Gudrun Schu Verhallte Rufe der Hilflosigkeit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verhallte Rufe der Hilflosigkeit“ von Gudrun Schu

Aggressive Verhaltensweisen zerstören zusehends das Klima in unseren Schulen. Das Lehren und Lernen wird von allen Seiten mehr und mehr als Belastung empfunden. Wie kann die Schule zu einem gewaltfreien Raum werden, in dem alle Kinder sich anerkannt und akzeptiert fühlen? Gewalt und Aggression sind immer ein Zeichen von Schwäche und Hilflosigkeit. Die Ursachen aggressiven Verhaltens liegen in mangelnder Impulskontrolle, unangepasstem Umgang mit Wut und Ärger, kaum ausgeprägter Empathiefähigkeit und mangelhafter Sozialisation. Aber nicht im Kind selbst. Sich aggressiv verhaltende Kinder können sich nur schwer konzentrieren und aufgrund einer falschen oder verzerrten Wahrnehmung das Geschehen in ihrer Umgebung nur unzureichend deuten. Sie haben nie gelernt, ihre Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse wahr zu nehmen und zu verbalisieren. Es geht in diesem Buch darum, diesen Kindern zu helfen, prosoziale Lösungsstrategien zu entwickeln indem wir ihnen die nötigen Handlungskompetenzen vermitteln. Aggressive Verhaltensweisen bei Kindern sind Rufe der Hilflosigkeit. Je früher wir darauf reagieren, dem Kind Akzeptanz und Anerkennung entgegenbringen, ihm zeigen, wie es sein dissoziales Verhalten ändern kann, umso eher hat es das Gefühl, dass seine Rufe nicht ungehört verhallen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen