Neuer Beitrag

LaurenceHorn

vor 2 Jahren

(5)

„Die Augen des Panthers“ von Guido Krain erschienen im Oldigor-Verlag

Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war es um mich geschehen. Ich liebe Geheimnisse und da ist es nicht verwunderlich, dass ich sofort Feuer und Flamme war, bei der Frage, wer ein uraltes Gemälde mit grünem Lack überschüttet, in einen Tresor legt und diesen Tresor dann einbetoniert. (Den genauen Klappentext hat jeder bestimmt oben nachgelesen.) Doch nun zur eigentlichen Rezension:

Zum Inhalt
Die Urban-Fantasy Geschichte beginnt in der heutigen Zeit mit Lea, einer Restauratorin für Gemälde in einem Museum. Sie soll ein gefundenes Bild restaurieren und ab da beginnt eigentlich schon die Spannung des Buches. Diese Spannung wird bis zum Schluss gehalten, und das obwohl ein Teil des Rätsels relativ früh entschlüsselt wird. Doch wer glaubt, er könne die nächsten Schritte voraussehen, irrt. Denn das Buch erlebt ständig neue Überraschungen und Wendungen, die die Spannung bis zum Schluss halten. Ein Schuss Humor und Erotik runden die Geschichte ab, wobei weder Humor noch Erotik überlastend wirken.

Erzählstränge
Erzählt wird im Auktorialem Stil, also aus Sicht eines allwissenden Erzählers. Der Haupterzählstrang ist die Restauratorin Lea. Später folgt die Polizistin Malin Valkriss, zu der sich Lea auf magische Weise hingezogen fühlt.
Als etwas Besonderes fand ich die Traumsequenzen, die trotz oder gerade wegen ihres albtraumhaften Horrors ungewollt recht komisch wirken. (Wie Träume manchmal so sind ;-) )

Charaktere:
Die Charaktere sind liebenswert, erschreckend, spannend und es gelingt dem Autor, dass man teilweise einen Einblick in die Abgrundtiefen der Menschlichen Seele bekommt.

Aufmachung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, da es leicht mystisch angehaucht ist. Die dezente Farbgebung lässt es wie in einem Traum erscheinen. Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut.

Fazit:
Es ist das erste Buch, welches ich von Guido Krain gelesen habe und ganz gewiss nicht das Letzte. Ich habe mich gleich in seinen witzig eleganten Schreibstil verliebt. Diesen augenzwinkernden trockenen Humor zwischen den Zeilen finde ich grandios. Ich für meinen Teil habe einen neuen Lieblingsautor gefunden und ich bin gespannt auf seine anderen Bücher.

Wer also auf Bücher mit Spannung und Humor, gepaart mit einem Schuss Erotik steht, wird auf seine Kosten kommen.

Autor: Guido Krain
Buch: Im Auge des Panthers
Neuer Beitrag