Guido Vobig Ich liebe meinen Tumor

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich liebe meinen Tumor“ von Guido Vobig

Wenn Gesundheit die langsamste Form des Todes ist, die dem Leben als Ganzes möglich ist und der Tod obendrein wahrscheinlicher als Leben ist, bedeutet das Hinausschieben des natürlichen Todestages, mittels der Möglichkeiten unseres technologischen Fortschritts, nicht zwangsläufig auf einem gesunden Weg unterwegs zu sein. Denn wohin man auf diesem Weg auch schaut, überall kämpfen wir in einer Form, die jeglicher Gesundung zuwider läuft. Zu sehen im Kampf gegen Viren und Bakterien, gegen vermeintlich egoistische Gene, gegen die Zeit, gegen den Krebs. Aber auch gegen fremde Ideologien und den Terror. Doch wofür kämpfen wir Menschen tatsächlich, solange technologische Vereinfachungen Kämpfe bedingen, die befangen und diejenigen, die vereinfachen, immer schneller zu Gefangenen der eigenen Methoden machen?
Krebs ist das Unvermögen des Körpervermögens sich in Einklang mit dem Leben, als Ganzes, bringen zu können. Dieser Einklang kann nie durch derartige Kämpfe, die in zerstörten Kontexten wüten, bewirkt werden, sondern nur über die Bewusstwerdung dessen, was den Einklang behindert. So äußert sich die Behinderung in vielerlei Gestalt. Vor allem in der Annahme, in einen Kampf verstrickt zu sein, der mit allen Mitteln gewonnen werden muss, der Bewahrung verfestigter Grenzen wegen. Koste es, was es will. Auch wenn es das schwindende Vermögen einer ganzen Spezies ist? Und diese Spezies wir Menschen sind?
Von dieser systemischen Schwindsucht, dessen deutlichstes Symptom der Krebs ist, erzählt dieser ''Roman'' auf höchst ungewohnte Art ...
www.ichliebemeinentumor.de

Stöbern in Romane

Wie die Stille unter Wasser

Herzzerreißend schön!

Rebecca1493

Underground Railroad

Absolute Empfehlung. Dieser Roman geht unter die Haut. Aufbau und Handlung sind von Anfang bis Ende Einwandfrei.

Massimo

Kleine Stadt der großen Träume

Was im kleinen überschaubaren Björnstadt nicht klappt,soll in der Welt funktionieren!

Tauriel

Frau Einstein

Sehr mitreißender und fesselnder Roman über Albert Einsteins erste Frau. Ihr Schicksal hätte ich nicht teilen wollen!

hasirasi2

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Eine fantastische Geschichte über das wundervolle Leben. So schön!

Finchen411

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

Ein besonderes Buch vom immerwährenden Fliegenlernen!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In Kürze folgt die sechste Mutation ...

    Ich liebe meinen Tumor

    GuidoVobig

    06. February 2018 um 09:17

    ... EINES Romans, der im Grunde keiner ist, sondern EINEM Tumor ähnlich mutiert, um EINEM Symptom auf die Schliche zu kommen, das sich weltweit immer weiter ausbreitet.

    Weitere Infos zum Buch, den Mutationen und aktuelle Ergänzungen unter: http://ichliebemeinentumor.de

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks