Guido M. Breuer Der Schmetterlingsmörder

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schmetterlingsmörder“ von Guido M. Breuer

Die unausweichliche Logik des Todes: Der Psychothriller „Der Schmetterlingsmörder“ von Guido M. Breuer jetzt als eBook bei dotbooks. Ein Mädchen liegt im Walde, ganz still und stumm. Die Augen weit aufgerissen, der Körper eiskalt. Die Würgemale am Hals sind die einzigen Spuren von Gewalt. Nur Profiler Tim Schuster erkennt einen Zusammenhang: Bereits vor einigen Monaten wurde ein Mädchen stranguliert aufgefunden, ebenfalls ohne Missbrauchsspuren. Handelt es sich um denselben Täter? Was ist sein Motiv? Schuster ermittelt mit Hochdruck und ahnt nicht, wie nah er dem Mörder dabei kommt. Da wird das nächste Mädchen entdeckt ¬– erhängt an ihrer eigenen Strumpfhose. Sie ist viel jünger als die anderen Toten – sie ist genauso alt wie Schusters Tochter … Blicken Sie in die Abgründe eines Menschen: Guido M. Breuer lässt Sie in seinem Psychothriller von der ersten Seite an in den Kopf des Täters blicken! Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Der Schmetterlingsmörder“ von Guido M. Breuer. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

Spannung pur vor einer sehr realistischen Kulisse! Ein absoluter Geheimtipp!

— merlin78
merlin78

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

Totenstarre

Wer die Reihe kennt, kann vielleicht mit dem Buch mehr anzufangen, Neulinge sollte eher Abstand halten.

Flaventus

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Thriller

    Der Schmetterlingsmörder
    lord-byron

    lord-byron

    Ein Mädchen liegt im Walde, ganz still und stumm. Die Augen weit aufgerissen, der Körper eiskalt. Die Würgemale am Hals sind die einzigen Spuren von Gewalt. Nur Profiler Tim Schuster erkennt einen Zusammenhang: Bereits vor einigen Monaten wurde ein Mädchen stranguliert aufgefunden, ebenfalls ohne Missbrauchsspuren. Handelt es sich um denselben Täter? Was ist sein Motiv? Schuster ermittelt mit Hochdruck und ahnt nicht, wie nah er dem Mörder dabei kommt. Da wird das nächste Mädchen entdeckt ¬– erhängt an ihrer eigenen Strumpfhose. Sie ist viel jünger als die anderen Toten – sie ist genauso alt wie Schusters Tochter … (Quelle Amazon) Tim Schuster arbeitet eigentlich als Journalist und reist dabei um die ganze Welt um spannende Artikel zu schreiben. Doch durch seine Begabung, sich in einen Mörder hineinversetzen zu können hilft er auch der Polizei als Profiler. Dieser Mörder allerdings, der Mädchen überfällt , sie tötet und weg wirft, gibt auch ihm Rätsel auf. Ich fand die Geschichte sehr spannend. Vor allem weil sie aus 2 Erzählsträngen besteht. Einmal aus der Sicht von Tim Schuster und dann aus der Sicht des Mörders. Es war schon ganz schön krass in die Gedankenwelt dieses Irren einzutauchen und miterleben zu müssen wie er voller Hass über andere Menschen denkt und was seine Beweggründe sind. An Tim Schuster gefiel mir, dass er kein Superman ist, sondern auch seine Macken und Fehler hat. Das machte ihn gleich noch viel sympathischer. Was mir nicht so gut gefiel waren die doch recht ausführlichen Passagen über das Bergsteigen und Schach. Die hab ich dann ziemlich schnell überflogen. Der Schreibstil war wieder toll bildhaft und ich konnte das ganze wie einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen lassen. Mittlerweile kann ich sagen, dass man bei den Büchern von Guido M. Breuer bedenkenlos zugreifen kann. Man wird immer gut unterhalten. Ich vergebe für "Der Schmetterlingsmörder" 4 von 5 Punkten und eine Leseempfehlung für alle, die gerne spannende Bücher lesen. Hoffentlich gibt es bald einen neuen Thriller von Guido M. Breuer. Ich würde mich sehr darüber freuen. Ein herzliches Dankeschön an Susann Schoepp von Dotbooks, die mir das eBook kostenlos zur Verfügung gestellt hat.   © Beate Senft                    

    Mehr
    • 9
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    29. January 2016 um 16:23