Gregor Hens Transfer Lounge

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Transfer Lounge“ von Gregor Hens

Gregor Hens vermisst die Grenzen zwischen Vertrautem und Unbekanntem, erzählt von Menschen, die den Ozean überqueren und als Reisegepäck die Liebe und den Tod dabeihaben. Seine Geschichten handeln von Leidenschaft und Gewalt, von Egoismus und Empathie und von plötzlichen Wendepunkten im Leben.

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Von dieser Geschichte hatte ich mir mehr Charme, Witz und Tiefgang erwartet - enttäuschend

schnaeppchenjaegerin

Die Wurzel alles Guten

Warmherziger und humorvoller Roman über eine Familienzusammenführung.

Cynni93

Leere Herzen

Diese Geschäftsidee ist der absolute Gipfel - absurd und völlig genial. Eine irre gute Gesellschaftssatire unserer Welt in 8 Jahren ...

Buchstabenliebhaberin

Ehemänner

Tolle Sprache, nicht konventionelle Protagonistin, aktuelle Themen, tolle, Gedanken über das Leben, die Liebe, die Kunst, etc. Lesenswert!

Wedma

Kirchberg

Anspruchsvoll, nachdenklich stimmend, außergewöhnlicher (etwas gewöhnungsbedürftiger) Sprachstil und sehr ernster Hintergrund 4* und 89°

SigiLovesBooks

Kleine Stadt der großen Träume

Leider was auch dieser Roman von Backman nicht mein Geschmack. Überhäuft von Details, erschlägt es die eigentliche Geschichte!

Landbiene

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Transfer Lounge" von Gregor Hens

    Transfer Lounge

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. June 2010 um 17:01

    Von dieser Kurzgeschichtensammlung müssen andere schwärmen, ich leider nicht. Mir gefällt die Sprache Hens' und ich habe gerne angefangen, weil er nicht schwadroniert, klar und zielstrebig schreibt. Was mir allerdings fehlte, war der Sinn der einzelnen Geschichten; ich weiß einfach nicht, was mir die kleinen Einblicke sagen sollten. Nach sechs Geschichten habe ich mir eine Pause gegönnt und nach zwei weiteren das Buch endgültig weggelegt. Vielfach werden die Hauptpersonen mehr oder weniger direkt von einer Tragödie begleitet. Eine Geschichte handelt von einem Polizisten, der zu einer Geiselnahme in einer US-amerikanischen Schule gerufen wird, ein Segler fällt ins Koma, ein Bahnreisender muss einen vorgeplanten Abend völlig improvisieren, da er in seinem Zug nach einem schweren Unfall bis zur Bergung aller Passagiere festsitzt. Irgendwann dreht fast jede Geschichte bei einer Kleinigkeit in eine unvorhergesehene Richtung. Danach aber fehlten mir entweder eine Pointe, ein Zweck oder ein bewusst offen ausgelegtes Ende. Die ausgefransten Enden, nicht wirklich offen, sondern einfach unfertig, machten die Geschichten fade und sinnlos. Diesen Ausflug in die zeitgenössische Literatur hätte ich mir sparen können - welch ein Glück, dass das Buch ein Remittendenexemplar war.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks