Hitlers nützliche Idole

von Guido Knopp 
3,5 Sterne bei4 Bewertungen
Hitlers nützliche Idole
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hitlers nützliche Idole"

Die erste große Dokumentation über Hitlers Kulturindustrie - Lehrbeispiele für Verführung und Widerstand Heinz Rühmann, Hans Albers, Marika Rökk, Max Schmeling, Heinrich George und Leni Riefenstahl - die Schauspieler, die Regisseurin und der Jahrhundertboxer -, sie gehörten zu den großen Stars der NS-Zeit. Warum konnten oder wollten sie sich der Instrumentalisierung durch die braunen Machthaber nicht entziehen? Warum ließen sie sich vereinnahmen, bis das „Tausendjährige Reich“ in Trümmer fiel? Waren die Helden und Idole nur willfährige Handlanger der Nazis? Zwischen Gehorsam und Gewissen, Begeisterung und Distanz, Verstrickung und Protest - Guido Knopp zeigt, wie Vertreter von Kunst, Sport und Kultur das NS-Regime stabilisierten. Knopp liefert den neuesten Stand der Geschichtsforschung mit z. T. erstmals veröffentlichtem Archivmaterial und neuen Aussagen von Zeitzeugen. Durchgehend mit schwarz/weiß-Abbildungen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442155002
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:331 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:11.04.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    KruemelGizmos avatar
    KruemelGizmovor 4 Jahren
    Rezension zu Hitlers nützliche Idole

    In diesem Buch werden Heinz Rühmann, Hans Albers, Marika Rökk, Max Schmeling, Heinrich George und Leni Riefenstahl und ihre Rolle während der NS-Zeit näher beleuchtet, denn sie gehören zu den großen Stars der Zeit. Alle wurden durch Goebbels Propagandamaschinerie vereinnahmt, aber waren sie nur willige Handlanger der Nazis? Warum haben sie sich dem ganzen nicht entzogen?

    Wieder ein Buch von Guido Knopp welches ein Thema aus der Ns-Zeit behandelt. Hier werden mehrere große Stars der Zeit beleuchtet,  die ihren Ruhm in die Nachkriegszeit übernehmen konnten. Außer Heinrich George der in sowjetischer Gefangenschaft verstarb, schafften es doch alle diese Stars mehr oder weniger unbehelligt in die Nachkriegszeit einzutauchen. 

    Jedem dieser Personen ist ein Kapitel in diesem Buch gewidmet in dem die biographischen Details vor und während der Nazizeit aufgeführt werden, was einer mehr oder weniger faktischen Auflistung gleichkommt, untermalt mit wirklich teilweise sehr interessanten Fotos. 

    Und genau diese nur faktische Auflistung ist mein großer Kritikpunkt, hier habe ich wirklich mehr erwartet, mir fehlten die kritische Auseinandersetzung mit den Persönlichkeiten, hier hätte das Buch mehr Potential gehabt. Die Fakten waren und sind bekannt und es war nichts neues oder überraschendes dabei.

    Mein Fazit lautet nette biographische Details ohne Überraschung mit zu wenig kritischer Auseinandersetzung. Die knappen  3 Sterne sind den Fakten, dem fließenden Schreibstil und den Fotos geschuldet.

    Kommentare: 13
    108
    Teilen
    MarxBrother81s avatar
    MarxBrother81vor 2 Jahren
    tigerbeas avatar
    tigerbeavor 7 Jahren
    G
    Gandalf2010vor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks