Gregor Sander

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(4)
(1)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

Tagebuch eines Jahres

Bei diesen Partnern bestellen:

Was gewesen wäre

Bei diesen Partnern bestellen:

Winterfisch: Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Gegenlicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Winterfisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Abwesend

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich aber bin hier geboren

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • fünfundzwanzig Jahre im Leben einer Frau

    Was gewesen wäre
    Gruenente

    Gruenente

    04. June 2015 um 16:53 Rezension zu "Was gewesen wäre" von Gregor Sander

    Astrid wächst in der DDR auf. Mit den normalen Teenager-Problemen, wie sie auch "Wessi"-Jugendliche haben. Ihre beste Freundin Jana stellt sie Julius vor und verliebt sich total in ihn.  Es kommt auch zu einer Beziehung, aber irgendwie klappt es nicht. Er macht Schluss, sie haut ab, es geht auf und ab. Irgendwann leben sie sich total auseinander. Über 20 Jahre später: Astrid führt ein zufriedenes Leben; zwei Kinder, ein liebevoller Lebenspartner (Paul), der ihr eine Tour nach Bdapest schenkt. Sie wohnen dort in einem Hotel, in ...

    Mehr
  • Zu nüchtern

    Was gewesen wäre
    woll-garten

    woll-garten

    01. September 2014 um 10:16 Rezension zu "Was gewesen wäre" von Gregor Sander

    Zu ihrem vierundvierzigsten Geburtstag hat Astrid einen Kurzurlaub in einem heruntergekommenen Luxushotel in Budapest von ihrer neuen Liebe, Paul, geschenkt bekommen. Ein paar Tage ohne ihre Kinder und ohne seine Arbeit. Mit dieser Reise will Paul auch einen Blick in ihre Vergangenheit riskieren - und bekommt mehr zu sehen, als ihm vielleicht lieb ist. Denn diese Geschichte beginnt auch vor fünfundzwanzig Jahren in der DDR auf einer wilden Künstlerparty, als sich Astrid Hals über Kopf in Julius verliebte. Und ganz ist dieser ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ich aber bin hier geboren" von Gregor Sander

    Ich aber bin hier geboren
    Rainbow

    Rainbow

    13. March 2012 um 11:43 Rezension zu "Ich aber bin hier geboren" von Gregor Sander

    Es ist schön, von zuhause zu lesen. Für mich hat “Ich aber bin hier geboren” zwar diesen Heimatbonus, aber dennoch denke ich, dass auch ein Leser, der nicht von der Ostseeküste oder aus Berlin kommt, dieses Gefühl vermittelt bekommen kann – denn die Menschen, die Sander beschreibt, sind exemplarisch, sind ein Stück weit wir. Vielleicht ist es auch einfach schön, von uns zu lesen. Seine kurzen Erzählungen lesen sich manchmal wie ein kleiner Roadmovie und manchmal wie eine winzige Momentaufnahme. Es sind diese Art Erzählungen, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Winterfisch" von Gregor Sander

    Winterfisch
    giulianna

    giulianna

    01. January 2012 um 23:06 Rezension zu "Winterfisch" von Gregor Sander

    Mit "Winterfisch" ist Gregor Sander ein sehr lesenswerter Erzählband gelungen. In 9 Kurzgeschichten nimmt er uns mit auf eine Reise durch lauter außergewöhnliche Lebensgeschichten. Sie alle vereint das Thema Meer. Spielen sie doch allesamt im Ostseeraum, ob nun an der ostdeutschen Küste oder im kalten Finnland. Wir tauchen ein in Schicksale, lernen Menschen und ihre Lebensgeschichte kennen und gehen mit Sander auf die Suche nach den Sehnsüchten seiner Protagonisten. Leichtfüßig sind wir dabei nicht unterwegs. Die Erzählungen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Abwesend" von Gregor Sander

    Abwesend
    Graf Zahl

    Graf Zahl

    06. October 2009 um 16:38 Rezension zu "Abwesend" von Gregor Sander

    In dem kurzen Roman „Abwesend“ beschreibt Gregor Sander die Geschichte einer Schweriner Familie. Auch wenn die historischen Ereignisse zur Sprache kommen geht es ihm aber hauptsächlich um die Beziehung des Ich-Erzählers Christoph Radtke zu seinem Vater. Als der gerade arbeits- und beziehungslos gewordene Christoph, während eines zweiwöchigen Urlaubs der Mutter die Pflege seines nach einem Schlaganfall im Wachkoma liegenden Vater beaufsichtigen soll – für die eigentlich Pflege ist eine junge Bulgarin vor Ort – reflektiert er sein ...

    Mehr