Greg

 4.2 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Greg

Greg, alias Michel Régnier, wurde 1931 in Ixelles in Belgien geboren. 1947 zeichnete er seinen ersten Comic "Nestor et Boniface" für die belgische Zeitschrift "Vers l''Aveni"«. Nach seinem Studium arbeitete er für eine kleine Zeichner-Agentur, bei der er Albert Uderzo, Jean-Michel Charlier, Eddy Paape und René Goscinny kennenlernte. Von 1953 bis 1956 schrieb und zeichnete er "Le Chat", eine Mischung aus "Batman" und "Valhardi" für das Magazin "Heroic Albums", dem zahlreiche weitere kurzlebige Serien folgten. Bis 1965 zeichnete Régnier, der inzwischen überwiegend mit Greg signierte, für "Libre Junior", parallel dazu schrieb er Szenarien für andere Comic-Zeichner: Ab 1957 zum Beispiel über hundert Gags für "Mausi und Paul" von André Franquin und Dino Attanasio, vier "Spirou und Fantasio"-Alben für Franquin und eine "Corentin"-Episode für Paul Cuvelier. Für "Pilote" erfand Greg 1963 "Albert Enzian", seine erfolgreichste Serie, die er bis heute schreibt und zeichnet. Von 1966 bis 1974 war er Chefredakteur von "Tintin"; in dieser Zeit schrieb er unter anderem "Andy Morgan" für Hermann (1966), "Luc Orient" für Paape (1967), "Bruno Brazil" für Vance (1968) und ebenfalls für Hermann "Comanche" (1969). Mitte der 70er-Jahre verließ Greg "Tintin" und wechselte zum Verlag Dargaud, dessen amerikanisches Büro er bis 1986 leitete. Seine beeindruckende Produktivität als Szenarist wurde dadurch allerdings kaum eingeschränkt. Außerdem arbeitete Greg in dieser Zeit auch für Film und Fernsehen (1972 hatte er bereits das Drehbuch und die Dialoge zum Kinofilm "Tim und der Haifischsee" geschrieben). Nach seiner Rückkehr nach Frankreich entstanden zahlreiche Kriminalromane, ab 1987 schrieb er die Szenarien zu den ersten neuen Abenteuern des Marsupilamis für Franquin und Batem, und 1991 folgte schließlich "Colby" für Michel Blanc-Dumont.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Greg

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Greg

Neu

Rezension zu "Die Wölfe von Wyoming" von Greg

Rezension zu "Die Wölfe von Wyoming" von Greg
yellyavor 10 Jahren

Der 5. Band aus der Comanche-Reihe, die vorbildlich und in höchster grafischer und editorischer Qualität vom Splitter-Verlag aufgelegt wurde.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Bestiasundefined
Liebe Fantasy-Fans,
wir laden Euch zu unserer Hörrunde zu unserem Hörbuch "Bestias - Die Bestien Chroniken I" ein.

Tauche ein in die neue antike Fantasywelt von dem Autor Greg Walters:  Fünf mörderische Bestien, die den Tod über die alte Welt gebracht haben
Vier Außenseiter, deren Leben urplötzlich auf den Kopf gestellt wird
Drei tödliche Spieltage im Amphitheater
Zwei Möglichkeiten: Siegen oder Sterben
Eine letzte Metropole und ihr schreckliches Geheimnis

Tödliche Bestien haben die Macht in der Welt übernommen. Nur in der ewigen Stadt Kol leistet die menschliche Zivilisation noch Widerstand. Geschützt von einer magischen Kuppel, trotzt sie den unnatürlichen Kreaturen. Doch auch innerhalb der Stadtmauern ist es alles andere als sicher, denn dort lauert das gefährlichste aller Wesen – der Mensch.

Gelesen wird das Hörbuch von Marco Sven Reinbold, welcher unter anderem in der Red Rising-Serie hochgelobt wird.

Eine Hörprobe findet Ihr bei uns auf der Website, sowie Infos zu Autor und Sprecher: https://www.ronin-hoerverlag.de/bestias-die-bestien-chroniken-1/

Wenn Ihr Interesse habt, bewerbt Euch hier und lasst uns doch wissen, warum Ihr Fantasyfans seid.  Unter den Bewerbern verlosen wir 10 Hörbücher, die als mp3-Downloadlink per Mail versendet werden. Wenn Ihr die Rezension zusätzlich auf eurem Blog posten wollt, könnt Ihr gerne auch eine physische CD zur besseren Bewertung und Präsentation zugeschickt bekommen.

Wir freuen uns auf Eure Eindrücke und Rezensionen zu „Bestias - Die Bestien ChronikenI"



126 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Steve McQueen – Das geheime Glaubensleben des King of Coolundefined
Diese Leserunde findet mit feststehenden Lesern statt. Wer möchte, kann sich gerne mit eigenem Buch anschließen:

Steve McQueen von Greg Laurie




Zum Inhalt:


In den 1960er Jahren war Steve McQueen der größte Filmstar seiner Generation – und einer der coolsten Männer aller Zeiten. Er lebte so, wie er seine Motorräder und Autos fuhr: furchtlos, rücksichtslos und mit Vollgas. Doch am Ende seines Lebens mit schnellen Autos, Frauen und Drogen nahm McQueen eine überraschende Abzweigung: Er machte ernst mit Jesus.

In diesem Buch führt Greg Laurie Interviews mit Angehörigen, Freunden, Schauspielerkollegen und Bekannten von Steve McQueen sowie mit seiner Witwe und seinem Pastor. Der Autor spürt die dramatischen Veränderungen auf, die im Frühjahr 1979 im Leben des Schauspielers vor sich gingen – sechs Monate bevor McQueen die Diagnose erhielt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt war.

Welche entscheidenden Schritte führten McQueen dazu, eine so umwälzende Entscheidung zu treffen? Und vielleicht noch wichtiger: Warum wird dieser Teil seiner Geschichte so selten erzählt? Dieses Buch gibt Antwort auf diese Fragen und leuchtet jenen Teil von McQueens Leben aus, der bislang im Verborgenen blieb.





Start der Leserunde, wenn alle Teilnehmer ihr Buch haben und nach Absprache.

52 Beiträge

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Worüber schreibt Greg?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks