Guillaume Musso Wirst du da sein?

(266)

Lovelybooks Bewertung

  • 268 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 4 Leser
  • 55 Rezensionen
(131)
(88)
(34)
(9)
(4)

Inhaltsangabe zu „Wirst du da sein?“ von Guillaume Musso

Dr Eliott Cooper hat alles, was er sich wünschen kann: den Respekt von Patienten und Kollegen, die Liebe seiner Tochter. Doch seit dem Tag, als er vor dreißig Jahren seine Frau Ilena verloren hat, quälen ihn Sehnsucht und Schuldgefühle. Was aber, wenn das Schicksal ihm eine zweite Chance gäbe? Wenn er in der Zeit zurückreisen könnte, um einen tragischen Fehler zu korrigieren?

Packender Zeitreise-Pageturner - mit einer der besten Romane von Musso!

— ConnyKathsBooks

Mein erstes Buch von Musso. Ich bin begeistert und habe direkt 2 weitere gekauft. Wunderbar, wunderschön, einfach nur toll :)

— britsbookworld

Anfangs etwas zäh, am Ende zu schnell!

— YvetteH

Gefiel mir recht gut.

— Mylie

Der Einstieg war etwas zäh, aber dann wurde die Geschichte immer spannender. Wie immer ein toller Schreibstil und eine klasse Story!

— TraumTante

Spannend und berührend...grnauso muss ein gutes Buch sein

— ulrikeu

8/2017: ★ ★ ★ ★ ★ so und nicht anders ist ein toller Musso

— SeattleRakete

Genialer Schreibstil! Auch wenn das ganze bis am Schluss nicht logisch aufgehen kann, dennoch eine schöne was-wäre-wenn-Geschichte

— dieben

Meine persönliche Neu-Entdeckung gemacht: Guillaume Musso! Ein genialer Plotter!

— Stefanie_Gregg

Kurzweiliges Buch, bei dem man kaum aufhören kann zu lesen. Das kleine gewisse Etwas fehlte mir aber, daher sinds 4.5 Sterne. Leseempfehlung

— Lenneth88

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsamer Zeitreise-Pageturner

    Wirst du da sein?

    ConnyKathsBooks

    13. October 2017 um 18:59

    "Wenn wir die Möglichkeit hätten, das Rad der Zeit zurückzudrehen, würden wir unser Leben ändern?" (S. 5)San Francisco, 2006: Als der angesehene Chefarzt Dr. Elliott Cooper von einem alten Kambodschaner 10 mysteriöse Pillen erhält, ahnt er noch nicht, dass das Schicksal ihm bald eine zweite Chance bietet. Denn vor 30 Jahren verstarb seine große Liebe Ilena; ein Verlust, den er nie wirklich überwunden hat. Per Zeitreise könnte er nun ihren Tod verhindern, doch der Preis dafür wäre hoch: das Leben seiner geliebten Tochter Angie. Wie wird sich Elliott entscheiden?"Wirst du da sein?" stammt aus der Feder von Guillaume Musso, dessen Romane ich mittlerweile fast alle gelesen habe. Das vorliegende Werk ist zwar schon etwas älter, gehört aber mit zu seinen besten. Denn wie bereits in "Vierundzwanzig Stunden" glänzt der französische Bestsellerautor auch hier mit einer mitreißend-mystischen Zeitreisegeschichte.Was wäre, wenn man in der Zeit zurückreisen und bestimmte Ereignisse verhindern könnte? Wohl jeder von uns würde diese Chance sofort ergreifen. So auch der 60jährige Dr. Elliot Cooper, der sich nichts sehnlicher wünscht, als noch einmal die Frau seines Lebens zu sehen. Ilena, für deren Tod er sich immer noch verantwortlich fühlt. Mit Hilfe der Pillen kann er nun zwischen den Jahren 1976 und 2006 hin und her pendeln und begegnet dabei seinem 30 Jahre jüngeren Ich, was zu einigen lustigen Situationen führt. Denn die beiden sind sich zunächst gar nicht grün. Für so manchen Lacher sorgt aber auch Matt, Elliots bester und immer gut gelaunter Freund, der noch eine wichtige Rolle spielen wird.   Eingeleitet von wunderbaren Zitaten fliegen die Kapitel und Seiten hier nur so dahin und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Allzu ernst nehmen sollte man das Ganze aber nicht, denn Logik und Glaubwürdigkeit bleiben oft auf der Strecke. So sind hier tatsächlich sogar Anrufe von der Zukunft in die Vergangenheit möglich. Was aber nicht weiter ins Gewicht fällt, denn die Geschichte ist geschickt aufgebaut, regt zum Nachdenken und bietet ausgesprochen kurzweilige Unterhaltung. Nett finde ich auch die kleinen Anspielungen in der Vergangenheit auf zukünftige Entwicklungen, z. B. in Bezug auf Computer, Stephen King oder Bruce Springsteen. Die Spannung steigt und Elliotts läuft bald die Zeit davon. Lässt sich das Schicksal wirklich überlisten oder ist alles bereits vorherbestimmt? Welche Folgen hat ein Eingreifen? Natürlich hat der Autor auch hier wieder ein paar Überraschungen auf Lager. Denn Musso-Romane sind auf alle Fälle immer eins: unvorhersehbar. Ein berührendes und hoffnungsvolles Ende rundet die Geschichte schließlich gelungen ab.Insgesamt kann ich "Wirst du da sein?" uneingeschränkt empfehlen. Ein packender Zeitreise-Pageturner, der vergnügliche Lesestunden garantiert. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman des Autors. 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Hört man auf sein älteres Ich?

    Wirst du da sein?

    YvetteH

    22. September 2017 um 15:47

    Klappentext:Dr Eliott Cooper hat alles, was er sich wünschen kann: den Respekt von Patienten und Kollegen, die Liebe seiner Tochter. Doch seit dem Tag, als er vor dreißig Jahren seine Frau Ilena verloren hat, quälen ihn Sehnsucht und Schuldgefühle. Was aber, wenn das Schicksal ihm eine zweite Chance gäbe? Wenn er in der Zeit zurückreisen könnte, um einen tragischen Fehler zu korrigieren?Meine Meinung:Dies war mein erster Musso und leider konnte er mich auch nicht so richtig überzeugen.Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber mit einigen Klischees behaftet.Auch die Protagonisten bleiben ziemlich farblos und kommen nicht gut zu Geltung.Obwohl es einen interessanten Plot gibt, ist die Handlung am Anfang etwas zäh. Der Wechsel zwischen den Zeiten ist für mich an sich kein Problem, allerdings werden die "Zeitreisen" so eingebaut, dass sie leider untergehen.Großer Kritikpunkt ist, dass am Ende die Jahre einfach zusammengefasst und es wird regelrecht durchgehechtet. Ich hatte das Gefühl, als wollte der Autor schnell zum Ende kommen.Mein Fazit:Ich werde Herrn Musso noch eine Chance geben, aber für dieses Buch gibt es nur3,5 Sterne.

    Mehr
  • Eine zauberhafte Geschichte über zweite Chancen

    Wirst du da sein?

    Nelly87

    28. July 2017 um 15:16

    Nach außen hin macht Eliott Cooper einen sehr geerdeten Eindruck. Er ist Arzt, wird von Patienten und Kollegen anerkannt und geschätzt und seine Tochter ist der wichtigste Mensch in seinem Leben. Doch auch wenn es scheint, als habe er ein erfülltes Leben, so ist es für ihn doch leer und dunkel. Bereits 30 Jahre ist es her, seit er seine Frau und große Liebe Ilena verloren hat. Eigentlich hat Eliott mit seinem Leben abgeschlossen und er wartet nur noch auf den Tod. Bis zu dem Tag, an dem er von kambodschanische Stammesältesten, den er im Rahmen seiner ehrenamtlichen Hilfsarbeit kennengelernt hat, kleine goldene Pillen geschenkt bekommt. Anfangs skeptisch, wirft er sich dann doch eine ein. Was hat er schon zu verlieren. Und plötzlich bekommt Eliott eine zweite Chance… Die Pillen ermöglichen es Eliott, 30 Jahre in die Vergangenheit zu springen, wo er auf sein jüngeres Ich trifft. Und er bekommt die Gelegenheit, seine große Liebe wiederzutreffen. Kann er dieses Mal den tragischen Tod seiner Geliebten verhindern? Guillaume Musso war für mich bisher ein Unbekannter. Klar hab ich den Namen ab und an mal gelesen, aber bisher war mir nicht klar, welch ein grandioser Autor sich hinter diesem Namen verstecken muss. Kennst Du das Gefühl, wenn Du das Buch eines „unbekannten“ Autors lest, völlig ohne Erwartungen da ran gehst und dann total umgehauen wirst? So ging es mir. Dieses Buch hat mich einfach von den Füßen gehoben. Dabei war ich nach 50 Seiten noch wirklich skeptisch. Goldene Pillen, die einen Menschen in die Vergangenheit transportieren? Ja ne, is klar… Hinzu kam, dass einem als Leser der Einstieg etwas schwer gemacht wird. Die Handlung springt immer wieder zwischen zwei Zeitebenen hin und her. Da in beiden Handlungssträngen allerdings Eliott die Hauptrolle spielt, brauchte es ein wenig Zeit, bis ich mich in die Sache eingefunden hatte. Aber dieses kleine SiFi-Element tut der Geschichte sooo gut. Je weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr tritt das Zeitreiseelemente in den Hintergrund, was ich persönlich dann wirklich schade fand. Musso hat die Zeitsprünge auf eine unauffällige, fast realistische Art und Weise zu einem Teil der Story gemacht. Auch wenn die Handlung anfangs noch vorhersehbar erscheint, ändert sich diese Meinung mit der Zeit. Mir ging es zumindest so, dass ich dachte, Eliott würde alles daran setzen, den Tod seiner Liebe zu verhindern. Daher war ich mir fast sicher, dass ich den Verlauf des Buches vorausahnen konnte. Doch nach und nach stellt sich heraus, dass Musso sich da doch hat noch etwas einfallen lassen. Denn jede Zeitreise hat einen Nebeneffekt, den jeder von uns kennt. Wer nur ein Detail der Vergangenheit ändert, kann damit die Gegenwart auf den Kopf stellen. Und plötzlich muss Eliott sich fragen, ob es Dinge oder Menschen gibt, die ihm sogar noch wichtiger sind als seine Ehefrau. Musso hat sein Hauptaugenmerk verständlicherweise auf Eliott gelegt. Der ist gerade in seiner jüngeren Version gar nicht so einfach gestrickt. Er kann auch einmal kratzbürstig und aufbrausend sein, während sein älteres Ich von einer inneren Ruhe begleitet wird, deren Ursprung aus dessen Lebensmüdigkeit herrührt. Man hat zwar nicht das Gefühl, als würde er sich im nächsten Moment vor einen Zug stürzen wollen, aber ich hatte doch den Eindruck, als würde es ihm nicht viel ausmachen, wenn er die nächsten Jahre, die er zweifelsfrei allein bleiben würde, nicht erleben müsste. Zwar liebt er seine Tochter, doch diese ist erwachsen, aus dem Haus und kein Ersatz für Eliotts Verlust. Die junge Version dagegen ist voller Träume und Tatendrang. Er kann mit der zynischen Art seiner Alter Ego anfangs wenig anfangen, doch je besser sie sich kennenlernen, desto mehr nähern sich auch ihre Charaktere an. Ich mochte sie beide, doch gefühlsmäßig handelte es sich um zwei völlig unterschiedliche Personen. Totel verliebt war ich aber in Matt, Eliotts besten Kumpel und das in beiden Zeitebenen. Dieser Mann ist der Inbegriff der Machos. Feste Bindungen machen ihm Angst und er springt von einem Bett ins nächste. Seine Devise ist es, das Leben hier und jetzt zu genießen, was einfach symapthisch rüber kam. Er geht mit einer Leichtigkeit durchs Leben, die fast bewundernswert ist. Allerdings war es gerade in der späteren Zeitphase manchmal gleichzeitig traurig und schön, dass er sich im Alter auch so gar nicht ändert. Er genießt noch immer sein Leben, ist allerdings auch noch immer allein und holt sich sein Selbstwertgefühl von jüngeren Frauen. Das ganze Buch ist wunderschön gefühl- und fantasievoll. Es holt einen ab und trägt einen fort. Musso kann einfach schreiben. In einfachen Worten und Sätzen erzeugt er eine emotionale Atmosphäre, der sich der Leser kaum entziehen kann. Er schreibt eine Liebesgeschichte, ohne dass das Liebespaar zum Hauptgegenstand wird. Es war einfach so schön zu lesen… Lange Zeit hatte ich Guillaume Musso gar nicht auf dem Schirm. Das war ein Fehler! Nicht nur, dass er schreiben kann, sondern er scheint auch recht gute Ideen zu haben. Mit dieser Geschichte hat er mich total unvorbereitet von den Sohlen gehauen. Ich hab mit Eliott gelacht und geweint und wollte mich kaum von ihm und seinem Leben trennen. Eine wunderschöne, zauberhafte, liebevolle Geschichte… © Nellys Leseecke - Lesen bedeutet durch fremde Hand träumen

    Mehr
  • 8/2017: ★ ★ ★ ★ ★ so und nicht anders ist ein toller Musso

    Wirst du da sein?

    SeattleRakete

    01. April 2017 um 11:54


    Guillaume Musso - wirst du da sein? 
    Wieder ein Musso der überzeugt. Tolle Geschichte, man liest es in einem Rutsch weg ohne aufhören zu können. 
    Tolle Charaktere die sofort sympathisch sind und die man einfach mag. 


    Ich liebe Musso



  • Tolle Plots!

    Wirst du da sein?

    Stefanie_Gregg

    31. January 2017 um 10:52

    Ich habe für mich eine neue Entdeckung gemacht: Guillaume Musso! Französischer Autor, der auch in New York lebte. Ich halte ihn für einen der genialsten Plotter der letzten Zeit. Auch in dieser Geschichte, deren Inhalt zu Genüge beschrieben wurde. Hätte man mir gesagt, es geht um Zeitreisen, hätte ich das Buch vielleicht gar nicht gelesen. Aber wie er darum eine Geschichte strickt, ist wunderbar! Musso, ein großartiger Plotter in all seinen Geschichten. Und ein hinreißender und mitreißender Erzähler. (Okay, auch wenn manchmal seine Auflösungen nicht ganz so brillant sind wie die Geschichten, da erinnert er mich an Eschbach) Dennoch -absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Klasse

    Wirst du da sein?

    jenny1001

    13. May 2016 um 21:23

    Richtig toll dieses Buch wieder einmal richtig verschlungen fand es aber auch bissl traurig und hatte tränen in den Augen

  • Überdosis?

    Wirst du da sein?

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. April 2016 um 19:49

    Ich bin eigentlich grosser Musso Fan und habe einige Bücher von ihm gelesen. Dieses konnte mich aber nicht so fesseln, wie ich es sonst von Musso gewohnt bin. Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht in der richtigen Stimmung war für das Buch. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Mussos Geschichten immer irgendwie gleich konstruiert sind, d.h. es passieren unerklärliche Dinge... Irgendwie habe ich mehr erwartet... und daher ist der Grund für die tiefe Bewertung vielleicht schlicht meine zu hohen Erwartungen.

    Mehr
  • Diese Zeitreise macht überhaupt keinen Sinn...

    Wirst du da sein?

    Miri92

    17. March 2016 um 11:27

    Action: Spannung: Humor: Charaktere: Anspruch: Erotik: Meinung: Es tut mir wirklich Leid, das hier direkt am Anfang so klar machen zu müssen, aber diese Geschichte ist in meinen Augen der allerletzte Schrott! Schon der Beginn der Geschichte bis zur ersten Zeitreise war für mich einfach nur kitschig, völliger Blödsinn und für mich kaum lesbar. Aber ich dachte, mit den Zeitreisen  würde die Geschichte sich dem eigentlichen Fokus zuwenden und endlich tatsächlich beginnen. Aber was war das denn bitte? Es stört mich nicht, dass nicht aufgeklärt wird, wie die Zeitreisen möglich sind. Keine Erklärungen finde ich in solchen Fällen besser als irgendeine Scheinerklärung, die sowieso nicht aufgeht. Aber alles - und wirklich alles - weitere, was die Zeitreisen betrifft war der (entschuldigt, wenn ich mich wiederhole) absolute Schwachsinn! Da waren zum einen die zahlreichen Veränderungen, die Elliot in seiner eigenen Vergangenheit vorgenommen hat und die eigentlich kein wirkliches Paradoxon ausgelöst haben. Aber auch soetwas passiert in vielen Zeitreiseromanen und ich finde es zwar nervig und störend, wenn der Rest stimmt kann ich aber meist darüber hinwegsehen. Was mich allerdings völlig aus der Fassung gebracht hat war die Kommunikation der Figuren miteinander durch die Zeit! Das funktioniert so einfach nicht! Und überhaupt die Figuren insgesamt… Die Reaktionen, die Entscheidungen, die Handlungen, die sie getroffen und getan haben. So verhält sich kein Mensch!?! Die Figuren in diesem Roman waren so ziemlich die am schlechtesten ausgearbeitetsten, von denen ich je gelesen habe. Da glaube ich einer schlecht bedruckten Pappfigur noch eher, ein echter Mensch zu sein. Ganz besonders Tiffany hat den Vogel für mich abgeschossen. Ich kann nur sagen, dass dieses Buch, obwohl das Jahr noch nicht als ist, zu meinen absoluten Jahrestiefpunkten gehören wird - wenn nicht sogar zu den schlechtesten Büchern, die ich in meinem Leben überhaupt je gelesen habe…

    Mehr
  • Wie wird wohl die Zukunft sein?

    Wirst du da sein?

    Silvia22

    28. February 2016 um 09:39

    Ich habe vor Kurzem wieder mit lesen angefangen. Aufgrund des Covers hatte ich mich sofort für dieses Buch entschieden.  Ich denke, mein Fehler beim Lesen dieses Buches war, dass ich immer nur Stück für Stück ein bisschen weiter gelesen habe. Durch die Zeitsprünge im Buch, war es (durch dieses Stück für Stück-Lesen) schwierig, dem Buch zu folgen. Es dauerte deshalb auch ein bisschen, bis es mich gepackt hatte. Doch dann, als die Spannung aufkam, las ich es in zwei Tagen zu Ende und so war es auch einfacher, dem Inhalt zu folgen. Das Buch beschäftigte sich vor allem damit "Kann die Vergangenheit geändert werden?". und wenn dies gemacht werden könnte, wie würde wohl die Zukunft aussehen? Wäre sie dann anders?  Schönes Buch über Liebe, Freundschaft, Schuldgefühle, und was das Leben so mit sich bringt...

    Mehr
  • Wirst du da sein? - Guillaume Musso

    Wirst du da sein?

    BinavanBook

    14. November 2015 um 14:56

    Klappentext Ist die Liebe stärker als der Tod? Dr Eliott Cooper hat alles, was er sich wünschen kann: den Respekt von Patienten und Kollegen, die Liebe seiner Tochter. Doch seit dem Tag, als er vor dreißig Jahren seine Frau Ilena verloren hat, quälen ihn Sehnsucht und Schuldgefühle. Was aber, wenn das Schicksal ihm eine zweite Chance gäbe? Wenn er in der Zeit zurückreisen könnte, um einen tragischen Fehler zu korrigieren? Autor Guillaume Musso, geboren 1974 in Antibes, arbeitete als Dozent und Gymnasiallehrer. Musso ist einer der erfolgreichsten Gegenwartsautoren Frankreichs, seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt und haben sich als internationale Bestseller durchgesetzt. Der erste Satz Der Helikopter des Roten Kreuzes landete pünktlich. Meine Meinung Mit dem Protagonisten Elliot Cooper machen wir uns in der Geschichte auf die Reise in die Vergangenheit. Dort besucht er sein 30 Jahre jüngeres ich, wir erfahren was es heißt das Schicksal herauszufordern und wie kompliziert es ist möglichst viel davon wieder auszubügeln. Wirst du da sein, ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die fantasievoll beschrieben, spannend und tragisch schön zugleich ist. Emotional fesselnd hat mich Guillaume Musso durch das ganze Buch geführt, schade das es schon so früh zu Ende war.

    Mehr
  • Ein Musso wie er im Buche steht

    Wirst du da sein?

    minicaspi

    06. November 2015 um 15:03

    Wirst du da sein? von Guillaume Musso 308 Seiten- Piper Verlag ISBN: 978-3492307215 Original Titel: Seras-tu là? Inhalt: Wir sind ihm Jahr 2006, San Franzisco. Elliott Cooper hat vor einigen Monaten erfahren, dass er Krebs hat. Er hat nicht mehr viel Zeit, da der Krebs schon gestreut hat. Nichts und Niemanden kann ihm noch vor dem unvermeidlichen Tod retten. Er selber ist Arzt und weiß wann er aufgeben muss. Doch ein großer Wunsch bleibt ihm noch, bevor er geht. Er möchte seine große Liebe noch einmal sehen, das Problem ist, sie ist bereits seit 30 Jahren Tod. Bei einem humanitären Einsatz in Kambodscha, rettet er einem Jungen das Leben und bekommt von einem Einheimischen dort ein Dank schön. Er soll sagen, was er sich am meisten auf der Welt wünscht und so bekommt Elliot genau die Chance die er sich wünscht. Er bekommt Pillen, mit denen er in die Vergangenheit reisen kann. Um genau zu sein bekommt er Pillen mit denen er 30 Jahre zurück reisen kann. Doch klappt es wirklich, das er das unmögliche möglich machen kann und die Liebe seines Lebens noch einmal treffen kann? Meine Meinung: Auch dieser Roman hat mich mal wieder voll in seinen Bann gezogen. Guillaume Musso hat wieder bewiesen, dass er das scheiben einfach beherrscht. Dieses Mal viel es mir zu Anfang etwas schwer in die Geschichte hineinzufinden, da ich nicht wusste was das soll, dass die Geschichte ich um einen Arzt dreht, der in Kambodscha in einem Armendorf hilft. Ich konnte mir so absolut nicht vorstellen, worauf Musso am Ende hinaus will. Doch mit der Zeit hat mich die Geschichte einfach gepackt. Dann spielt sie ja auch in San Franzisco. Ich fand es total irre zu sehen wie Elliot in die Vergangenheit reist und sich selber nur Jünger trifft. Es war lustig mit anzusehen, dass die beiden doch die gleiche Person sind, aber dennoch anders denken. Es war echt gut durchdacht, dass man als älterer Mensch ja schon mehr erlebt hat und dann auch anders über Dinge denkt als 30 Jahre zuvor. Mir haben beide Elliots gefallen und es hat mir viel Freude bereitet mit beiden ihren Alltag und die Zeitreisen zu durchleben. Das Buch hat mich zum Nachdenken gebracht, an was für kleinen Entscheidungen das Leben manchmal hängt und wie schnell so eine Entscheidung das ganze Leben verändern kann. Alles in allem ist dies wieder ein perfekt gelungener Musso Roman den ich nur jedem weiter empfehlen kann, denn ihr werdet ihn LIEBEN!!

    Mehr
  • Wirst Du da sein?

    Wirst du da sein?

    Sweetybeanie

    08. February 2015 um 17:22

    Zum Inhalt: San Fransico 2006: Dr. Elliott Cooper wird in einigen Wochen sterben. Er ist unheilbar krank. Sein größter Wunsch: seine große Liebe noch einmal zu sehen. Doch Ilena ist seit 30 Jahren tot. Doch dann, während eines humanitären Einsatzes in Kambotscha, bietet ihm ein Einheimischer genau diese Chance. Elliot reist dreißig Jahre zurück in die Vergangenheit und begegnet im Jahre 1976 seinem jüngeren Ich. Kann Elliott verhindern, dass seine große Liebe stirbt? Meine Meinung: Ein wunderschöner, magischer Roman, der zu Tränen rührt und das Herz berührt. Ich kann Guillaume Musso nur weiter empfehlen, seine Bücher gehen direkt ins Herz, ohne dabei kitschig zu wirken. Auch für Fans von Zeitreiseromanen auf jeden Fall empfehlenswert!

    Mehr
  • Wirst du da sein?

    Wirst du da sein?

    Chani

    13. August 2014 um 11:31

    Ich habe dieses Buch (zum Glück) am Wochenende endlich von meinem SuB befreit, wo es schon ziemlich lange lag... und ich bin unglaublich froh darüber, es endlich gelesen zu haben, denn es hat mich sehr berührt und mir wahnsinnig gut gefallen!! Ich hatte zwar anfangs etwas Bedenken, ob ich die verschiedenen Zeiten immer richtig deuten werde und nicht durcheinander komme in den Zeiten, aber dies war zum Glück gar kein Problem. Elliott war mir von Anfang an unglaublich symapthisch! Und auch wenn ich mir zwischendurch mal dachte; mensch, nutz Deine Zeitsprünge zu Deinem jüngeren ich doch mal wirksamer; unternimm etwas!; klär den armen jungen Elliott komplett auf!; fand ich die Art und Weise, wie Elliott die Reisen genutzt hat, dann doch sehr passend und verständlich. Die intensive Freundschaft zu Matt hat mich sehr berührt. Matt war mir ebenfalls sehr sympathisch und vorallem, als man dann etwa in der Mitte des Buches erfährt, unter welchen Umständen Elliott und Matt sich kennengelernt haben, fand ich das sehr schön. Matt spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch, denn er ist eine enorm wichtige Person für Elliott. Hier wird das Thema Freundschaft sehr intensiv dargestellt, was dem Buch, neber den Zeitreisen zum Thema Liebe, einen enorm schönen Beigeschmack gibt. Die eigentliche Liebesbeziehung zwischen Elliott und Ilena fand ich etwas arg holprig. Das ist schwer zu beschreiben, aber auch durch die Zeitreisen, durch die ja maßgebliche Dinge verändert werden sollen, kam es mir eher so vor, als plätschere die Beziehung der beiden etwas vor sich her. Trotz allem fand ich, dass dieses Buch eben doch von einer wunderbaren Liebesgeschichte und eben dieser schönen Geschichte der Freundshaft erzählt und damit sehr nahegeht. Zum Ende hin werden die Abschnitte sehr kurz gehalten, was aber nicht stört, da man aus der Vorgeschichte erahnen kann, was in den einzelnen Zeitabschnitten eben alles passiert. Den Alltag und das Geschehen kann man sich als Leser selbst gut genug vorstellen. Und da es ab hier ja auch spannend wird, kamen mir die kurzen Abschnitte sehr gelegen, da ich ja schnell wissen wollte, wie es weiter geht ;-) Das Ende des Buches fand ich dann schon fast etwas dramatisch. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Von einem Happy-End kann man hier im eigentlichen Sinne nicht sprechen, aber es hat mir sehr gefreut, dass alles so gekommen ist, wie es ist (ohne jetzt hier näheres zu schreiben und damit vielleicht jemanden die Spannnung zu verderben ;-) ) Mir hat dieses Buch wahnsinnig gut gefallen! Ich fand den Schreibstil des Autors sehr schön und gut verständlich. Ich habe bisher kein anderes Buch dieses Autors gelesen, was ich aber in der Zukunft auf jeden Fall ändern möchte. :-) Ich wurde gestern spät abends mit den Buch fertig und hab danach noch eine Weile wach gelegen und mir Gedanken darüber gemacht, was ich selbst wohl tun bzw. ändern würde, wenn ich in der Zeit reisen könnte... ;-) Sehr interessant. Das Buch regt wirklich zum nachdenken an... Ich habe dem Buch volle 5 Sterne gegeben und fand es jetzt im nachhinein etwas schade, dass das Buch nicht dicker war ;-)

    Mehr
  • Kann Liebe stärker als der Tod sein?

    Wirst du da sein?

    buchjunkie

    Nie ist der Arzt Dr.Elliott Cooper über den Tod seiner großen Liebe Ilena vor dreissig Jahren hinweggekommen.Sehnsucht und Schuldgefühle quälen ihn noch immer, und außer seiner Tochter Angie konnte nie mehr eine Frau sein Herz erobern.  Eines Tages erhält er als Dank in Kambodscha von einem alten Khmer 10 goldene Pillen, die ihm ermöglichen sollen, Ilena noch einmal wiederzusehen.  Als Zeitreisender zwischen 1976 und 2006 begegnet Elliott seinem eigenen Ich als jungem Mann. Gemeinsam wollen sie die Weichen in ihrem Leben anders stellen, um Ilenas frühen Tod zu verhindern.  Doch schnell wird ihm klar, dass man die Wege des Schicksals nicht ungestraft verändern kann.  Dieser Roman hat mich überrascht, ich hatte aufgrund des Titels und Cover eine etwas kitschige Geschichte erwartet. Dem war nicht so.  “Wirst Du da sein“ ist ein wunderbarer Roman über Liebe und Freundschaft. Er ist in einer sehr ansprechenden, modernen Sprache geschrieben.  Die einzelnen Kapitel wechseln zwischen den Zeiten, was das Interesse an der Geschichte ständig aufrechterhält.Mit jeder Begegnung des jungen und des alten Elliott verstanden sich die beiden besser und ich musste einfach ständig wissen, wie es weitergeht.  Ich konnte in dem Roman regelrecht versinken und werde mit Sicherheit noch mehr von Guillaume Musso lesen.  Ein sehr empfehlenswertes Buch

    Mehr
    • 2
  • Darf man die Vergangenheit verändern?

    Wirst du da sein?

    Sabine17

    01. March 2014 um 22:35

    Dr. Eliot Cooper ist 60 Jahre alt, ein erfolgreicher Kinderarzt und stolzer Vater einer 20jährigen Tochter. Doch seit vor 30 Jahren seine große Liebe Ilena gestorben ist, trauert er ihr nach und gibt sich die Schuld an ihrem Tod. In seinen Ferien hilft er als Arzt in Krisengebieten. Als er in Kambodscha ein entstelltes Kind operiert, fragt ihn ein alter Mann nach seinem größten Wunsch. Eliot möchte Ilena wiedersehen. Da schenkt ihm der alte Mann 10 goldene Pillen. Mit Hilfe jeder dieser Pillen reist er jeweils für 20 Minuten zurück ins Jahr 1976 zu seinem 30jährigen Ich. Und mit diesen Reisen versucht er Ilenas Tod zu verhindern. Doch der Preis dafür ist hoch. Zu hoch? Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Nachdem ich den Buchrücken gelesen hatte, hatte ich einen Liebesroman erwartet, doch dieses Buch ist viel mehr. Es geht auch um die Frage, darf und soll man die Vergangenheit verändern, wenn dies möglich wäre. Eine Frage, die einen noch beschäftigt, auch wenn man das Buch längst beendet hat.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks