Grit Kalies Lamort

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lamort“ von Grit Kalies

Der Hugenotte und Physiker Lamort nimmt sich sehr wichtig. Zu wichtig, findet sein Nachbar, Homme de Lettres, Schriftmensch und Ich-Erzähler, der sich seit Jahren vereinnahmt und in seiner Ruhe gestört sieht. Als Lamort auch noch mit dem Anliegen an ihn herantritt, er solle seine Biografie für ihn schreiben, ist das Maß des Erträglichen im Grunde übervoll. Doch der Ich-Erzähler sieht es sportlich. Er nimmt die Herausforderung an, bietet sie doch die Gelegenheit, sich zu beweisen und nicht zuletzt ein für alle Mal mit dem blutleeren Pedanten und Nervtöter Lamort abzurechnen. 'Lamort' ist ein verschlagenes Vexierspiel von Fiktion und Autofiktion, Fakten und Pseudofakten, Urheber- und Autorschaft. Gewitzt und lebendig erzählt Grit Kalies die Geschichte zweier Widersacher, die sich gemeinsam auf eine Reise begeben, an deren Ende einer in die Grube fällt.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Toller Sommer-Roman mit einer guten Geschichte

Odenwaldwurm

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen