Neuer Beitrag

skyrell

vor 4 Monaten

(0)

Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits haben mich die Beschreibungen des Lebens in Indien total fasziniert - das einfache Leben auf dem Dorf und das schwierige Leben im Slum von Bombay. Die menschlichen Schicksale und der Mut der Ärmsten der Armen sind ganz tief in mein Herz vorgedrungen und haben mich an manch eine Begegnung auf meinen Reisen erinnert. Andererseits beschreibt der Autor über viele Seiten die Gespräche mit Khader Khan, in denen es um die Weltanschauung dieses Mafia-Bosses geht. Für meinen Geschmack viel zu viel Philosophie, ermüdend und langweilig. Trotzdem spreche ich eine Leseempfehlung aus für alle, die sich für dieses riesige und faszinierende Land interessieren. Die langatmigen Passagen kann man einfach überblättern und sich an den vielen Geschichten über die Menschen erfreuen.

Autor: Gregory David Roberts
Buch: Shantaram
Neuer Beitrag