Neuer Beitrag

Piper_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Eine Nacht ohne Erinnerung – die trotzdem unvergesslich bleibt …


New York, acht Uhr morgens. Alice, eine Polizistin aus Paris, und Gabriel, ein amerikanischer Jazzpianist, wachen auf einer Bank im Central Park auf – mit Handschellen aneinandergefesselt. Sie kennen sich nicht und können sich nicht daran erinnern, sich schon einmal gesehen zu haben. Wie in aller Welt sind die beiden hierher gekommen? Und vor allem: Warum?

Der französische Erzählmeister Guillaume Musso schafft es auch in seinem neuen Roman »Nacht im Central Park« wieder eine wahnsinnig spannende und mitreißende Geschichte zu stricken, die einen bis zur letzten Seite fesselt und bei der man sich auch immer wieder selbst fragen möchte: Wie bin ich eigentlich hierher gekommen? Man möchte an manchen Stellen den Atem anhalten, weil man nicht glauben kann, welche Wendungen jetzt wieder auf die Figuren zukommen und welche Zusammenhänge es zwischen Alice und Gabriel gibt.


Mehr zum Autor:
Guillaume Musso wurde 1974 in Antibes geboren und verbrachte mit 19 Jahren mehrere Monate in New York und New Jersey. Er studierte Wirtschaftswissenschaften und wurde als Lehrer in den Staatsdienst übernommen. Ein schwerer Autounfall brachte ihn letztendlich zum Schreiben. In »Ein Engel im Winter« verarbeitet er eine Nahtoderfahrung – und wird über Nacht zum Bestsellerautor. Seine Romane, eine intensive Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte, haben ihn weltweit zum Publikumsliebling gemacht.

Mehr zum Inhalt:
Alice und Gabriel wachen aneinandergefesselt auf einer Parkbank auf, kennen sich nicht, und können sich an nichts erinnern. In der Nacht zuvor ist Alice mit Freundinnen auf den Champs-Elysées ausgegangen, Gabriel hat in einem Club in Dublin Klavier gespielt. 
Wie konnten sie in nur so kurzer Zeit nach Amerika gelangen? Wurden sie mit einem Privatjet entführt? Von wem stammen die Blutflecken auf Alice' T-Shirt? Warum trägt sie eine fremde Waffe, in der eine Kugel fehlt? Alice und Gabriel bleibt nichts anderes übrig, als gemeinsam herauszufinden, was passiert ist. Ihre Suche führt sie auf die Spur eines Serienmörders, der Alice schon einmal um ein Haar das Leben gekostet hätte, und nun ein weiteres Mal ihr Leben aus den Angeln hebt. Doch auch hat ein ungewöhnliches Geheimnis ...


Hier kannst du bereits in das Buch reinlesen!

Du bist Fan von Guillaume Musso oder möchtest den Autor für dich entdecken und dich dabei gemeinsam mit anderen Lesern hier in der Runde* dazu austauschen? Dann bewirb dich für eins von 20 Exemplaren, in dem du folgende Frage beantwortest:

An welchem Ort würdest du gerne mal überraschend aufwachen und mit wem?

Wir sind gespannt, wo es dich hinverschlagen würde und freuen uns auf die gemeinsame Leserunde und eure Eindrücke zum Buch!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

Autor: Guillaume Musso
Buch: Nacht im Central Park

Smberge

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gerne an der Ostsee aufwachen, gerne mit meiner Familie. Ich liebe die Ostsee und es ist immer gut dort zu sein. Mit meinen Kindern und meinem Mann ist es natürlich besonders schön. Alternativ könne ich mir auch einen schönen Ort in Irland oder Skandinavien vorstellen, auf jeden Fall sollte es dort viel Natur geben, damit man so richtig ausspannen kann.

Ich würde mich über dieses Buch sehr freuen, vielleicht habe ich ja Glück.

LinaLiestHalt

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Interessante Frage...
Mein erster Einfall wäre in einer verstaubten Bibliothek in Schottland mit meiner Schwester (aus der wir dann monatelang nicht rauskämen ;-)). Oder in den Dünen an der Nordseeküste von Dänemark - mit meinem Freund. Essen, Lesen und lange Spaziergänge... mehr braucht es nicht.

Ich selbst bin noch Musso-Newbie, habe aber von meiner Mutter schon viel Gutes gehört.

Beiträge danach
569 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kugelblitz85

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 3) Dritter Teil (S. 215 bis 298)
Beitrag einblenden

Hui noch eine große Wendung am Schluss des Abschnitts. Ich hatte ja auch das Gefühl, das Gabriel noch mehr verbirgt, aber das er tatsächlich Vaughn ist glaube ich nicht. Da kommt bestimmt noch eine Wende ;)
Gabriel ist mir eigentlich noch am sympatischsten in der Geschichte.
Eventuell hat man seine Fingerabdrücke als er schlief/bewußtlos war absichtlich auf die Spritze gedrückt? Aber dann hätte er wahrscheinlich seine Narbe in dem ersten Fingerabdruck wieder erkannt?

Wow aber spannend ist die Geschichte allemal. Das Seymour da irgendwie mit drin hängen könnte, wo Alice ihm so blind vertraut ist mir auch schon mal durch den Kopf geschossen. Womöglich sind dann echt alle Informationen, die wir von ihm bekommen haben auch falsch.

Und warum sich Alice Vater nicht?

Hm alles ganz schön verworren, aber sowas liebe ich ja und bin gespannt, wie am Ende alles zusammen passt.

Ach ja de Sache mit dem Implantat fand ich ja auch eine gruselige Vorstellung. Aufzuwachen und dann so ein Teil in sich zu haben.

kugelblitz85

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 3) Dritter Teil (S. 215 bis 298)
Beitrag einblenden

selda schreibt:
Die Vorstellung da einen Chip unter der Haut zu haben, der alles mögliche ausrichten kann, ist so gruselig. Ich glaube, ich hätte ihn direkt dort in der Klinik entfernen lassen.

Ja das habe ich mir auch gedacht. Ich hätte mir das Ding sofort rausmachen lassen.

kugelblitz85

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 3) Dritter Teil (S. 215 bis 298)
Beitrag einblenden

hi-speedsoul schreibt:
Obwohl Gabriel anscheinend dauernd lügt, und er vielleicht Vaughn ist, empfinde ich ihn als den Sympathischeren. Ich fang mit dem Charakter mehr an und hoffe einfach, dass er nicht der Bösewicht ist. Wobei ja die Fingerabdrücke auf der Spritze anscheinend seine sind...

Ja so empfinde ich das auch. Ich glaub nicht, dass er Vaughn ist, sondern eher, dass man seine Fingerabdrücke absichtlich auf die Spritz gemacht hat. Musso hat sicherlich noch die ein oder andere Wendung in petto.

unfabulous

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 1) Erster Teil (Anfang bis S. 106)
Beitrag einblenden

Ich habe mir das Buch gestern gekauft und habe gerade entdeckt, dass es eine Leserunde dazu gibt :-)

Mir gefällt es bisher sehr gut! Ich liebe diese Art, dass man als Leser mitten in eine Geschichte hineinkatapultiert wird und erst nach und nach immer mehr über die Personen erfährt.
Bisher gibt es ja eigentlich nur Infos zu Alice. Aber schon sehr erschreckend das Ganze. Ich bin gespannt, was wohl mit Paul passiert ist. Was die Arme alles durchgemacht hat... Aber was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker. Irgendwie passt das zu ihr.

Und wie hängt das ganze nun mit Gabriel zusammen? Jetzt gibts eine kurze Kaffeepause und dann geht's gleich weiter!

unfabulous

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 2) Zweiter Teil (S. 107 bis 214)
Beitrag einblenden

Den zweiten Leseabschnitt habe ich direkt im Anschluss an den ersten gelesen.
Krass, was Alice so erlebt hat. Sie tut mir wirklich Leid!
Und endlich habe ich mehr über Gabriel erfahren, aber trotzdem ist Alice für mich die Hauptperson der Geschichte. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht!
Es gibt immer mal wieder Kleinigkeiten, die ich ein wenig seltsam finde bzw. die so nicht stimmen können, aber die ganze Geschichte ist extrem spannend!

unfabulous

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 3) Dritter Teil (S. 215 bis 298)
Beitrag einblenden

Was für ein Abschnitt! Ich bin ja mal gespannt, wie das aufgelöst werden soll. Und ich persönlich kann gar nicht glauben, dass Gabriel Vaughn sein soll. Ich glaube, dass Seymour da irgendwas gedreht hat. Schließlich hat doch er Alice erzählt, dass die Fingerabdrücke auf der Spritze von Vaughn sind, oder? Und er hat Alice ja schon in anderen Sachen nicht die Wahrheit gesagt.
Ich bin auch noch gespannt, wie Alices Vater in dieser Sache mit drin hängt. Was für eine Wendung! Ich muss ganz dringend weiterlesen!

unfabulous

vor 2 Jahren

Leserunde Abschnitt 4): Vierter Teil (S. 299 bis Ende)
Beitrag einblenden

divergent schreibt:
Ich kann Gabriels Gefühle auch nicht nachvollziehen !

Das kam für mich auch extrem unerwartet. Das passt irgendwie nicht zur bisherigen Geschichte...

Ich habe das komplette Buch heute gelesen, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Und ich persönlich finde das Ende nicht sooooo schlecht. Es ist dann doch sinnig und für das Buch auch passend.

Ich mochte auch Alice eigentlich ganz gerne. Es gibt natürlich Sachen, die nicht realistisch sind, aber eigentlich ist ja die komplette Geschichte ein wenig sehr übertrieben. Ich mag Musso aber sehr gerne und seinen Stil und finde, dass das Buch trotzdem bis zu Ende spannend ist. Ich konnte es, wie schon gesagt, gar nicht mehr weglegen, sondern wollte dauernd weiterlesen.

Für mich ein klasse Buch, dass mich einige Stunden lang total gefesselt hat!

Neuer Beitrag