Guido van Genechten , Guido van Genechten Ben der Schneemann

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ben der Schneemann“ von Guido van Genechten

Der kleine Schneemann Ben ist sehr traurig. Seit Tagen und Wochen steht er regungslos neben zwei erwachsenen Schneemännern. Sie haben ihm erzählt, dass sich Schneemänner nie bewegen dürfen, da sie sonst schmelzen. Ben hat große Angst; trotzdem sehnt sich jede einzelne Schneeflocke in seinem Körper nach Bewegung. Er möchte rennen, springen, spielen – einfach glücklich sein. Eine Wintergeschichte für alle kleinen Schneemänner.

Einfach wunderschön: Sei mutig und du erlebst Abenteuer :)

— Buecherfee82

Wunderbare Aussage

— Buchbahnhof

Stöbern in Kinderbücher

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlädt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Genau passend für den LeseHerbst. Früher habe ich ScoobyDooh Filme verschlungen, heute dieses Buch.

Engelmel

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • herzerwärmend

    Ben der Schneemann

    Ghostreader

    19. February 2014 um 20:21

    Der Bilderband erzählt von der Geschichte und Geburt des Schneemanns Ben, dessen Ausflug in die "weite Welt" gleichbleibend für uns Menschen, mit unseren Träumen, Sehnsüchten und Beschränkungen sein könnte.

    Schöne Bilder mit Erlebnissen, welche der Aufmerksamkeit des Vorlesers garantiert sind und einem Happy End, das Kinderherzen gut träumen und schlafen läßt.

  • Ein kleiner Schneemann

    Ben der Schneemann

    michasbuechertraeume

    21. December 2013 um 09:47

    Inhalt: Ben ist ein kleiner Schneemann, dem von den anderen Schneemännern eingetrichtert wird, dass er sich nicht bewegen darf, weil er sonst schmilzt. Doch Ben sehnt sich nach der großen weiten Welt und versteht nicht, dass er sich nicht bewegen darf. Eines Tages landet ein Vogel auf seiner Nase und erklärt ihm, dass auch er frei sein kann. Entgegen der Worte der älteren Schneemänner fängt Ben an, sich zu bewegen... Cover Das Cover ist wunderschön illustriert und zeigt den kleinen Schneemanm Ben, wie er fröhlich in einer Winterlandschaft umherspringt. So bekommen Groß und Klein direkt Lust auf Winter und Schnee. Sehr gelungen! Meinung: Ben der Schneemann von Guido van Genechten ist sehr süß erzählt und mit den passenden wunderschönen Bildern illustriert. Das Buch zeigt den Kleinen sehr schön, dass man auch mal aus seinem gewohnten Umfeld ausbrechen kann, egal was die anderen sagen, und dass dabei auch nicht unbedingt etwas schlimmes passieren kann. Sehr schön, denn Kinder sollen sich ja auch mal etwas alleine trauen! Die Geschichte lässt auch noch Platz für die Fantasie der Kleinen, denn sie lässt sich wunderbar weiter erzählen und sorgt so auch nach der letzten Seite für spannende Unternehmungen mit Ben. Sarah sagt: Die Geschichte über Ben ist super schön und die Bilder möchte ich mir immer wieder angucken und erzähle zu ihnen eigene Ben-Geschichten. Das Buch ist ein super Weihnachtsgeschenk für alle Kinder in meinem Alter! Fazit Das Buch vermittelt kindgerecht, dass man Selbstvertrauen und den Mut haben sollte, auch mal was neues zu probieren. Außerdem bringt es einen gleich richtig in Winterstimmung, auch wenn das passende Wetter nicht in Sicht ist. Auch Sarah hat es sehr gefallen. Sie wollte es schon mehrfach vorgelesen haben, was für die Qualität spricht ;) Ein tolles Buch, das wir gerne für kalte (oder auch weniger kalte) Winterabende empfehlen möchten und das sich auch wunderbar als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum eignet!

