Gudrun Büchler Koryphäen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Koryphäen“ von Gudrun Büchler

Auf einer Plattform im Atlantik werden sämtliche Profile und genetischen Informationen der Menschen gesammelt, um Algorithmen für die Optimierung menschlicher Ressourcen zu schreiben.
Curt, Leiter der Serverfarm, überwacht die sogenannten Castings, Suchläufe abseits des Datenschutzes und aller Menschenrechte, die von Lobbyisten, Geheimdiensten und anderen Interessenverbänden in Auftrag gegeben werden.
Hausman, ehemaliger Wissenschaftler, lebt als Aussteiger auf einer Insel im Indischen Ozean – zusammen mit einem verkabelten Gummibaum, der ihm jede sensorische Irritation von außen anzeigt. Kommunikation betreibt Hausman über seinen Bewusstseinsfaden, durch den er mit dem weltweiten telepathischen Netz verknüpft ist. Auf seinen körperlosen Streifzügen durch Geist und Raum gerät er in Curts Gedanken und aktiviert dessen sensorische Fähigkeiten.
Doch dieses Wissen um die Grenzenlosigkeit des menschlichen Bewusstseins ist gefährlich, weiß Hausman und bald auch Curt, vor allem, wenn man übergeordnete Interessen empfindlich stört und die Netze außer Kontrolle geraten.
Bei einer inoffiziellen Recherche stolpert Curt über kryptische Datensätze, deren Verbindungen in sein privates Umfeld weisen und deren Brisanz sofort die Zentrale auf den Plan ruft. Curt, skrupellos und effizient in seinem Job, begreift allmählich seine Rolle in dem manipulativen System.
Der Mensch endet nicht an seiner Kontur, lernt Curt, als er sich durch seine inneren Ängste getrieben gedanklich über sich hinausdehnt und feststellt, dass Raum und Zeit keine Kriterien für den eigenen Horizont sind – und für die Möglichkeiten der Kommunikation.
Datensätze sind messbar, Gedanken sind verfolgbar, Realität ist vielschichtig: Bewusstsein – der Dreh- und Angelpunkt, eine Synthese aus den uns geläufigen und vorstellbaren Wirklichkeiten.

»Menschen können zwar getötet werden, aber kein Gedanke, der einmal gedacht worden ist.«

Schien interessant, aber der Schreibstil macht es sehr schwer

— vanessabln

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

Die Perlenschwester

Ein großartiger Vergangenheitsstrang, aber die Handlung in der Gegenwart war so schwach, dass ich leider nur mehr 3 1/2 Sterne vergeben kann

tinstamp

Die Idiotin

Roman über den Alltag der Havard-Studentin Selin - über weite Teile leider belanglos und langweilig

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade, musste das Buch abbrechen

    Koryphäen

    vanessabln

    07. November 2017 um 22:39

    Ich war durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden und auch die Inhaltsangabe hörte sich interessant an, obwohl ich nicht Science-Fiction-Fan bin (falls man das Buch diesem Genre zuordnen kann). Am Anfang dachte ich noch, ich müsste nur hineinfinden. Aber leider fand ich den Einstieg nicht, je weiter ich las. Man bekommt einfach keine Vorstellung von der Handlung und dem Protagonisten. Das ist schade, weil die Idee gar nicht mal so schlecht ist. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es am umständlichen Schreibstil liegt und auch der rote Faden schon am Anfang nicht wirklich vorhanden ist. Zum Glück hatte ich das Buch nur aus der Bibliothek geliehen. Aber vielleicht kann ja irgendjemand anders etwas mit dem Buch anfangen bzw. sich durchquälen, wenn es sein Genre ist. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks