Neuer Beitrag

Marina_Nordbreze

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

#MeetMusso – Spurensuche in Brooklyn

Wer Musso kennt, der weiß, dass seine Bücher die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verwischen. Nichts ist wie es scheint ... Raphaël ist wie vor den Kopf gestoßen, als seine Verlobte ihr dunkles Geheimnis offenbart. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Raphaël versucht Anna in den düsteren Gassen Brooklyns zu finden.
Kannst du das Rätsel um "Das Mädchen aus Brooklyn" lösen? Beweise Köpfchen und zeige uns, wie gut du dich mit Guillaume Musso und dem New Yorker Stadtteil Brooklyn auskennst! Bei unserem #MeetMusso-Rätsel verlosen wir 50 Exemplare von "Das Mädchen aus Brooklyn" für unsere Leserunde!

Über das Buch     
Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe

Über Guillaume Musso   
      
Guillaume Musso, geb. 1974 in Antibes, gewann mit 15 einen Kurzgeschichtenwettbewerb und beschloss somit, zu schreiben. Mit 19 Jahren ging er für einige Monate nach New York City, und diese für ihn wichtige Zeit prägte ihn und seine später verfassten Werke. Zurück in Frankreich studierte Musso Wirtschaftswissenschaften in Nizza und Montpellier und war danach lange Zeit als Dozent und Gymnasiallehrer tätig. Mittlerweile hat der Autor 12 weitere Romane veröffentlich, die in über 20 Sprachen übersetzt werden und sich als internationale Bestseller durchgesetzt haben.

Gemeinsam mit PIPER vergeben wir in unserer Leserunde 50 Exemplare von "Das Mädchen aus Brooklyn" für unser Leserunde.
Was du tun musst, um dabei zu sein?

Bewirb dich bis einschließlich 05.06. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und löse unser #MeetMusso-Rätsel auf der Aktionsseite!   

Schon bist du im Lostopf für eines der 50 Exemplare von "Das Mädchen aus Brooklyn"!

Im Anschluss an die Leserunde verlosen wir unter allen Usern, die eine Rezension zu "Das Mädchen aus Brooklyn" schreiben, ein großes Brooklyn-Set. Mehr Infos dazu findet ihr im entsprechenden Unterthema!

Nicht verpassen! Mit #MeetMusso habt ihr die Gelegenheit ein Meet & Greet mit Guillaume Musso in Paris zu gewinnen. Alle Infos dazu findet ihr unter https://www.piper.de/meetmusso

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden. 

Autor: Guillaume Musso
Buch: Das Mädchen aus Brooklyn

Marina_Nordbreze

vor 1 Monat

Große Anschluss-Verlosung zu "Das Mädchen aus Brooklyn"

Brooklyn steht im Mittelpunkt von Guillaume Musso neuestem Buch und deswegen wollen wir euch Leser mit einem großartigen Brooklyn-Set für eure Rezension von "Das Mädchen aus Brooklyn" belohnen!

Unter allen Lesern, die bis zum 02.07.2017 eine Rezension zu "Das Mädchen aus Brooklyn" hier auf LovelyBooks verfasst haben und diese außerdem auf einem der untenstehenden Online-Shops posten, verlosen wir ein Brooklyn-Set.

Bitte postet hier die beiden Links zu eurer Rezension bei LovelyBooks und dem Online-Shop!

Gültige Shops:

- Amazon.de
- Weltbild.de ODER eine Ländervariante
- Hugendubel.de ODER eine Ländervariante
- jokers.de ODER eine Ländervariante
- buecher.de
- rebuy
- Fachbuch Schaper
- pustet.de
- ebook.de
- buch.de oder bol.de oder thalia.de bzw. eine andere Ländervariante
- jpc
- mayersche.de
- lehmanns.de
- Medimops
- Hitmeister
- heyn.at / tyrolia.at
- heymann-buecher.de

Viel Glück!

1 Foto

TanyBee

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich habe das Rätsel gelöst und hoffe nun noch auf mein Losglück! Ich war leider noch nie in New York, aber so könnte ich wenigstens per Buch dorthin reisen.

Beiträge danach
995 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

oztrail

vor 22 Stunden

Fazit / Rezensionen

Danke das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Guillaume-Musso/Das-M%C3%A4dchen-aus-Brooklyn-1358238803-w/rezension/1467644869/

oztrail

vor 22 Stunden

Große Anschluss-Verlosung zu "Das Mädchen aus Brooklyn"

So nun auch meine Links für die Verlosung:

https://www.amazon.de/product-reviews/386612421X/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&showViewpoints=0&sortBy=recent#R1MKW16XYHUORT

https://www.weltbild.de/artikel/buch/das-maedchen-aus-brooklyn_22301294-1#comments

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/das_maedchen_aus_brooklyn/guillaume_musso/EAN9783866124219/ID47093228.html#reviewsHeader

http://www.mayersche.de/Das-Maedchen-aus-Brooklyn-taschenbuch-Guillaume-Musso.html?force_sid=li43l6ek9v750t9s1ss100rol4&listtype=search&searchparam=das+m%C3%A4dchen+aus+brooklyn&%3F_artperpage=3

http://www.buecher.de/shop/new-york/das-maedchen-aus-brooklyn/musso-guillaume/products_products/detail/prod_id/46428187/

nblogt

vor 21 Stunden

3. Leseabschnitt (Seite 186 bis Seite 289)

Dieser Leseabschnitt ist auf jeden Fall spannend, da nun einzelne Punkte so langsam einen Sinn ergeben. Mir fiel es schwer das Buch aus der Hand zu legen, so sehr wollte ich wissen, was noch alles aufgedeckt wird.
Ich bin von den Carlyle Schwestern fasziniert und entsetzt zu gleich. Fasziniert, dass sie so selbstbewusste und starke Frauen sind, und ein wenig entsetzt, da sie ziemlich vorurteilsvoll sind. Sie respektieren Raphael zunächst nicht wegen seiner Hautfarbe und Herkunft, ohne dass sie ihn wirklich kennen. Gleichzeitig spiegeln sie dadurch aber auch ein derzeitig in amerikanischen Großstädten vorherrschenden Rassenthema wieder, indem oftmals in schwarz und weiß gedacht wird.
Ich kann Claire vollkommen nachvollziehen. Als sie entführt wird, ist sie noch ein halbes Kind und ihre Erinnerungen an die Medien sind nicht die besten. Wer kann es ihr da verdenken, dass sie nach ihrer Freiheit Angst vor so einer Verfolgung hat, zumal sie im Grunde niemanden mehr hat? Ihren Vater kennt sie nicht und nach einem langen Martyrium erfährt sie, dass ihre Mutter tot ist. Außerdem kann sich kein "Normalsterblicher" ausmalen, in welcher psychischen Verfassung sie sich befunden haben muss.

Winterzauber

vor 5 Stunden

3. Leseabschnitt (Seite 186 bis Seite 289)

Ich hatte auch Angst um Marc und war froh, als er dann bei Raphael wieder auftauchte.

Wer hat Interesse an einer Vertuschung, um sogar Claires Mutter zu töten. Es wird immer mysteriöser. Die Schwestern von Claires Mutter sind wirklich Originale, echt witzig.

Ich bin sehr gespannt, wie sich alles noch entwickelt.

Kodabaer

vor 5 Stunden

4. Leseabschnitt (Seite 290 bis Seite 381)
@Aer1th

Hey,
mir ging es beim Lesen ähnlich und es gibt auch so einige Kleinigkeiten, die meinen Lesefluss etwas unterbrechen.
Die Beschreibungen sind mir ab und an zu ausschweifend.
Vorher ist mir bei den Namen auch bereits aufgefallen, dass häufig gewechselt wird z.B. bei Marc / Caradec. Irgendwie fällt es mir leichter, wenn nur entweder Nach- oder Vorname durchgängig genutzt wird. Finde das stiftet unnötig Verwirrung.
Das Thema und die Story finde ich weiterhin spannend, jedoch kommt richtige Spannung beim Lesen nur stellenweise auf.

Kodabaer

vor 5 Stunden

5. Leseabschnitt (Seite 382 bis Ende)

Ich habe das Buch gestern beendet und bin ehrlich gesagt etwas von der Entwicklung, die es gemacht hat enttäuscht. Das Ende hat mir irgendwie nicht so zugesagt und ich hatte insgesamt etwas anderes erwartet. Mehr über das Gefühl der Beteiligten. So war es doch irgendwie hauptsächlich Ermittlerarbeit und einige Zufälle waren mir einfach zu extrem.
Zudem sind doch noch viele Fragen offen geblieben.

Nichtsdestotrotz werde ich es mit einem weiteren Buch von Musso versuchen, da ich die Wahl des Themas an sich nicht schlecht fand. Der Schreibstil war mir zwar ab und an zu ausschweifend. Trotzdem war eine gewisse Grundspannung gegeben und vor allem die Kapitelübergänge fand ich sehr gelungen.
Ein weiteres Buch habe ich noch auf dem SuB liegend und ich bin sehr gespannt, ob mich "Nachricht von Dir" eher überzeugen kann.

Lesemama

vor 3 Stunden

2. Leseabschnitt (Seite 95 bis Seite 185)

irgendwie verwirrt mich das ganze jetzt doch etwas...
Anna heißt also in Wirklichkeit Claire und kommt aus Brooklyn. Soweit so gut, aber irgendwelche Theorien kann ihn noch nicht so recht entwickeln.
Ich vermute, dass Anna/Claire den Brand gelegt hat und gar nicht wusste, dass noch andere Mädchen im Haus bzw. im Keller waren. Aber Kieffer kann nicht alleine gewesen sein, denn sonst wäre Anna bestimmt zur Polizei gegangen und hätte sich nicht mit falschen Papieren versteckt.
Und warum hat sie sich nie bei ihrer Mutter gemeldet?
Wie gesagt, im Moment finde ich das alles noch etwas verwirrend, aber gerade das macht ja einen Musso aus

Neuer Beitrag