte Buch, jedoch für den Film Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht. Solltest Du den Film noch nicht gesehen haben, dann lass auf der Stelle alles stehen und liegen und schau ihn Dir sofort an! (Mal im Ernst, wieso hast Du den Film noch nicht gesehen? Was ist nur los mit Dir?) Sollten Dich Spoiler weniger stören (was ich genau so wenig nachvollziehen kann, aber Du wirst es schon wissen) oder Du hast den Film bereits gesehen, dann lass Dich nicht weiter aufhalten. Viel Spaß! Für meine erste Rezension nehme ich mir ein Buch vor, das vom Anspruch her nicht unbedingt in der obersten Liga mitspielt—allerdings will ich mich ja auch nicht direkt überfordern. Nach der Übernahme Lucasfilms durch Disney Ende Oktober 2012, gab es im April 2014 einen gravierenden Schnitt im Erweiterten Universum: Alle bisher erschienenen Bücher, Comics, Spiele und diverse andere mediale Inhalte wurden, bis auf wenige Ausnahmen, unter dem Begriff Star Wars Legends zusammengefasst und zählen seitdem nicht mehr zum offiziellen Kanon. Ob das nun gut oder schlecht ist, sei erst mal dahingestellt und wird an anderer Stelle genauer betrachtet. Before the Awakening ist nun Teil des abgesegneten offiziellen Kanons und fügt sich fast nahtlos als Vorgeschichte zu Das Erwachen der Macht in das Geschehen ein. Inhalt In Star Wars: Before the Awakening erzählt der Autor Greg Rucka die Geschichten von Finn, Rey und Poe mehr oder weniger unmittelbar vor der Ereignissen von Episode VII. Es handelt sich um recht überschaubare Kurzgeschichten, die dem Leser dennoch einen guten Einblick in das alltägliche Leben, aber auch die Gemüter und Charaktereigenschaften unserer drei Protagonisten bieten. Wie kommt es trotz Konditionierung bspw. dazu, dass Finn von der Ersten Ordnung desertiert? Warum kann Rey den Millennium Falken fliegen ohne scheinbar jemals einen Fuß in ein intaktes Raumschiff gesetzt zu haben? Und wieso ist Poe Dameron ein so verdammt guter Pilot? Diese und weitere Fragen, die einem nach dem achten Kinobesuch im Kopf umhergeistern, werden vielleicht nicht umfassend beantwortet, allerdings bietet dieses Buch einen guten Grundsatz, um sich den Rest zusammenreimen zu können. Und darum geht es ja auch in gewisser Weise, sowohl bei Star Wars als auch beim Lesen: Die eigene Fantasie ins Rollen bringen. Aufgrund seines wirklich einfachen Schreibstils—es handelt sich schließlich um ein Jugendbuch—und der drei sehr kurzweiligen Geschichten ist dies das perfekte Buch für Zwischendurch. Schnelle Leser arbeiten sich hier locker an einem ruhigen Vormittag durch. Fazit Ich bin absolut kein schneller Leser. Oft fehlt mir die Zeit, bzw. ich nehme sie mir häufig erst gar nicht. Doch durch die 224 Seiten ging ich durch wie ein Messer durch warme Butter. Für jeden die-hard Star Wars-Fan ist dieser kleine Exkurs in die Zeit vor Episode VII ein Muss. Man lernt die Charaktere noch mal besser kennen und kann sie dann auch gleich noch fester in seinem Herzen verankern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks