Neuer Beitrag

GritPoppe

vor 5 Jahren

Bewerbung zur Leserunde und Infos zum Buch

Die 16-jährige Gonzo kennt kein Zuhause. Sie hat ihre Kindheit in den Spezialheimen der DDR verbracht. Und irgendwann ist sie direkt in der Hölle aus Willkür und Gewalt gelandet: im Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau. Zur Strafe sitzt Gonzo dort in der Dunkelzelle und ist den brutalen Methoden der Erzieher hilflos ausgeliefert. Als sie in einen anderen Jugendwerkhof gebracht werden soll, gelingt ihr die Flucht. Aber wo soll sie hin? Dann trifft sie René, der in den Westen will. Kann Gonzo ihm trauen? Und wird sie jemals wirklich frei sein?

„Abgehauen“ ist der Nachfolgeroman von „Weggesperrt“ – aber keine Fortsetzung im eigentlichen Sinne, denn erzählt wird hier die Geschichte von Gonzo, der Freundin von Anja, der Protagonistin aus dem ersten Buch. (Wer also „Abgehauen“ lesen möchte, muss „Weggesperrt“ nicht unbedingt kennen.) Der erste Band wurde (und wird ;-) von Jugendlichen (ab 14) und auch von Erwachsenen gelesen. Auch „Abgehauen“ wendet sich sowohl an jüngere als auch ältere Lesende.

Auf meiner Website finden sich sowohl Infos zur Neuerscheinung „Abgehauen“ (und zu meinen anderen Büchern und zu mir), als auch Hintergrundinformationen zu den Zeitzeugen (z. B. ein authentischer Fluchtbericht oder auch Originaldokumente aus dem Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau). Wie es in dieser Disziplinaranstalt für Jugendliche ausgesehen hat, könnt Ihr hier sehen.

Auch ein Blick ins Buch ist schon mal möglich: Leseprobe

Interessieren würde mich, wie Euch Leseprobe und Cover gefallen und was Ihr nach diesen ersten Eindrücken erwartet.

Der Dressler Verlag stellt für die Leserunde 25 Freiexemplare zur Verfügung – ganz herzlichen Dank dafür -, und Ihr könnt Euch bis zum 9. September bewerben, um eines davon zu erhalten. (Wenn Ihr denn Lust habt a) das Buch zu lesen und b) mit mir darüber zu reden bzw. schreiben.) Teilnehmen an der Leserunde kann man natürlich außerdem auch, wenn man das Buch schon besitzt.

Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde und bin gespannt auf einen regen Austausch!

News zum Buch natürlich auch auf Facebook!

Autor: Grit Poppe
Buch: Abgehauen

GritPoppe

vor 5 Jahren

Bewerbung zur Leserunde und Infos zum Buch

Hier hänge ich euch noch den ersten Band an - aber, wie oben schon geschrieben, kann man beide getrennt voneinander lesen.

Autor: Grit Poppe
Buch: Weggesperrt

Nefertari35

vor 5 Jahren

Bewerbung zur Leserunde und Infos zum Buch

IChhabe selber drei Kinder und finde die Problematik, die viele Jugendliche haben interessant und wissenswert. Ich würde gerne bei diesem Roman mitlesen, da mir die Story zusagt. Auch finde ich die Behandlung die dem Mädchen durch die Erzieher zuteil wird, absolut unverständlich und grausam. Ich bin gespannt, wie sich daraus befreit und was es mit Gonzo auf sich hat.

Beiträge danach
444 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Vimpsy

vor 5 Jahren

II. Teil: Wo ein Wille ist, ist ein Weg. (Bloß weg! Aber wohin?) S. 70 bis S. 132
Beitrag einblenden

Ich hab jetzt auch einiges weitergelesen, aber irgendwie komme ich nicht zum schreiben.
Auch im 2. Teil überzeugt mich das Buch weiter.
Ich bin so froh, dass Gonzo bis jetzt die Flucht gelungen ist und der Erzieher sie hat gehen lassen.
Als sie zu Bruno und seiner Mutter kam, erinnerten sie mich an Märchenwesen. Ich konnte mir ein Hexenhäuschen sehr gut vorstellen. Mit Bruno hatte ich Mitleid, wobei er in seiner Welt nicht unzufrieden scheint. Bei der Sache mit den Erdbeeren konnte ich auch beide Seiten sehr gut verstehen, trotzdem tat mir Bruno etwas leid. Den "Rausschmiss" kann ich nachvollziehen und fand es noch sehr nett, dass seine Mutter Gonzo einen Rucksack gepackt hat.

Die Szene in dem Altenheim fand ich genial, hat diese beklemmende Geschichte kurz aufgelockert und fand ich sehr passend.
Dann René, auch er war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er stellt nicht viele Fragen, denkt mit und ist bemüht um Gonzo.

Ich bin sehr gespannt, ob ihnen die Flucht in den Westen gelingt.

Vimpsy

vor 5 Jahren

III. Teil: Viele Wege führen nach Rom. (Wenn du jemals eine Chance hattest, dann jetzt!) S. 133 bis 193
Beitrag einblenden

Ich habe auch gerade den 3. Abschnitt fertig.
Und was habe ich mitgefiebert mit Gonzo und René.
Kann es eigentlich sein, dass Gonzo sich in René verguckt hat? Der Gedanke kam mir zwischenzeitlich.
Die Flucht war schon krass und ich kann immer noch nicht glauben, dass sie es über den Zaun geschafft haben. Standen auf der anderen Seite keine Polizisten oder so? Also drüber ist drüber?
Ich hab die ganze Zeit noch die Befürchtung gehabt, dass sie geschnappt werden, Gonzos Alptraum. Ich habe wirklich mit ihr mitgelitten. René scheint es aber wirklich gut mit ihr zu meinen, das freut mich so für sie.
Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht, ob sie ausreisen dürfen.

Vimpsy

vor 5 Jahren

III. Teil: Viele Wege führen nach Rom. (Wenn du jemals eine Chance hattest, dann jetzt!) S. 133 bis 193
Beitrag einblenden

GritPoppe schreibt:
Hier mal ein authentischer Fluchtbericht, von einem der Zeitzeugen, die selbst in der Prager Botschaft gewesen sind und die mir freundlicherweise Rede und Antwort standen: http://www.grit-poppe.de/flucht.html .

Vielen Dank für diesen Fluchtbericht.
Der ist doch sehr interessant, aber auch unfassbar.

GritPoppe

vor 5 Jahren

III. Teil: Viele Wege führen nach Rom. (Wenn du jemals eine Chance hattest, dann jetzt!) S. 133 bis 193
@Vimpsy

Der Zaun wurde schon bewacht und es gab immer wieder Zwischenfälle mit der tschechischen Miliz, die die Leute hinderten hinüberzuklettern und sogar Familien trennten. (Solche Szenen kommen im Buch auch vor.) Auf der anderen Seite, also auf dem Botschaftsgelände standen die Leute aber dann unter dem Schutz der Bundesregierung und des Botschafters, befanden sich also auf bundesdeutschem Boden. Sicher fühlten sich die Flüchtlinge dennoch nicht - zum einen befürchteten sie die Überwachung durch die Staatssicherheit, zum anderen, dass das "Lager" aufgelöst werden könnte (z.B. bei einer ausbrechenden Seuche) und dass sie dann in die DDR zurück müssten.

Vimpsy

vor 5 Jahren

Epilog und letztes Kapitel (Wir werden sie immer daran erinnern.) S. 303 bis 320
Beitrag einblenden

Was für ein emotionales Ende für ein wirklich rührendes und zum Nachenken anregendes Buch. Den Epilog und die Szene danach, als Gonzo und Anja nochmal nach Torgau fahren, waren ein toller Abschluss für "Abgehauen".
Ich habe wirklich so gelitten mit Gonzo. Hab die Ausreise herbeigesehnt. Immer wieder musste ich vor Spannung den Atem anhalten.
Ich freue mich total, dass René und sie doch wieder zueinander gefunden haben. Zwischendurch in der Botschaft hatte ich wirklich Bedenken. Und als er abgehauen ist, konnte ich mir die Geschichte ohne ihn weiter gar nicht vorstellen.
Ich finde es toll, dass Anja und Gonzo sich wieder gefunden haben. Was für eine besondere Beziehung und fürchterliches Schicksal die Beiden doch verbindet. Ich denke auch, dass sie es niemals ganz verarbeiten können, auch wenn ich es allen Betroffenen wünsche.

Ich schließe mich einigen Vorrednern an, super super gerne, würde ich ein 3. Buch lesen. Weggesperrt und Abgehauen waren irgendwie was ganz Besonderes. Ein schlimmes Thema, sehr emotional, realistisch und rührend geschrieben.
Meine Mum hat gerade Weggesperrt gelesen und war auch wirklich begeistert und mitgerissen.

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte, meine Rezension folgt morgen.

Vimpsy

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension zu finden

http://www.lovelybooks.de/autor/Grit-Poppe/Abgehauen-975821635-w/rezension-998912444/

Vielen lieben Dank, dass ich Abgehauen mitlesen durfte und so auch auf Weggesperrt aufmerksam wurde. Die beiden Bücher haben mich sehr berührt und empfinde sie definitiv als Bereicherung.

GritPoppe

vor 5 Jahren

Fazit und Rezensionen
@Vimpsy

Vielen Dank fürs Mitlesen und die schöne Rezension. Es freut mich, dass Dich Gonzos und Anjas Geschichten so bewegt haben und Du Dich auf das Thema so eingelassen hast.
Ich fand die Leserunde sehr bereichernd und was die Anregung betrifft, kann ich noch nichts Genaues sagen; bin selbst gespannt, wie es nun weiter geht. ;-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks