Guido Knopp Hitlers nützliche Idole

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hitlers nützliche Idole“ von Guido Knopp

Die erste große Dokumentation über Hitlers Kulturindustrie - Lehrbeispiele für Verführung und Widerstand Heinz Rühmann, Hans Albers, Marika Rökk, Max Schmeling, Heinrich George und Leni Riefenstahl - die Schauspieler, die Regisseurin und der Jahrhundertboxer -, sie gehörten zu den großen Stars der NS-Zeit. Warum konnten oder wollten sie sich der Instrumentalisierung durch die braunen Machthaber nicht entziehen? Warum ließen sie sich vereinnahmen, bis das „Tausendjährige Reich“ in Trümmer fiel? Waren die Helden und Idole nur willfährige Handlanger der Nazis? Zwischen Gehorsam und Gewissen, Begeisterung und Distanz, Verstrickung und Protest - Guido Knopp zeigt, wie Vertreter von Kunst, Sport und Kultur das NS-Regime stabilisierten. Knopp liefert den neuesten Stand der Geschichtsforschung mit z. T. erstmals veröffentlichtem Archivmaterial und neuen Aussagen von Zeitzeugen. Durchgehend mit schwarz/weiß-Abbildungen.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu Hitlers nützliche Idole

    Hitlers nützliche Idole
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    In diesem Buch werden Heinz Rühmann, Hans Albers, Marika Rökk, Max Schmeling, Heinrich George und Leni Riefenstahl und ihre Rolle während der NS-Zeit näher beleuchtet, denn sie gehören zu den großen Stars der Zeit. Alle wurden durch Goebbels Propagandamaschinerie vereinnahmt, aber waren sie nur willige Handlanger der Nazis? Warum haben sie sich dem ganzen nicht entzogen? Wieder ein Buch von Guido Knopp welches ein Thema aus der Ns-Zeit behandelt. Hier werden mehrere große Stars der Zeit beleuchtet,  die ihren Ruhm in die Nachkriegszeit übernehmen konnten. Außer Heinrich George der in sowjetischer Gefangenschaft verstarb, schafften es doch alle diese Stars mehr oder weniger unbehelligt in die Nachkriegszeit einzutauchen.  Jedem dieser Personen ist ein Kapitel in diesem Buch gewidmet in dem die biographischen Details vor und während der Nazizeit aufgeführt werden, was einer mehr oder weniger faktischen Auflistung gleichkommt, untermalt mit wirklich teilweise sehr interessanten Fotos.  Und genau diese nur faktische Auflistung ist mein großer Kritikpunkt, hier habe ich wirklich mehr erwartet, mir fehlten die kritische Auseinandersetzung mit den Persönlichkeiten, hier hätte das Buch mehr Potential gehabt. Die Fakten waren und sind bekannt und es war nichts neues oder überraschendes dabei. Mein Fazit lautet nette biographische Details ohne Überraschung mit zu wenig kritischer Auseinandersetzung. Die knappen  3 Sterne sind den Fakten, dem fließenden Schreibstil und den Fotos geschuldet.

    Mehr
    • 14
    Sick

    Sick

    19. November 2014 um 15:05
    Floh schreibt Hurra, mal wieder ein Sachbuch. Dieses Thema wird auch nie langweilig. Da gibt es immer was...

    Sehe ich auch so! Finde das Thema echt interessant und habe darüber in der Berufsschule schon einiges erfahren.