Grzegorz Rosinski Die Augen des Tanatloc

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Augen des Tanatloc“ von Grzegorz Rosinski

Während der von der herrischen Kriss de Valnor erzwungenen Mission im Land findet Thorgal beinahe den Tod. Sein Sohn Jolan hingegen kommt zu unverhoffter Ehre: Der sterbende Gottpriester Tanatloc erkennt in ihm seinen Nachfolger und überträgt ihm seine Macht. Auch Tanatloc ist ein Teil jenes Geheimnisses, durch das Thorgal und Jolan von allen anderen Menschen getrennt sind.

Stöbern in Comic

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Augen des Tanatloc" von Grzegorz Rosinski

    Die Augen des Tanatloc
    rallus

    rallus

    15. September 2012 um 19:09

    Im zweiten Teil des kleinen Zyklus auf der Suche nach der Stadt Mayaxatl kämpfen sich unsere 4 Helden, Thorgal seine Frau Aarcia, die gerissene Kriss de Valnor und der in sie verliebte Junge Tjall, durch den fast undurchdringlichen Dschungel. Gejagt von der Flora und Fauna des Waldes und den Wächtern mit den Luftschiffen. Holzbein und Jolan, der Sohn Thorgals, geniessen die Gastfreundschaft bei den Xinjin, umgeben von der gnadenlosen Wüste die ein Entkommen unmöglich macht. Der alte Herrscher ahnt das Geheimnis des Jungen und Thorgal, doch er ist dem Tode nahe und wer wird sein Nachfolger?...Man spürt wie umfangreich Rosinski und van Hamme ihr Fantasy Epos verwoben haben, außer wunderschönen Bildern gibt es märchenhafte und interessante Charaktere. Ein Meilenstein bei den Fantasy Comics!

    Mehr