Greg Weisman

 4,3 Sterne bei 25 Bewertungen

Lebenslauf von Greg Weisman

Greg Weisman begann seine berufliche Laufbahn als Lektor bei DC Comics, wo er unter anderem die Serie »Captain Atom« fortführte. Später arbeitete er als Autor, Produzent, Story Editor und Synchronsprecher für die Zeichentrickserien »Spectacular Spider-Man«, »Young Justice« und »Star Wars Rebels«, zu denen er auch einige der Comics beisteuerte. Daneben schrieb er Romane zum Computerspiel »World of Warcraft« sowie mehrere eigenständige Werke. Die »Krieg der Funken«-Serie sind seine ersten Romane im »Magic™: The Gathering«-Universum. Greg Weisman ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Greg Weisman

Cover des Buches World of Warcraft: Traveler (ISBN: 9783733503918)

World of Warcraft: Traveler

 (10)
Erschienen am 27.07.2017
Cover des Buches World of Warcraft - Traveler 2 (ISBN: 9783733503956)

World of Warcraft - Traveler 2

 (2)
Erschienen am 22.08.2018
Cover des Buches MAGIC: The Gathering - Die Vergessenen (ISBN: 9783453320932)

MAGIC: The Gathering - Die Vergessenen

 (2)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches MAGIC: The Gathering - Ravnica (ISBN: 9783453320925)

MAGIC: The Gathering - Ravnica

 (2)
Erschienen am 14.09.2020
Cover des Buches Star Wars Comics: Kanan II - Das erste Blut (ISBN: 9783957988041)

Star Wars Comics: Kanan II - Das erste Blut

 (1)
Erschienen am 19.09.2016
Cover des Buches Star Wars Marvel Comics-Kollektion (ISBN: 9783741625046)

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

 (1)
Erschienen am 03.08.2021
Cover des Buches Star Wars Marvel Comics-Kollektion (ISBN: 9783741625077)

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

 (0)
Erschienen am 14.09.2021

Neue Rezensionen zu Greg Weisman

Cover des Buches MAGIC: The Gathering - Die Vergessenen (ISBN: 9783453320932)Katharina_s avatar

Rezension zu "MAGIC: The Gathering - Die Vergessenen" von Greg Weisman

Schönes Cover
Katharina_vor 2 Jahren

Klappentext:

Die Weltenwanderer haben den Drachen Nicol Bolas besiegt und das Multiversum gerettet, aber der Preis dafür war hoch: Gideon Jura, ihr Anführer, ist dabei ums Leben gekommen. Die Zauberin Liliana Vess hat ihn in eine Falle gelockt, sodass der Dache leichtes Spiel hatte. Die ehemalige Assassine Kaya, das jüngste Mitglied in Gideons Truppe, hat geschworen, fortan die Menschen zu beschützen und kein Leben mehr zu nehmen. Nun bekommt sie von den Gildenmeistern Ravnicas einen geheimen Auftrag: Sie soll die Verräterin aufspüren und töten. Doch Liliana war selbst eine Gefangene des Drachens, und einzig Gideons Opfer konnte sie befreien. Sie flieht an den Ort, von dem sie dachte, dass sie ihn niemals wiedersehen würde: nach Hause … 

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, denn es ist ein wenig magisch und passt ausgesprochen gut zu den anderen Büchern der MAGIC Reihe. Es ist relativ schlicht und doch farbenfroh gehalten.

Beim Schreibstil hatte ich leider so meine Probleme, denn er ist zwar flüssig, aber irgendwie ein bisschen "flach". Da die Kapitel ziemlich kurz sind, kommt man trotzdem schnell voran. Mir haben jedoch die Emotionen, die Spannung und so einiges mehr gefehlt. Es war zwar ganz interessant, da man wieder verschiedene Sichten hatte und man so mehrere Protagonisten hat, denen man gefolgt ist. Man sollte vorher den ersten Band dazu gelesen haben, jedoch nicht zu sehr an den Beziehungen aus dem Teil hängen.

Auch bei den Charakteren kann ich leider nicht wirklich sagen, dass ich überzeugt war, da einige Dinge passiert sind, die ich ein wenig unpassend gewählt fand, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Wer, wie bereits erwähnt, an den Beziehungen des ersten Teil hängt, wird wohl ähnliche Probleme haben.  Es gab natürlich auch ein paar schöne Kapitel und einige spannende Momente. Jedoch hat mir auch bei den Charakteren die Tiefe und die Motive für einige Handlungen gefehlt.

Insgesamt also leider kein Buch für mich, das mich leider enttäuscht hat. Das Multiversum an sich finde noch immer total interessant, bin wohl nur leider kein Fan von dem Schreibstil des Autors. Mir war einiges zu chaotisch und zu kurz und an anderen Stellen zu lang beschrieben. Man muss auf jeden Fall den ersten Teil dazu gelesen haben, um zu verstehen, warum was passiert. Nicht für mich, aber vielleicht gefällt es ja anderen Lesenden besser.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches MAGIC: The Gathering - Ravnica (ISBN: 9783453320925)Katharina_s avatar

Rezension zu "MAGIC: The Gathering - Ravnica" von Greg Weisman

Unterhaltsam
Katharina_vor 2 Jahren

Klappetext:

Der junge Teyo Verada will Schildmagier werden und die Menschen vor den gefährlichen Diamantstürmen beschützen. Doch bei seinem ersten Einsatz wird er lebendig begraben. Ohne Hoffnung auf Rettung bereitet er sich auf den Tod vor, als ihn eine unbekannte Macht plötzlich in eine fremde Welt aus Stein und Glas transportiert: Ravnica, die gigantische Stadt. Der Drache Nicol Bolas hat Teyo und viele andere Weltenwanderer an diesen Ort gebracht, weil er Ravnica mithilfe ihrer magischen Kräfte zerstören will. Nur eine kleine Gruppe mächtiger Zauberer stellt sich ihm entgegen. Die Magie des Drachen hat Teyo das Leben gerettet – aber wiegt das eine ganze Welt auf? Teyo muss eine Entscheidung treffen, die sein Schicksal und das Ravnicas für immer verändern wird …

Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, denn es passt zur Geschichte und natürlich auch zum Genre. Mich hat es auf jeden Fall gleich neugierig gemacht.

Beim Schreibstil muss ich jedoch zugeben, dass ich eine ganze Weile gebraucht habe, um so richtig mit damit warm zu werden . DIe Stellen, die humorvoll gemeint waren, haben bei mir - besonders am Anfang - leider hin und wieder ihre Wirkung verloren. Man gewöhnt sich jedoch daran und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass anderen Lesern der Schreibstil sehr gut gefallen wird. Ich würde trotzdem mal einen Blick in die Leseprobe empfehlen. da die Kapitel aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben ist, kann man sich in die verschiedenen Charaktere ziemlich gut hineinversetzen und meistens ihre Gefühle und Handlungen gut nachvollziehen.

Die Charaktere fand ich wieder ziemlich interessant und da ich das Spiel (zu dem die Bücher ja geschrieben wurden) nur ein einziges Mal vor Ewigkeiten gespielt habe, war natürlich alles ganz neu für mich, aber auf keinen Fall unverständlich. Es interessant zu sehen, was sie so alles erlebt haben und wie sie bestimmt Entscheidungen getroffen haben.

Insgesamt ein durchaus unterhaltsames Buch, bei dem ich persönlich ein bisschen gebraucht habe, bis ich mich an den Schreibstil gewöhnt hatte, das ich aber trotzdem empfehlen kann - und nicht nur Fans des Spiels, sondern auch anderen Lesern, die den Klappentext interessant finden. Ich werde auf jeden Fall mehr von den Büchern lesen, wenn sie erschienen sind.

3,75/5 Sterne

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches World of Warcraft: Traveler (ISBN: 9783733503918)Mizuiros avatar

Rezension zu "World of Warcraft: Traveler" von Greg Weisman

Spannend, aber wohl eher eingeschränkte Zielgruppe
Mizuirovor 4 Jahren

Für Alle wird Traveler wahrscheinlich nicht unbedingt geeignet sein. Ich lehne mich etwas aus dem Fenster und sage sogar: Dieses Buch hat eine eher eingeschränkte Zielgruppe.

Erstens hat es starken Bezug zu einem Computerspiel. Zudem noch zu einem eher klischeebehaftetem. Ich zumindest kenne mehr Menschen, die WoW(-Spieler*innen) prinzipiell komisch finden, als solche, die es einmal probiert haben und tatsächlich nichts damit anfangen konnten.

Zweitens ist Traveler eigentlich ein Kinderbuch. Der Klappentext weist es für „junge Leser“ und das Preisschlid mit „ab 12 Jahren“ aus. Wer sich, obwohl älter, vielleicht trotzdem darüber wagt, möge sich also nicht weiter wundern, dass das Buch z.B. bebildert ist, aber dazu später mehr.

Zwar bin ich eher kein allzu junges Leserlein mehr, aber ich spiele (ab und zu) dieses berüchtigte Computerspiel und entspreche damit zumindest teilweise der Zielgruppe. Allerdings bin ich leider nicht so nerdig sehr in dieser Welt heimisch, dass ich überkritisch wäre. Falls es WoW-bezogene Fehler in Traveler geben sollte, sind sie mir nicht aufgefallen.
Im Gegenteil, ich habe mich in der beschriebenen Welt so wohl gefühlt, wie im Spiel selbst. Leider ist es darum auch sehr inspirierend, weshalb ich praktisch gleich in der ersten Lesepause einen alten Computer rausgezerrt und aufgebaut habe um.. ihr habts erraten: WoW zu spielen. Und da das ebenso süchtig macht, wie lesen, komme ich zzt. kaum zu anderen Dingen.
Ob das jetzt ein Plus- oder Minuspunkt für das Buch ist? Schwer zu sagen.

Eigentlich muss ich jetzt gar nicht mehr viel schreiben: Ich glaube, das Buch hat den Zweck bei mir erfüllt, den es erfüllen wollte. Nur, mich hat es nicht nur inspiriert, sondern es hat mir auch gefallen. (Hört, hört!)
Ich habe zwar nur die deutsche Übersetzung gelesen, finde aber, dass der Schreibstil darin sehr gut war. Besonders gelungen fand ich die Perspektivenwechsel, die schon fast an einen Film erinnern. Die Figuren sind auch erfreulich gut ausgearbeitet für ein Kinderbuch.
Dazu sei aber noch gesagt, dass ich mich ab und an schon wegen komplizierter Wörter und vor allem wegen der Brutalität gewundert habe, die hier beschrieben wird. Ich bin halt wirklich die Letzte, die sich mit Kindern auskennt, aber ich habe mich gefragt, ob sowas für Zwölfjährige geeignet ist? Vermutlich aber schon.
Sollte sich also ein Elternteil hierher verirren, tatsächlich bis hier her gelesen haben und noch immer nicht schlauer sein als vorher, würde ich raten: Lest das Buch einfach selbst und entscheidet dann. Es ist auch sehr kurzweilig und ich kann es sowieso empfehlen.

Zum Abschluss möchte ich noch die am Anfang schon erwähnte Bebilderung loben! Die Geschichte der Bilder ist tatsächlich in die Geschichte eingeflochten, sodass sie nicht nur als Genrencharakteristika ihre Daseinsberechtigung haben. Und: Sie sind hübsch.

Und jetzt vergebe ich ohne noch viele Worte zu verlieren: 5 Punkte!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks