Gudrun Mebs Oma und Frieder: Oma und Frieder-Schuber

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oma und Frieder: Oma und Frieder-Schuber“ von Gudrun Mebs

Frieders Oma ist wirklich klasse, denn sie macht einfach jeden Quatsch mit: Sie serviert Schnitzel mit dem Bagger, den sie Frieder zum Geburtstag geschenkt hat. Sie übernimmt beim Fußballspielen den Ball, nachdem er eine Scheibe kaputt geschossen hat. Und sie lässt sogar Würstchen und Limonade im Garten wachsen, damit er auch etwas ernten kann. Da kommt Frieder eine Idee: Er möchte auch mal Oma sein! Doch schnell stellt er fest, dass das gar nicht so einfach und lustig ist, wie es immer aussieht.

Schöne Geschichten, die für Enkel und Oma hörens-und lesenswert sind ;-)

— dicketilla

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

zuckersüße und magische Weihnachtsgeschichte, über die sich bestimmt nicht nur Kinder freuen, wenn sie unterm Weihnachtsbaum liegt!

FireheartBooks

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Tolle Illustrationen, super süße Geschichte. Jetzt will ich auch einen Katzenbären haben.

ilkamiilka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nostalgische Gefühle inklusive

    Oma und Frieder: Oma und Frieder-Schuber

    Caro1893x

    27. August 2016 um 18:45

    Meine Meinung: "Oma schreit der Frieder, und zupft an Omas Rock". Viele von euch werden diesen Satz sicherlich gut kennen. Mir jedenfalls ist er aus meiner Kindheit noch sehr gut im Gedächtnis. Oma und Frieder waren eine meiner vielen Gutenachtgeschichten, die meine Eltern mir vorgelesen haben. Als es dann die ersten drei Bände im Schuber zu kaufen gab, zögerte ich nicht lange. Damals wusste ich zwar noch nicht ob ich selbst mal Kinder haben werde, aber solche Klassiker gehören einfach in jede Bibliothek. Und wenn sie dann auch noch in so einem schönen Schuber zu haben sind, muss ich einfach zugreifen. Jetzt bin ich natürlich sehr froh, dass ich das gemacht habe. Ich freue mich schon, wenn ich diese Geschichten in einigen Jahren meiner Tochter vorlesen kann. Jetzt dachte ich allerdings, schaue ich einfach selbst nochmal rein, frische meine Erinnerungen auf. Natürlich hatte ich das Buch ziemlich schnell gelesen. Wenig Seiten, immer wieder Bilder dazwischen. Der Wahnsinn war, dass ich mich tatsächlich an viele Geschichte noch erinnern konnte. Es scheint also so, als hätten meine Eltern mir das Buch nicht nur einmal vorgelesen ;D Die Geschichten sind alle recht kurz. Keine hat mehr als 10 Seiten. In der Regel eher 5-7. Vom Inhalt her hängen die einzelnen Geschichten nicht zusammen. Man kann also immer wahllos eine rauspicken, die vielleicht gerade zur Stimmung passt und diese dann lesen. Man erfährt auch nicht wirklich viel über Frieder und seine Oma, bspw. warum er bei seiner Oma lebt. In jeder Geschichte wird wirklich nur der Schwerpunkt auf das jeweilige Thema gelegt. Ich muss zugeben, dass ich bei manchen Geschichten kurz erschrocken überlegen musste, ob ich die wirklich meiner Tochter vorlesen möchte. Denn Frieder ist schon immer wieder ganz frech. Aber ich kann mir vorstellen, dass gerade diese frechen Sprüche und die lockere Art der Oma bei Kindern super ankommen. Ich weiß jetzt auf jeden Fall wieder was ich meiner Tochter da mal vorlesen werde und kann den Klassiker nur jedem empfehlen. Die Bilder von Rotraut Susanne Berner runden die Geschichte perfekt ab und geben den Kindern zwischendurch auch immer mal wieder was zum Gucken. Fazit: Ein Kinderbuchklassiker, den ich selbst schon als Kind geliebt habe. Ein frecher kleiner Junge, der bei seiner Oma lebt und kein Blatt vor den Mund nimmt. Geschichten die schön kurz sind und nicht zusammenhängen versprechen kurzweiliges Lesevergnügen für klein und groß.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks