Neuer Beitrag

TheBookWorm

vor 8 Monaten

(0)

Inhalt (Quelle Amazon):
Juli und Bastian haben endlich wieder zueinandergefunden und sind überglücklich, als ihre Tochter Matilda unversehrt zur Welt kommt. Alles scheint gut zu sein, und die beiden genießen ihr junges Familienglück. Doch als klar wird, dass Matilda von der gleichen unheilbaren Hautkrankheit wie Bastian betroffen ist, steht das Paar erneut vor einer gewaltigen Herausforderung.
Zu den Sorgen um ihr Kind reißen alte Wunden auf. Bastians Ängste kehren mit voller Wucht zurück, während Juli mit ihrer eigenen Unsicherheit ringt. Und über allem schwebt die Frage, ob ihre Liebe stark genug sein wird oder ob sie endgültig am Leid ihrer Tochter zerbricht …

Meinung:
In „Bastians Schmetterling“ treffen wir nochmal auf Juli und Bastian als Protagonisten, welche diese Rollen auch schon in „Julis Schmetterling“ eingenommen haben und als Nebencharaktere in „Elenas Schmetterling“ auftraten. Wobei ich in dieser Reihe den Begriff Nebencharaktere nicht gerne verwende, denn auch wenn in jedem Teil bestimmte Charaktere etwas mehr im Fokus stehen, so spielt doch jeder von ihnen eine entscheidende Rolle im Geschehen.

Man liest diese Geschichte (ich zähle alle drei Bände mehr oder weniger als eine Geschichte) nicht einfach durch und nimmt es hin, sondern denkt darüber nach warum etwas so oder so ist und stellt dann immer wieder fest, dass es genau so einfach perfekt ist. Greta Milán hat einfach ein derartiges Talent zum Schreiben!
So unvergleichbar schön diese Bücher auch geschrieben sind, sie sind auch sehr schmerzhaft für den Leser und trotzdem sollte man sie unbedingt gelesen haben.

Die Charaktere sind alle so so tapfer und stark, haben aber wie jeder andere auch dennoch ihre schwachen Momente! Auch wenn ich alle liebe, ist es wahrscheinlich besser für mich, dass die Reihe nun zu Ende ist, da ich nicht weiß, ob ich noch mehr ertragen hätte :-)

Vor allem Felix hat sich über diese drei Bücher hinweg zu einem meiner absoulten Lieblingsbuchcharaktere entwickelt. Er kann immer mit einem guten Rat - oder bei Bedarf auch mit einer Standpauke :-) – aufwarten. Wie soll man denn auch jemanden, der von so einer grausamen Krankheit derart gepeinigt wird und sich trotzdem seinen Humor und seine Lebensfreude bewahrt hat, nicht in sein Herz schließen? Er ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild für mich geworden.

Leicht haben es Bastian und Juli wahrlich noch nie gehabt und dieser Zustand wird durch die Erkrankung ihrer Tochter auch nicht besser. Hinzu kommt noch eine fehlende Kommunikation zwischen den beiden, was eine zunehmende Belastung für sie darstellt. Die Situation ist also enorm schwierig, aber im Grunde sind die beiden wirklich tolle Eltern, die ihre Tochter abgöttisch lieben.
Und die Geschichte ist wirklich mit wunderschönen, lustigen und berührenden Szenen, aber auch herzzerreißenden und schockierenden Momenten gefüllt, die einen selbst als weniger emotionalen Menschen die Tränen in die Augen treiben.

Das Cover ist ein kleines bisschen anders als die anderen gestaltet, das abgebildete Gesicht ist halb im Schatten, im Buch wird auch klar warum das so ist.

Leser von „Julis Schmetterling“ können sich auch darauf freuen ein paar der Briefe, die Bastian an Juli geschrieben hat, zu lesen – und die sind wirklich wunderschön! Ich würde auch auf jeden Fall empfehlen die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Band 1: Julis Schmetterling
Band 2: Elenas Schmetterling
Band 3: Bastians Schmetterling

Fazit:
Am Ende dieser grandiosen Reihe, die mich so sehr gefesselt hat, bleibt mir nur noch Danke zu sagen an Greta Milán, einer großartigen Autorin, für diese wundervollen Charaktere, ihre Geschichten und deine umwerfende Art diese zu erzählen. Und auch Danke dafür, dass du deine Leser über diese seltene Krankheit informierst, deren volles Ausmaß und Konsequenzen einem als Nichtbetroffenen gar nicht klar werden können, wenn man zum ersten Mal davon hört.

Autor: Greta Milán
Buch: Bastians Schmetterling
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks