Guido Dieckmann Albert Schweitzer

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Albert Schweitzer“ von Guido Dieckmann

Arzt ohne Grenzen 1949 – in den ersten Jahren des Kalten Krieges. Dank des unermüdlichen Einsatzes für seine Mitmenschen ist Albert Schweitzer mit seiner Arbeit im Urwald-Hospital in Lambarene einer der meist bewunderten Menschen des Jahrhunderts. Doch während eines USA Besuches gerät er zwischen die Fronten der Weltpolitik. Mit fast 75 Jahren nimmt er eine der größten Herausforderungen seines Lebens an – und Lambarene wird zum Schauplatz einer existentiellen Auseinandersetzung um die Grundlagen unserer Welt.

Das Buch zum Film - ein lesenswertes Buch über den Mann von Lambarene

— RobinBook
RobinBook

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch zum Film - ein lesenswertes Buch über den Mann von Lambarene

    Albert Schweitzer
    RobinBook

    RobinBook

    15. October 2015 um 15:53

    Guido Dieckmann hat sich schon oft als guter Autor guter historischer Romane bewiesen. Und mit seinem "Luther - das Buch zum Film" setzte er ebenfalls Maßstäbe, denen er mit diesem Werk hier gerecht werden konnte.

    Buch und Film gefielen mir sehr gut, vom beeindruckenden Leben des Begründers des afrikanischen Krankenhauses Lambarene ganz zu schweigen.