Neuer Beitrag

dia78

vor 1 Jahr

(5)

Der Roman "Die Wolke" erschien im Jahre 1987 im Ravensburger Buchverlag. Die Autorin dieses zeitlosen Werks ist Gudrun Pausewang.

In diesem Buch geht es vor allem um die 15-jährige Janna-Berta Meinecke. Eines morgens schrillt der Alarm, es kam zu einem kerntechnischen Unfall in Grafenrheinfeld. Alle stürmen nach Hause. Lars, der ebenfalls in Schlitz lebt, nimmt Janna-Berta mit. Sie will unbedingt nach Hause, denn ihre Eltern und ihr kleiner Bruder Kai sind auf einer Tagung in Schweinfurt. Uli, ihren weiteren kleinen Bruder haben sie zu Hause gelassen. Janna-Berta beschließt schließlich gemeinsam mit Uli nach Bad Hersfeld zu fliehen, doch ein schrecklicher Unfall zerstört ihr Leben noch weiter. Nach zahlreichen Schicksalsschlägen, einem langen Aufenthalt in einem Nothospital, der Aufnahme bei Helga in Hamburg, dem Tod zahlreicher geliebter Menschen bzw. Wegbegleiter, kommt sie schließlich zu Almut und Reinhard nach Wiesbaden. Ihre Großeltern scheinen von dem ganzen in Mallorca, wo sie ihren Urlaub verbrachten nicht viel mitzubekommen, doch als sie nach langer Zeit, endlich wieder nach Schlitz reisen dürfen beginnt Janna-Berta ihnen alles zu erzählen.

Der Autorin ist mit diesem Werk ein zeitloses Meisterwerk gelungen. Man hat immer wieder das Gefühl, als ob es tatsächlich gerade passiert oder auch passieren könnte.
Durch die Verwendung der Alltagssprache und die kurzen Sätze fließt das Buch richtiggehend dahin.
Ich muss sagen, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe und mich in Janna-Berta und ihre scheinbar aussichtslose Situation sehr gut hineinversetzen konnte.
Dieses Buch sollte in jeder Schule als Pflichtlektüre für jeden Schüler jede Schülerin zu erhalten sein, denn was einmal passiert ist, sollte nicht in Vergessenheit geraten, denn es kann immer wieder passieren.

Autor: Gudrun Pausewang
Buch: Die Wolke
Neuer Beitrag