Gregory Hughes

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(18)
(11)
(2)
(4)
(1)

Bekannteste Bücher

Den Mond aus den Angeln heben

Bei diesen Partnern bestellen:

Summertime of the Dead

Bei diesen Partnern bestellen:

Unhooking the Moon

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    05. August 2012 um 08:11 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Das Buch beginnt wirklich toll. Ein wirklich gelungener Schreibstil, tolle Charaktere, ein schönes Setting mitten in Kanada, Indianer und eine etwas schräge Familie. Wäre es so weiter gegangen, wäre das Buch schon allein wegen der Ratte für mich eines der Jahreshighlights geworden. Das kleine Mädchen ist herrlich schräg und respektlos. Dummerweise startet dann eine Flucht quer durch Kanada und Nordamerika bis nach New York und diese Flucht eben konnte mich für ein Jugendbuch so gar nicht begeistern. Ja, auch hier stimmt der Stil ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Ritja

    Ritja

    29. April 2012 um 15:34 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Chaotisch, laut und leise, skurril und verwirrend und irgendwie anders, aber gut und manchmal auch traurig...so erschien mir die gemeinsame Reise mit Ratte und Bob. Ratte heißt eigentlich Marie Claire und lebt mit ihrem Bruder (Robert=Bob) in Kanada, genauer Winnipeg. Sie liebt diese Stadt, die Menschen um sie herum und alle lieben und mögen Ratte. Sie ist laut und überdreht, spielt Fußball genauso gut wie Theaterstücke, spricht französisch und spanisch und kann ihren Bruder immer wieder um den Finger wickeln. Doch dann stirbt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Träumerin

    Träumerin

    15. December 2011 um 23:17 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Ratte, Bobs Schwester, kann alles: sie spricht aristokratisch, spielt Fußball, tritt in der Schulaufführung von Romeo und Julia auf und ist besonders bei den französisch stämmigen Bewohnern bekannt und beliebt. Sie kann die Zukunft vorhersagen und braucht eigentlich niemanden, außer wenn sie einen ihrer Anfälle hat, aber dann passen Bob und sein Vater auf sie auf. Doch als er stirbt, sind die Ratte und Bob alleine. Was also tun? Ganz eindeutig für die Ratte: nach New York durch schlagen und dort den Bruder ihres Vaters finden und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Karin1970

    Karin1970

    24. September 2011 um 14:13 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Als der Vater stirbt, machen sich die Kinder Marie Claire und Bob auf eine seltsame Reise von Winnipeg nach New York auf. Sie suchen dort nach ihrem einzig verbliebenen Verwandten, dem Bruder ihres Vaters – Onkel Jerome. Dieser Onkel soll Drogendealer und Schuld an dem mysteriösen Tod der Mutter sein. Trotzdem wollen sie ihn suchen, um bei ihm zu wohnen, damit sie nicht ins Heim müssen. Somit beginnt ein skurriler Road-Trip. Die 10jährige Marie Claire wird auch „Ratte“ genannt. Sie hat diesen Spitznamen von den Ureinwohnern ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    20. September 2011 um 20:48 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    »Mir ist sowieso egal, ob ich verrückt bin«, sagte sie. »Weil ich nämlich glücklich bin. Und ich bin lieber glücklich und verrückt als nicht verrückt und traurig.« »Warum versuchst du nicht einfach, glücklich und normal zu sein?« »Das ist zu viel verlangt, Bob.« Bob und seine Schwester Ratte sind Waisen und ganz alleine auf dem Weg von Kanada nach New York… Bob ist fast dreizehn, seine Schwester Marie Claire, von allen aber Ratte gerufen, zehn, als ihr Vater stirbt und die beiden als Waisen zurücklässt. Einziger Hoffnungsschimmer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    R-E-R

    R-E-R

    09. September 2011 um 22:42 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Die Wortkreation “Wunderwuzzi” stammt aus Österreich und bezeichnet einen Menschen der unmögliches schafft. Jemand der über scheinbar magische Fähigkeiten verfügt. So ein Mensch ist Marie Claire, die Heldin aus Gregory Hughes Roman “Den Mond aus den Angeln heben”. Das tut sie im Roman zwar nicht, dafür bringt sie die Stadt New York aber mühelos durcheinander. Marie Claire und ihr Bruder Robert leben mit ihrem Vater John in Kanada. Die Mutter ist unter mysteriösen Umständen gestorben. Die ehemalige Farm am Rand der Prärie von ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. September 2011 um 08:20 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Zum Inhalt: Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters fürchten die Geschwister Bob und Marie-Claire, oft auch einfach nur „Ratte“ genannt, in ein Heim gesteckt zu werden. Ihre einzige Hoffnung ist ihre in New York lebender Onkel Jerome. Allerdings wissen sie nichts über ihn, außer, dass er Drogendealer ist. Nicht gerade viel, wenn man in einer Millionenstadt als Kind einen einzelnen Mann sucht. Doch zum Glück gibt es in dieser Welt nicht nur Pädophile – die, die Ratte übrigens abgrundtief hasst -, sondern auch Menschen, die ihnen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Wolfspeaker

    Wolfspeaker

    31. August 2011 um 13:29 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Schon der Titel des Buches gefällt mir - ebenso wie das Cover: Es zeigt ein Mädchen das eine Leiter emporsteigt, im Hintergrund eine Brücke und am Ende der Leiter der Titel des Buches - all' das vor einem himmelblauen Hintergrund. Das Buch erzählt die Geschichte eines einprägsamen Mädchens, die Geschichte der zehnjährigen Marie Claire, die Ratte genannt wird, erzählt von ihrem Bruder Bob. Ratte ist etwas Besonderes. Sie spricht mehrere Sprachen, kennt fast jeden in ihrer Heimatstadt Winnipeg und hat manchmal merkwürdige ...

    Mehr
  • Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Den Mond aus den Angeln heben
    Stephenie

    Stephenie

    12. August 2011 um 19:41 Rezension zu "Den Mond aus den Angeln heben" von Gregory Hughes

    Eine leicht skurile, aber vielleicht gerade deshalb auch "bezaubernde" Geschichte. Das ungleiche Geschwisterpaar zieht nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters in die große weite Welt hinaus -immer auf der Hut vor den ganzen verdammten Phädophilen (Zitat)- um sich nach NewYork durchzuschlagen & ihren unbekannten Onkel zu suchen. Viel schräger Witz, schräge Weisheiten, und schräge Begegnungen erwarten euch in dieser außergewöhnlichen Geschichte!