    Mehr
  • Eine sehr schön illustrierte Geschichte

    Ben der Schneemann

    Lesegenuss

    18. December 2013 um 17:17

    Ein Blick auf das Cover und ins Buch läßt ahnen, dass es sich hier um ein schönes illustriertes Buch mit einer besonderen Geschichte handelt. Es geht um Ben, den Schneemann. Ein Wintermärchen, passend zur Jahreszeit. Bei diesem, mit kurzem Text auf jeweils einer der wunderbaren illustrierten Doppelseiten, entführen gerade diese großflächigen Illustrationen den Vorleser, Leser und die Kinder in die Geschichte um Ben. Schon von Beginn an laden die Illustrationen zu eigenen, aus der Phantasie heraus entsprungenen Geschichten ein. Man möchte gar vergessen, dass es ja eigentlich „nur“ eine Geschichte ist-. Oft stellt sich die Frage, welche Kriterien sollen gute und kindgerechte, dem Alter entsprechende, Bücher haben. Bei dem Buch „Ben der Schneemann“ tauchte beim Vorlesen die Frage auf, warum darf er sich nicht bewegen. Warum und weshalb gibt es eben diese Vorschrift? Was also passiert mit Ben, als er sich darüber hinwegsetzt und seinen Platz verlässt? Die harmonischen Farben runden das Gesamtbild um die Geschichte ab. Jeder Illustrator verwirklicht seine Vorstellung zu einem Buch, dass es etwas Besonderes wird. Fazit: Ich gebe dem Buch meine Leseempfehlung. Kritisch betrachte ich allerdings den Preis, der wohl so manchen evtl. Käufer abschrecken könnte. Das vom Verlag angegebene Alter kann durchaus vorgezogen werden, denn für Kinder ab zwei Jahren ist es auf jeden Fall schon interessant.

    Mehr
  • Glaub an deine Träume

    Ben der Schneemann

    Kerry

    02. December 2013 um 21:03

    Der erste Schnee des Jahres formt den kleinen Schneemann Ben. In direkter Nachbarschaft zu ihm stehen der Schneesoldat und Herr Zylinder, aber so schön es auch ist, das Leben ist langweilig. Ben möchte sich gerne bewegen, er möchte die Welt entdecken, doch nicht einmal das Sprechen ist ihm erlaubt. Ein Schneemann hat nun einmal still auszuharren und zu warten, bis er schmilzt. Eines Tages jedoch kommt ein kleiner Vogel vorbei und rät Ben, sich zu bewegen, die Welt zu erkunden und zu entdecken. Eine Idee ist in Ben geboren und auch wenn die anderen Schneemänner es versuchen zu verhindern, Ben geht auf Entdeckerreise und hat soviel Spaß, wie noch nie zuvor in seinem Leben. Doch was er schlussendlich entdeckt, damit hätte er im Leben nicht gerechnet ... Bei diesem Buch handelt es sich um ein wunderschönes Kinderbuch, darüber, dass man zu sich selbst stehen soll und auch eine eigene Meinung haben darf und vor allem, dass man niemals seine Träume aufgeben soll. Die Geschichte ist leicht verständlich gehalten, sodass sie durchaus für Leseanfänger geeignet ist. Unterstrichen wird sie durch entzückende Zeichnungen, die Lebensfreude pur auszudrücken vermögen.

    Mehr
  • Ben ist mutig und hat dafür eine Menge Spaß...

    Ben der Schneemann

    Buecherfee82

    20. November 2013 um 14:29

    Inhalt: Ben ist ein kleiner Schneemann der recht traurig ist, weil er nur immer regungslos in der Gegend rumstehen soll. Die beiden Schneemänner mit denen er dort steht, erzählen ihm immer wieder wie gefährlich es ist sich zu bewegen, denn wenn man sich bewegt schmilzt man. Doch jede einzelne Schneeflocke in Ben´s Körper drängt nach Bewegung und so macht er sich sich doch noch auf den Weg. Cover & Illustrationen: Die Zeichnungen erinnern mich stark an meine eigenen Kinderbücher. Farblich nicht zu grell sind sie recht schlicht gehalten und trotzdem wunderschön. Man kann erkennen, dass sich der Autor viele Gedanken zu Ben und seinen "Artgenossen" gemacht und sie sehr gut umgesetzt hat. Autor & Illustrator: Das Besondere an diesem Buch ist, dass Guido van Genechten beides in einem ist. Er hat sich nicht nur die Geschichte ausgedacht, er hat auch die ganzen Zeichnungen selbst gemacht. Guido ist einer der bedeutendsten belgischen Kinderbuchillustratoren. Er hat eine eigene Homepage - HIER! (leider nur auf englisch und holländisch) Meine Meinung: Zuerst einmal möchte ich sagen, dass mir alles sehr gut gefällt. Das Buch ist quadratisch und unsere fast 14 Monate alte Tochter konnte es gut festhalten, als wir es ihr vorgelesen haben. Die Bilder sind immer Doppelseitig und es befindet sich wenig Text, genau richtig für kleine Kinder zum Vorlesen, da sie sich ja noch nicht solange mit Geschichten aufhalten. Es ist auch ohne Vorlesen gut zum bestaunen und erzählen geeignet (dann auch schon eher, als die empfohlenen 4 Jahre). Was ich ganz toll finde ist, dass Ben so mutig ist und sich trotz allen Warnungen auf den Weg macht um Spass zu haben. Die Aussage hinter dem Buch ist, dass man ruhig mal etwas anderes ausprobieren sollte und mutig sein darf, denn dann kann man die Welt neu entdecken. Der aracari Verlag ist für mich eine ganz neue Erfahrung gewesen und ich sehe diese Erfahrung als Gewinn, denn dieses Buch wird nicht das letzte aus diesem Verlag sein. Fazit: Rundherum eine schöne Wintergeschichte für Klein und Groß !

    Mehr
  • Leo Löwchen 12J. Rezi zu "Ben der Schneemann"

    Ben der Schneemann

    LeoLoewchen

    17. November 2013 um 17:20

    Wer sich bewegt, der schmilzt! Stillgestanden für alle Zeit… Aber es geht auch anders!? Heute habe ich für euch das frostige Kinderbuch“Ben der Schneemann” geschrieben von Guido van Genechten und erschienen im aracari Verlag.   Eines Tages wurde Ben der Schneemann gebaut. Von diesem Tag an durfte er sich nicht bewegen, denn man sagt, dass die Schneemänner schmelzen, sobald sie sich bewegen. Ben steht unter der strengen Aufsicht des Schneesoldaten! Dieser befiehlt Ben, still zu stehen, was auch immer passiert. Der etwas mildere Herr Zylinder meint es nur gut, ist aber auch gegen jegliche Bewegung.  Doch Ben will sich bewegen! Er will alles erkunden und sich einfach nur bewegen. Ben träumt von der großen weiten Welt und fasst für sich einen großen Entschluss. Was wird Ben wohl unternehmen?   Die Illustrationen sind einfach nur umwerfend süß! Alleine schon deswegen ist dieses Buch ein echter Eyecatcher an dem man nicht mehr vorbei kommt. Die supersüsse Geschichte ist perfekt für die Kleinen und unterstreicht das gesamte zu 101%. Ein perfektes Kinderbuch für die Weihnachtszeit!!!   Ich vergebe vorweihnachtliche 5 von 5 Schneeflocken…äh… Löwchens!   Das war es dann von mir… Bis bald Eure Leo Löwchen

    Mehr
  • Zuckersüßes Schneeabenteuer

    Ben der Schneemann

    Cat_Lewis

    17. November 2013 um 13:07

    Inhalt: Ein Körper aus Schnee, zwei kleine Kohleaugen, eine Möhrennase, ein langer, blauer Schal um den Hals, die Gabel in der Schneehand und natürlich ein zum Schal passender Schlapphut – das ist der kleine Schneemann Ben. Tagein, tagaus steht er stets an der gleichen Stelle und kann sich nicht bewegen. Sobald er es doch tun will, schimpfen die anderen Schneemänner mit ihm. Auch sprechen darf er nicht. Das macht ihn furchtbar traurig, dabei ist es doch sein großer Traum, im Schnee zu spielen, Spaß zu haben und einfach frei zu sein. Als eines Tages ein kleiner Piepmatz vorbei kommt und sich auf seiner Nase niederlässt, fragt Ben das Vögelchen, wie es sich so anfühlt, sich frei bewegen zu können. Doch der kleine Vogel denkt gar nicht daran, ihm diese Auskunft zu geben und so beginnt für Ben ein spannendes Abenteuer. Fazit: “Ben der Schneemann” ist ein bezauberndes Buch für Kinder ab 4 Jahren und stammt aus der Feder des belgischen Autors und Illustratoren Guido van Genechten. Erzählt wird die Geschichte des kleinen Schneemanns Ben, der von seinen beiden Mit-Schneemännern, dem “Schneesoldaten” und Herrn Zylinder, dazu angehalten wird, weder zur reden, noch sich in irgendeiner Art und Weise zu bewegen. Dies gehört sich ihrer Meinung nach einfach nicht und ist vor allem auch gefährlich. So steht der kleine Ben tagein, tagaus an der gleichen Stelle. Als sich eines Tages ein kleiner Piepmatz auf seiner Nase niederlässt, erwacht in Ben ein bisher nicht gekanntes Selbstbewusstsein und endlich beginnt er, entgegen den Anweisungen der anderen beiden Schneemänner, auf die innere Stimme seines Herzen zu hören. So macht er sich auf den Weg in sein kleines, persönliches Abenteuer, um sein Glück zu finden. Das Buch beginnt mit einer kleinen Bildergeschichte, die zeigt, wie Ben Stück für Stück aufgebaut wurde, bei Tag und Nacht am gleichen Fleck steht und irgendwann einschneit und dabei festfriert. Die Illustrationen wurden scheinbar mit Wasserfarben angefertigt, was für nahtlose Übergänge und sehr weiche Konturen sorgt.Die doch recht grobe Kolorierung und Strichführung verleiht den Illustrationen einen sehr natürlichen Ausdruck. Für eine Winterlandschaft und deren Bewohner ist dies eine gute Voraussetzung. Sowohl die Illustrationen, als auch die Geschichte selbst sind sehr kindgerecht und leicht verständlich. Dadurch eignet sie sich wunderbar zum Vorlesen, aber auch zum selbst lesen, da der Umfang des Textes sehr überschaubar und alles recht groß geschrieben ist. Außerdem ist diese Geschichte eine gute Möglichkeit, den Kindern zu erklären, dass man ab und an auch auf sein Herz hören und eigene Entscheidungen für sich treffen muss und nicht alles der Wahrheit entspricht, was andere sagen (außer bei Eltern und Großeltern – die haben nämlich immer Recht und auf die sollte man auch immer hören!) “Ben der Schneemann” von Guido van Genechten ist ein bezauberndes Kinderbuch, welches sowohl optisch, als auch inhaltlich für jede Menge Lesespaß sorgt und sich perfekt als Gute-Nacht-Geschichte für kalte Winterabende eignet.

    Mehr
  • Für 4jährige zu früh, aber für Grundschulkinder lesenswert

    Ben der Schneemann

    Buchbahnhof

    15. November 2013 um 19:52

    Zunächst möchte ich auf die wunderschön gezeichneten Bilder eingehen. Die Bilder sind kindgerecht gezeichnet allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man auf einigen etwas mehr entdecken kann. Ich denke, dass dies kleinen Kindern entgegen kommt, wenn sie aktiv mit im Buch nach Dingen, Tieren oder anderen Sachen suchen können. Ben ist ein ganz besonders niedlicher Schneemann mit seinem Schal und seiner Mütze. Die Geschichte fängt sehr traurig an, das spiegelt sich auch die etwas düsteren Farben auf den Bildern wider. Ben ist traurig, denn er steht mit zwei erwachsenen Schneemännern zusammen, die in ihren Traditionen und Ansichten verharren und sich im wahrsten Sinne des Wortes keinen Millimeter vom Fleck bewegen. Aber, Ben will nicht in alten Ansichten verharren, er will frei sein und seinen eigenen Weg gehen. Und das tut er. Das Buch hat eine wunderbare Aussage, nämlich, dass man seinen Träumen folgen soll, das man nicht in alten starren Ansichten verharren soll, sondern neue Wege finden und das Leben auch mal genießen. Man wird dafür belohnt, wenn man neue, eigene Ideen entwickelt. Einerseits kann man darüber als Eltern toll mit seinen Kindern ins Gespräch kommen, andererseits finde ich diese Aussagen für 4-jährige Kinder zu gewaltig. Ich glaube nicht, dass diese das Buch wirklich erfassen können. Ich selbst würde es eher mit etwas älteren Kindern, so knapp vor dem Grundschulalter, lesen. Mein Fazit: Es handelt sich um ein wunderbares Buch mit einer tollen Aussage, aber meiner Ansicht nach ist die Altersempfehlung nicht ganz passend gewählt. Für 4-jährige finde ich die Aussage zu pompös und es gibt zu wenig auf den Bildern zu sehen. Deswegen ziehe ich eine Feder ab und es gibt von mir 4 Sterne. Für Eltern von Kindern knapp vor dem Grundschulalter eine klare Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Ein tolles Kinderbuch mit wunderschönen Zeichnungen

    Ben der Schneemann

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    15. November 2013 um 15:53

    Gerade rechtzeitig vor dem ersten Schnee kommt dieses herrliche Kleinkinderbuch auf den Markt. Mit dem ersten Schnee werden Ben, der kleine Schneemann, der Schneesoldat und der Herr Zylinder von eifrigen Händen geformt und hingestellt. Da stehen sie nun und rühren sich nicht. Ben, der sich gern bewegen, laufen, springen möchte, wird von den älteren Schneemännern dazu angehalten, ruhig stehen zu bleiben. Nicht einmal sprechen ist ihm erlaubt. Der Grund, warum er still stehen soll, ist die Angst, zu schmelzen. Ihm ist langweilig und eines Tages macht er sich auf und davon, er rennt und springt und rennt und springt ... Wie im realen Leben es nicht möglich ist, Kinder ruhig zu halten, so ergeht es auch dem kleinen Ben. Er möchte sich bewegen, sich seines Lebens freuen und nicht still und stumm herumstehen. Als er den Entschluss gefasst hat, sich vom Fleck zu bewegen, sind die älteren Schneemänner entsetzt. Wie kann so ein kleiner Kerl es wagen, sich über ihre Anweisungen hinwegzusetzen. Aber Ben lernt, er lernt auf seinem Weg etwas sehr wichtiges und ist froh darüber. Er lernt einen Teil der Welt kennen, die er nie gesehen hätte, wäre er an Ort und Stelle stehen geblieben. Die Freude des kleinen Ben kann man förmlich spüren, und auch die Unruhe, die ihn gepackt hat. Es macht Spaß, ihn auf seiner Erkundungsreise zu begleiten.  Ich kann mich gut daran erinnern, wie auch meine Kinder nie in der Lage waren, still zu sein oder still zu stehen. Sie wollten die Welt entdecken, laufen, springen, was erleben. Genauso wie der kleine Ben. Das Buch ist mit wunderschönen Bildern ausgestattet, die die Lebensfreude von Ben sehr gut darstellen. Ich bedaure nur, dass meine Enkeltochter noch zu klein für das Buch ist, aber ich weiß schon heute, dass ich es mir mit ihr ganz bestimmt ansehen werde, wenn sie alt genug ist. Ein fantastisches Buch, wie dazu gemacht, mit seinen Kindern oder Enkelkindern gemeinsam zu schmökern und die Abenteuer von Ben zu verfolgen.

    Mehr
  • Ben, der Schneeman

    Ben der Schneemann

    Claudias-Buecherregal

    06. September 2013 um 18:01

    Seit Wochen schon steht Ben, der Schneemann, still und rührt sich keinen Zentimeter. Nur ganz selten traut er sich zu sprechen, aber jedes Mal wird er sofort von den älteren Schneemännern zurechtgewiesen, denn Schneemänner dürfen sich scheinbar weder bewegen noch reden. Aber irgendwann juckt Ben jede einzelne seiner Schneeflocke so sehr, dass er nicht anders kann, als zu laufen und herumzuspringen. Damit beginnt für Ben ein kleines Schneeabenteuer. Wir hatten zwar schon ein paar Tage, die ziemlich herbstlich erschienen, aber ich gebe es zu, vom winterlichen Schneetreiben sind wir noch weit entfernt. Trotzdem ist gewiss, der nächste Winter kommt bestimmt und mit ihm sicherlich auch die ein oder andere Schneeflocke. Von Schneeflocken gibt es in diesem Kleinkinderbuch übrigens mehr als genug. Die Geschichte um Ben, den kleinen Schneemann, ist relativ schnell erzählt, aber sie passt sich somit dem üblichen Umfang von Büchern für diese Zielgruppe an. Die Stimmung im Buch wechselt von traurig und betrübt auf lebensfroh und glücklich. Auf den ersten Seiten fand ich, dass der Text nicht immer ganz glücklich gewählt war. Diesen hätte man evtl. um ein oder zwei kleine Nuancen verbessern können. Das ist aber natürlich nur mein persönliches Empfinden und betrifft nur die ersten Seiten. Danach hat sich dieser Eindruck verflüchtigt. Das Buch vermittelt die Erkenntnis, dass man nicht immer alles hinnehmen muss, ohne sich darüber Gedanken zu machen und dass es durchaus belohnt werden kann, wenn man mutig ist und aus der Norm ausbricht, um seinen eigenen Weg zu gehen. Die Illustrationen im Buch haben mich richtig begeistert. Sie sind sehr einfach gehalten, konzentrieren sich auf das Wesentliche und verzichten auf grelle Farben. Die Bilder sind wunderschön anzuschauen und dem Schneemann kann man stets ansehen, wie es ihm geht, ohne die Emotionen im Text nachlesen zu müssen. Die Zeichnungen sind absolut kindgerecht und empfehlenswert. Eine wirklich schöne Umsetzung! Fazit: Mit Büchern wie diesen kann der nächste Winter kommen - besonders die Illustrationen haben mich begeistert und werden sicherlich auch Kindern im Zielgruppenalter gefallen. Gebundene Ausgabe: 32 Seiten Verlag: aracari verlag; Auflage: 1., (23. September 2013) Sprache: Deutsch ISBN-10: 390594538X ISBN-13: 978-3905945386 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks